Tests

The Gospel Straight Rye Whiskey im Test: Aromareicher Roggen aus Australien

Im Frühling 2021 kam der The Gospel Straight Rye Whiskey nach Deutschland. Die von Ben Bowles und Andrew Fitzgerald im australischen Melbourne gegründeten The Gospel Distillers widmen sich einer von US-amerikanischem Rye Whiskey inspirierten Herstellung. Dafür ausschließlich von einer Farm aus dem Murray Mallee bezogener Roggen soll aufgrund anhaltender Trockenheit und ganzjährigen Sonnenscheins über eine einzigartige Aromatik verfügen. Der ausschließlich ungemälzte Roggen erfährt erst […]

Bockfieber

Bockfieber Wilde Kräuter im Test: Herbales Spektakel

Im Frühling 2021 überraschte Bockfieber mit einer neuen Auswahl an Bränden und Geisten. Mit darunter: der Bockfieber Wilde Kräuter. Der Kräutergeist des in Sachsenheim in Baden-Württemberg ansässigen Brands basiert auf den gleichen 32 ausgewählten Kräutern, Gewürzen und Früchten wie der originale Bockfieber Kräuterlikör. Bekannt sind Kalmuswurzel, Süßholzwurzel, Sternanis, Lavendelblüten, Orangenschalen, Bitterorange sowie Gewürznelken. In Zusammenarbeit mit der Höllberg Brennerei in Oberkirch im […]

Black Bottle

Black Bottle im Test: Tradition ganz in Schwarz

Mit dem Relaunch des Black Bottle im Jahr 2013 will das zu den Burn Stewart Distillers gehörende Unternehmen Gordon Graham & Co. dem originalen Blended Whisky aus dem Jahr 1879 wieder näher gekommen sein. Zum einen wurde die namensgebende schwarze Flasche zurückgebracht, die im Zuge der Weltkriege nicht mehr aus Deutschland bezogen werden konnte und gut ein Jahrhundert lang durch eine aus Grünglas ersetzt wurde. Zum anderen wurde der ausgewählte Grain und Malt Whiskys vereinende Blend selbst […]

Licor 43

Licor 43 Horchata im Test: Veganer „Cremelikör“ für jedermann

Der Licor 43 Horchata beerbte im Frühling 2020 den wenige Jahre zuvor gelaunchten Licor 43 Orochata. Die Gründe für den Relaunch waren die Umbenennung, die Nähe zum traditionell valencianischen Sommergetränk „Horchata de Chufa“ zu intensivieren, und die Erneuerung der Rezeptur, um auch letzten Bestandteile tierischer Milcherzeugnisse zu eliminieren. Nichtsdestotrotz soll die Rezeptur des seitdem veganen und laktosefreien Likörs im Kern unverändert geblieben sein. So kombiniert die Zamora Company im […]

Tanqueray

Tanqueray Blackcurrant Royale im Test: „Gin“ süß und sauer

Im März 2021 wurde das Sortiment der englischen Kultmarke Tanqueray um einen Flavoured Gin erweitert: den Tanqueray Blackcurrant Royale. Die Grundlage für den aromatisierten Distilled Gin bildet der originale Tanqueray London Dry Gin, der in der verantwortlichen Cameronbridge Distillery im schottischen Windygates mit Wacholder, Koriander, Angelikawurzel und Süßholz hergestellt wird. Hinzu stoßen französische Schwarze Johannisbeeren und Vanille, wobei im Dunkeln bleibt, ob die Aromatisierung […]

Laphroaig

Laphroaig 10 Jahre Sherry Oak Finish im Test: Harmonie aus Rauch und Sherry

Im Frühjahr 2021 führte die Laphroaig Distillery auf der schottischen Insel Islay den Laphroaig 10 Jahre Sherry Oak Finish ein. In gewohnter Manier per zweifacher Destillation in Kupferbrennblasen aus stark getorftem Gerstenmalz mit einem Phenolgehalt von über 40 ppm und aus Wasser aus dem nahe gelegenen Kilbride Stream gewonnen, erhält der Single Malt Whisky zunächst eine Hauptreifung in Ex-Bourbonfässern und Refill-Oloroso-Sherryfässern. Am Ende der insgesamt zehnjährigen Reifezeit erfolgt ein Finish über einen […]

