Sipsmith

Sipsmith Strawberry Smash Gin im Test: Durch und durch englisch

Anlässlich der Partnerschaft mit den Wimbledon Championships, dem wohl prestigeträchtigsten Tennisturnier der Welt, kreierte die in London ansässige Sipsmith Distillery den Sipsmith Strawberry Smash Gin. Der auch im Jahr 2022 wieder in begrenzter Menge aufgelegte London Dry Gin wartet im Wesentlichen mit zwei Schlüsselzutaten auf: süßen, reifen Erdbeeren von Hugh Lowe Farms in Kent, dem exklusiven Lieferanten der Wimbledon-Erdbeeren, sowie englischer Minze. Die Basis wiederum bildet der originalen […]

Casamigos

Casamigos Mezcal im Test: Von der Kraft verlassen

Ergänzend zu einer Reihe von Tequilas umfasst das Sortiment der von Schauspieler George Clooney sowie den Freunden Randy Gerber und Mike Meldmann im Jahr 2013 ins Leben gerufenen Marke Casamigos auch einen Mezcal Artesanal. Der Casamigos Mezcal der Kategorie Joven basiert ausschließlich auf der Agave Espadín, die zwischen acht und neun Jahre im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca heranwächst. Im besagten Bundesstaat übernimmt ein in vierter Generation geführter Familienbetrieb die handwerklich geprägte […]

Mount Rigi

Mount Rigi Aperitif Liqueur im Test: Wenig Kirsche, aber viel Genuss

Beim Mount Rigi Aperitif Liqueur handelt es sich um einen Likör, der im Jahr 2015 vom Vater-Sohn-Gespann Albert und Alexander Tichelli von der Distillerie Mount Rigi in Zug in der Schweiz entwickelt wurde. Ganz nach dem Motto „Flavor of the Alps“ wird dafür ein Brand Zentralschweizer Kirschen mit einem Mazerat alpiner Botanicals wie Holunderblüte, Enzian und Rosenmelisse vermählt. Nach der obligatorischen Süßung wird mit einem bei 20 Prozent eingestellten Alkoholvolumen und allem Anschein nach ohne Farbstoff […]

Paula Pumpernickel

Paula Pumpernickel Salzkaramell im Test: Sinfonie aus Salz und Karamell

Paula Pumpernickel Salzkaramell heißt ein Sahnelikör, der im Sommer 2021 von der Feinbrennerei Sasse in Schöppingen im Münsterland und der Bloggerin Paula Pumpernickel, die sich auf kulinarische Spezialitäten des Münsterlandes spezialisiert hat, vorgestellt wurde. Dieser basiert wie das Aushängeschild der dreiteiligen Reihe „Paula Pumpernickel“, die Herrencreme, auf einem Dessert und zwar auf Salzkaramell. Zu den Ingredienzen zählen neben Sahne entsprechend Karamell und Salz. Nach der […]

Paula Pumpernickel

Paula Pumpernickel Milchkaffee im Test: Süßes für die Süßen

Die Zusammenarbeit zwischen der Feinbrennerei Sasse in Schöppingen im Münsterland und der Bloggerin Paula Pumpernickel, die sich auf kulinarische Spezialitäten des Münsterlandes spezialisiert hat, brachte im Sommer 2021 die Reihe „Paula Pumpernickel“ mit drei Sahnelikören hervor. Abseits des Aushängeschilds, der Herrencreme, zählt zu der Reihe auch der Paula Pumpernickel Milchkaffee. Die Zutatenliste dieses Sahnelikörs umfasst Milchkaffee und helles Karamell. Im Anschluss an die obligatorische […]

Paula Pumpernickel

Paula Pumpernickel Herrencreme im Test: Rum-tastisches „Dessert“

Im Sommer 2021 enthüllte die Feinbrennerei Sasse in Schöppingen im Münsterland gemeinsam mit der Bloggerin Paula Pumpernickel, die sich auf kulinarische Spezialitäten des Münsterlandes spezialisiert hat, die Reihe „Paula Pumpernickel“. Das Aushängeschild der Reihe ist die Paula Pumpernickel Herrencreme, die in Anlehnung an das original Münsterländer Dessert „Herrencreme“ aus echter Vanille, Sahne und Blockschokolade sowie etwas Übersee-Rum hergestellt wird. Abgefüllt wird nach der obligatorischen Süßung mit […]

