Ardbeg

Marke: Ardbeg

Die Ardbeg Destillerie wurde 1815 von John McDougall im Süden der schottischen Insel Islay nahe der Ortschaft Port Ellen gegründet. Noch bis 1959 in Familienbesitz, kam es 1981 zur Stilllegung des Betriebs. 1989 begann wieder die Produktion bis zur erneuten Schließung im Jahr 1996. Seit der Übernahme durch die The Glenmorangie Company 1997 ist die Ardbeg Destillerie wieder aktiv.

Ardbeg

Test: Ardbeg Drum

Zum Ardbeg Day 2019, der im Zeichen des karibischen Karnevals stand, veröffentlichte die Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay das General Release des Ardbeg Drum. Die Sonderedition der für ihre stark torfigen Single Malt Whiskys bekannten Brennerei verbrachte ihre Reifung über einen nicht genannten Zeitraum zunächst in ehemaligen Bourbonfässern und anschließend in ehemaligen Rumfässern aus Amerika. Das Abfüllen in Flaschen geschah mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent – anders als das Committee Release mit einer Alkoholstärke von […]

Ardbeg

Test: Ardbeg Drum Committee Release

Wie gewohnt entwickelte die Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay auch für den karibisch angehauchten Ardbeg Day 2019 am 1. Juni eine Sonderabfüllung: den Ardbeg Drum. Um dem Fan-Club der Brennerei, dem sogenannten Ardbeg Committee, auch wieder einen exklusiven Vorgeschmack zu bieten, erschien rund drei Monate zuvor am 6. März das Ardbeg Drum Committee Release. Hinter dieser Limited Edition steckt ein Single Malt Whisky, der zunächst in ehemaligen Bourbonfässern und anschließend in ehemaligen Rumfässern aus Amerika reifte. Eine Kältefiltration geschah […]

Ardbeg

Test: Ardbeg Grooves

Die Sonderedition Ardbeg Grooves lancierte die auf der schottischen Insel Islay gelegene Ardbeg Distillery anlässlich des „Ardbeg Day 2018“. Das auf den 2. Juni gefallene Event, das zugleich feierlicher Abschluss des alljährlichen Fèis Ìle – dem Festival für Malt und Musik auf Islay – ist, stand unter dem Motto „Peat & Love“. So auch diese Sonderabfüllung: der in einer langsamen Fermentation und einer zweifachen Destillation in Kupferbrennblasen aus dem stark getorften Gerstenmalz – der Phenolgehalt liegt bei circa 50 ppm – von Port Ellen Maltings und dem torfigen Wasser aus […]

Ardbeg

Test: Ardbeg Twenty Something 23 Jahre

Mit dem Ardbeg Twenty Something 23 Jahre präsentierte die auf der schottischen Insel Islay ansässige Ardbeg Distillery zu Anfang November 2017 einen limitierten Single Malt Whisky exklusiv für den Ardbeg Committee genannten Fanclub. Die 23-jährige Sonderabfüllung entstammt einer Zeit, in der die Brennerei vor der Schließung stand. In den 23 Jahren der Reifung in amerikanischen Bourbonfässern und spanischen Oloroso-Sherryfässern erlebte der stark getorfte Whisky die nicht zuletzt der derzeit mehr als 120.000 Mitglieder umfassenden Fangemeinde zu […]

Ardbeg

Test: Ardbeg Corryvreckan

Der Ardbeg Corryvreckan erweitert seit dem Jahr 2009 das Kernsortiment der Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay. Den nach einem Wasserstrudel nördlich der Inseln Islay und Jura benannten Single Malt Whisky gewinnt die Brennerei aus dem stark getorften Gerstenmalz – der Phenolgehalt liegt bei circa 50 ppm – von Port Ellen Maltings und dem torfigen Wasser aus dem nahen Loch Uigeadail. Versehen mit Hefe findet die Fermentation über mindestens 50 Stunden statt, ehe es anschließend zu einer zweifachen Destillation in Kupferbrennblasen kommt. Ein […]

Ardbeg

Test: Ardbeg TEN 10 Jahre

Seit dem Jahr 2000 ist der Ardbeg TEN 10 Jahre das Aushängeschild der auf der schottischen Insel Islay gelegenen Ardbeg Destillerie. Die Herstellung des Single Malt Whiskys beginnt mit dem sehr stark getorften Gerstenmalz – circa 50 ppm – von Port Ellen Maltings und dem torfigen Wasser aus dem nahen Loch Uigeadail. Zusammen mit Hefe über mindestens 50 Stunden fermentiert, kommt es anschließend zu einer zweifachen Destillation in Kupferbrennblasen. Ein sogenannter Purifier lässt schwere und damit torfhaltige Alkohole in die Brennblase zurücklaufen, was laut […]