Goslings

Goslings Black Seal im Test: Brauner Rum für den Mix

Beim Goslings Black Seal handelt es sich um das Aushängeschild des gegenwärtig in achter Generation geführten Familienunternehmens Gosling Brothers, das im Jahr 1806 auf Bermuda gegründet wurde. Noch heute soll der braune Rum nach einem 150 Jahre alten Familienrezept hergestellt werden. Soweit bekannt, werden auf Zuckerrohrmelasse basierende Pot-Still- und Column-Still-Rums aus namentlich nicht genannten Brennereien bezogen. Mindestens drei Jahre reifen die Rums in neu ausgebrannten Bourbonfässern […]

Noilly Prat

Noilly Prat Original Dry im Test: Kult-Vermouth aus Frankreich

Der Noilly Prat Original Dry aus Frankreich ist nicht mehr wegzudenken. Der weiße, trockene Vermouth soll noch immer nach der aus dem Jahr 1813 stammenden Originalrezeptur von Joseph Noilly in der La Maison Noilly Prat in der südfranzösischen Gemeinde Marseillan unweit des Mittelmeers entstehen. Das 16 Monate in Anspruch nehmende Herstellungsverfahren setzt sich aus der zwölfmonatigen Reifung trockener Weißweine der regionalen Rebsorten Picpoul de Pinet und Clairette in alten […]

Elephant

Elephant Gin Coffee Liqueur im Test: Kalter Kaffee, der wärmt

Gegen Ende 2020 wuchs das Kernsortiment rund um den Elephant Gin um den Elephant Gin Coffee Liqueur. Die die beiden gegenwärtig starken Trends Gin und Kaffee vereinende Sortimentserweiterung entsteht in Wittenburg in Mecklenburg-Vorpommern. Vermählt werden per Vakuumdestillation gewonnene Kaffeedestillate und kalt gebrühter Kaffee mit Elephant Aged Gin – der im Fass gereiften Variante des unter anderem fünf afrikanische Botanicals enthaltenden London Dry Gins. Hinsichtlich des Kaffees setzt […]

Ardbeg

Ardbeg Scorch General Release im Test: Feuriges Spektakel

Anlässlich des Ardbeg Days 2021 veröffentlichte die Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay die Ardbeg Scorch getaufte Limited Edition. Angelehnt an das in 2021 ausgerufene Motto des Aktionstags, der alljährlich am letzten Samstag des Fèis Ìle, des Festival of Music and Malt, auf der Insel sowie in den Ardbeg Embassies weltweit gefeiert wird, entstand der Single Malt Whisky im Zeichen eines legendären Drachens, der im Warehouse No. 3 die Fässer ausbrennen soll. Einzig der Brennerei-eigene Hund Shorti […]

Anzeige

Spreewood Distillers

Spreewood Distillers Gurkengeist im Test: Im Zeichen der Spreewälder Gurke

Neben diversen Roggen Whiskeys stellen die Spreewood Distillers in ihrer Spreewald-Destillerie in Schlepzig unweit von Berlin auch anderweitige Spirituosen her. Eine davon ist der Spreewood Distillers Gurkengeist. Für diesen werden ausschließlich frische Spreewälder Gurken bezogen. Zunächst werden sie geschält und fein gehobelt, um anschließend in neutralem Roggenalkohol mazeriert zu werden. Das Mazerat wird schließlich in einer kupfernen Brennblase redestilliert beziehungsweise vergeistet. Zu guter Letzt gelangt der Geist mit […]

BenRiach

BenRiach The Original Ten im Test: Exzellenz im Einstiegssegment

Seit einem Relaunch im Herbst 2020 stellt der BenRiach The Original Ten als zehnjähriger Single Malt Whisky den Einstieg in das Portfolio der BenRiach Distillery dar. Dr. Rachel Barrie, seit 2017 die Master Blenderin der Brennerei in der schottischen Region Speyside, entwickelte einen Stil, der sich auf ungetorfte sowie getorfte New Make Spirits aufteilt und aus einer vielfältigen Fassauswahl zusammensetzt. Der BenRiach The Original Ten basiert auf dem ungetorften New Make Spirit, der in einem als besonders […]