Root to Fruit

Root to Fruit – Camela im Test: Orientalisch scharf

Beim Root to Fruit – Camela handelt es sich um einen Aperitif, den der Barprofi und Spirituosenexperte Stephan Hinz im Rahmen einer dreiteiligen Range im Sommer 2021 lancierte. Die RTF Distillers, eine Tochter der Hinzself Group in Köln, überlässt die Herstellung einer namentlich nicht genannten Brennerei. In Anlehnung an die historische Seidenstraße werden Bitterorange, Granatapfel, Safran, Kardamom, Chili, Pfeffer, Wermutkraut und Ingwer kombiniert. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 20 Prozent und […]

Root to Fruit

Root to Fruit – Ricordino im Test: Zitronig, mit unharmonischer Süße

Als der Barprofi und Spirituosenexperte Stephan Hinz im Sommer 2021 unter dem Namen Root to Fruit eine dreiteilige Aperitif-Range veröffentlichte, kam damit auch der mediterran angehauchte Root to Fruit – Ricordino auf den Markt. Die RTF Distillers, eine Tochter der Hinzself Group in Köln, überlässt die Herstellung einer namentlich nicht genannten Brennerei. Diese verarbeitet die Zutaten Zitrone, Limette, Orangenblüte, Basilikum, Rosmarin, Thymian und Angelikawurzel. Nach einer Süßung in unbekanntem Umfang […]

Root to Fruit

Root to Fruit – Kalyx im Test: Blumige Leichtigkeit

Rechtzeitig für den Sommer 2021 brachte der Barprofi und Spirituosenexperte Stephan Hinz mit Root to Fruit eine dreiteilige Aperitif-Range auf den Markt. Mit von der Partie: der von Blüten inspirierte Root to Fruit – Kalyx. Von den RTF Distillers, einer Tochter der Hinzself Group in Köln, mit der Herstellung betraut ist eine namentlich nicht genannte Brennerei. Diese kombiniert Rose, Hibiskus, Himbeere, Grapefruit, Orange, Zitronenverbene, Wermutkraut und Veilchenwurzel. Abgefüllt wird mit einem […]

Hendrick's

Hendrick’s Neptunia im Test: Maritime Verführung

Wie schon in den Vorjahren veröffentlichte das schottische Familienunternehmen William Grant & Sons mit dem Hendrick’s Neptunia auch für 2022 wieder eine Limited Edition. Im Zuge der Entwicklung will sich Lesley Gracie, Master Distillerin des Hendrick’s Gin Palace in Girvan im Südwesten Schottlands, von ihren Spaziergängen an der rauen Küste von Ayrshire inspiriert haben lassen. In ihrem „Cabinet of Curiosities“ ergänzte die Expertin den originalen Hendrick’s Gin, hergestellt in gewohnter Manier […]

Anzeige

Ardbeg

Ardbeg Ardcore General Release im Test: Feuer und Schokolade

Ardbeg Ardcore heißt die Limited Edition zum Ardbeg Day 2022, der alljährlich am letzten Samstag des Fèis Ìle, des Festival of Music and Malt auf Islay, stattfindet. Sowohl die Sonderabfüllung als auch der Aktionstag, der diesmal auf den 4. Juni fällt, steht im Zeichen des Themas Punk Rock. Damit will die Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay auf die vermeintliche Punk-Vergangenheit der Insel aufmerksam machen und „Punk Ellen“ – den eigenen Angaben zufolge in Vergessenheit geratenen Spitznamen des Hafens […]

Ellenor

Ellenor Elderflower im Test: Blütenzauber für den Mix

Den Namen Ellenor Elderflower trägt ein im Sommer 2020 vorgestellter Bio-Holunderblütenlikör aus Dänemark, der seit dem Frühling 2021 auch in Deutschland vertrieben wird. Den Likör hat der Barprofi Hasse Bank Johansen kreiert, der in Aarhus sowohl das Restaurant mit Bar „St. Pauls Apothek“ als auch die Bar „Gedulgt“ betreibt. In Kooperation mit Skotlander Rum werden erntefrische Holunderblüten auf Alkohol gegeben und mit Zitronensaft sowie Rohrzucker angereichert, sodass eine als optimal angepriesene […]