Remedy

Remedy Pineapple im Test: Karibischer Rum trifft süße Ananas

Im Frühjahr 2021 präsentierte das Unternehmen Sierra Madre im nordrhein-westfälischen Hagen seinen Remedy Pineapple. Wie schon der Remedy Spiced und der Remedy Elixir soll auch die dritte Spirituose der Marke die während der US-amerikanischen Prohibition Anfang des 20. Jahrhunderts spielende Geschichte des fiktiven Apothekers und Alchemisten Frank M. Farrington erzählen. Auf Grundlage einer Rezeptur, die auf Farringtons Experimentierfreude zurückgehen soll, wird die auch „The Tropical Treasure“ […]

Rutte

Rutte Old Simon Genever im Test: Von Malz und Nüssen

Die Rutte Distillery im niederländischen Dordrecht hat vor allem mit ihren Gins wieder große, internationale Bekanntheit erlangt. Von der neuerlichen Aufmerksamkeit profitiert haben dürfte aber auch eine andere Spirituose aus dem Kernsortiment: der Rutte Old Simon Genever. Master Distillerin Myriam Hendrickx gibt an, den sogenannten Oude Genever nach einer aus dem 19. Jahrhundert stammenden Originalrezeptur von Gründer Simon Rutte herzustellen. Demnach liegt der Gehalt an Moutwijn […]

Hula Hoop

Hula Hoop Eierlikör im Test: Leichter Eierlikör für wenig Geld

Im Frühjahr 2015 führte das deutsche Traditionsunternehmen Schwarze und Schlichte den Hula Hoop Eierlikör ein. Der im Zeichen der 50er-Jahre stehende Eierlikör wird vom Tochterunternehmen Teucke + König im niedersächsischen Rinteln hergestellt. Hinsichtlich der Details der Herstellung hält man sich bedeckt. Von offizieller Seite aus ist lediglich von einer sanft fließenden Konsistenz und der bewährten Cremigkeit eines Eierlikörs die Rede. Wie viel Eigelb über die vorgeschriebenen 140 Gramm pro Liter hinaus verarbeitet […]

Bockfieber

Bockfieber Saure Kirsche im Test: Sauerkirschlikör höchster Güte

Als Bockfieber gegen Anfang 2021 sein Sortiment ausbaute, kam in diesem Zuge auch die Bockfieber Saure Kirsche auf den Markt. Holger Härter, Gründer des im baden-württembergischen Sachsenheim beheimateten Brands, lässt den Fruchtlikör wie schon andere Spirituosen von der Höllberg Brennerei in Oberkirch herstellen. Die Herstellung erfolgt auf Grundlage handverlesener Früchte und eines echten Schwarzwälder Kirschwassers. Bei der obligatorischen Süßung, deren Gehalt mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter […]

Baileys

Baileys Salted Caramel im Test: Feines Karamell im Sahnehimmel

Seit Ende 2020 erweitert der Baileys Salted Caramel das hiesige Sortiment der irischen Kultmarke Baileys. Die permanente Sortimentserweiterung wird als Antwort auf die hohe Nachfrage nach süß-salzigen Desserts angepriesen. Entsprechend wird der originale Baileys Irish Cream, der von R&A Bailey in der irischen Hauptstadt Dublin auf Grundlage dreifach destillierter Irish Whiskeys mit irischer Sahne sowie mit Vanille und Kakao entsteht, mit den Aromen von Karamell und Salz angereichert. Infolge der obligatorischen […]

Teeling

Teeling Blackpitts im Test: Feuriger Single Malt aus Dublin

Beim Teeling Blackpitts handelt es sich um einen Single Malt Irish Whiskey der im Frühling 2015 gegründeten Teeling Whiskey Distillery in Newmarket innerhalb der Liberties in der irischen Hauptstadt Dublin. Auf die Enthüllung der bis dahin erst zweiten eigen gebrannten Kernqualität im Herbst 2020 folgte im Februar 2021 die Markteinführung in Deutschland. Der Name „Blackpitts“ bezieht sich auf ein hinter der Brennerei gelegenes Areal, das einst die Heimat mehrerer großer Mälzereien war. Angelehnt an die Tradition […]