Carpano

Carpano Botanic Bitter im Test: Bittersüßes aus traditionellem Hause

Wenige Monate nach dem Launch brachte die Fratelli Branca Distillerie in Mailand im Sommer 2020 ihren Carpano Botanic Bitter nach Deutschland. Für den Bitterlikör setzt das Traditionsunternehmen auf zehn ausgewählte Botanicals, die mittels eines als traditionell handwerklich bezeichneten Herstellungsverfahren verarbeitet werden. Zu den Ingredienzen zählen Safran, Sandelholz, frische grüne Orangenschale aus Italien, Bitterorangenschale aus mediterranen Regionen, Chinarinde […]

Hampden Estate

Hampden Estate 8 Jahre im Test: Hochgenuss nicht für jedermann

Im Jahr 2018 veröffentlichte die historische Hampden Estate Distillery auf Jamaika erstmalig ihren Heavy Pot Still Rum unter eigenem Label für den internationalen Markt. Das seitdem herangewachsene Sortiment sogenannter Pure Single Jamaican Rums wird angeführt vom Flaggschiff in Form des Hampden Estate 8 Jahre. Destilliert wird in einer kupfernen Double Retort Pot Still auf Grundlage von Zuckerrohrmelasse und im Anschluss an eine wilde Fermentation mit natürlichen Hefen. Ungewiss bleibt, in welchen Fässern die […]

Licor 43

Licor 43 Chocolate im Test: Einfach schokoladig

Im März 2022 führte die im spanischen Cartagena beheimatete Zamora Company den Licor 43 Chocolate in Deutschland ein. Bei dem in nicht näher beleuchtetem Maße limitierten Schokoladenlikör handelt es sich um eine Fusion aus Licor 43 und Kakao angepriesen. Die Basis bilden demnach die 43 Zutaten des Originals, zu denen primär mediterrane Zitrusfrüchte und Vanille gehören sollen. Hinzu stößt eigenen Angaben zufolge ausschließlich aus nachhaltiger Produktion stammender Kakao. Ferner ist Sahne enthalten. Nach […]

Selva Negra

Selva Negra im Test: Harmonie zweier Welten

Das von Sebastian Dresel und Laurin Lehmann in Stuttgart gegründete Unternehmen Selva Negra Spirits lancierte im Herbst 2021 die Agavenspirituose Selva Negra, die zwar an die mexikanischen Originale Tequila und Mezcal angelehnt, aber doch eigenständig sein soll. Die mehrere Monate in Anspruch genommene Entwicklung erfolgte in Kooperation mit Destillateur Florian Faude, der auch die Herstellung in seiner Hausbrennerei Kaiserstuhl in Bötzingen im Schwarzwald vornimmt. Die Grundlage bildet ein aus Südamerika bezogenes Extrakt der als sehr blumig und fruchtig […]

Rebel

Rebel Bourbon Tawny Port Finish im Test: Beerig gut

Gegen Ende 2021 veröffentlichten die Lux Row Distillers, die Bestandteil des US-amerikanischen Unternehmens Luxco sind, mit dem Rebel Bourbon Tawny Port Finish die dritte Sonderedition einer Special Finish Series. Wie ihre Vorgänger basiert auch diese Limited Edition auf dem originalen Rebel Bourbon, einem Kentucky Straight Bourbon Whiskey, der von den Lux Row Distillers in Bardstown im US-Bundesstaat Kentucky nach einer historischen Rezeptur aus dem Jahr 1849 hergestellt werden soll. Die besagte Rezeptur sieht […]

Rebel

Rebel Bourbon im Test: Weicher Allrounder

Der Rebel Bourbon gehört dem Portfolio des US-amerikanischen Unternehmens Luxco an. Hergestellt wird der Kentucky Straight Bourbon Whiskey von den in Bardstown im US-Bundesstaat Kentucky beheimateten Lux Row Distillers, die dafür auf eine originale Rezeptur aus dem Jahr 1849 zurückgreifen wollen. Die besagte Rezeptur sieht demnach eine Mashbill aus 68 Prozent Mais, 20 Prozent Weizen und zwölf Prozent Gerstenmalz vor. Auf die Destillation in einer kupfernen Column Still folgt Reifung in neuen, ausgebrannten Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Inoffiziellen Angaben zufolge […]