Test: Ardbeg Supernova 2019 Committee Release

Mit dem Ardbeg Supernova 2019 Committee Release enthüllte die Ardbeg Distillery am 1. Oktober 2019 eine neue Sonderabfüllung für ihre Fangemeinde. Damit präsentierte die Brennerei auf der schottischen Insel Islay zum fünften Mal eine Limited Edition im Rahmen der für besonders stark getorfte Single Malt Whiskys stehenden Supernova-Reihe. Während Ardbeg herkömmlich auf Gerstenmalz mit einem Phenolgehalt von rund 55 ppm setzt, ist bei der Supernova-Reihe von einem Phenolgehalt von über 100 ppm die Rede. Auf eine als langsam beschriebene Fermentation folgte eine zweifache Destillation in Kupferbrennblasen. Offizielle Angaben bezüglich der Fassreifung liegen nicht vor. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholvolumen von 53,8 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Ardbeg-Übersichtsseite zu finden.

Ardbeg Supernova 2019 Committee Release Probe
Bild: Spirituosen-Journal.de
Probe
Ardbeg Supernova 2019 Committee Release Standardflasche
Bild: Moët Hennessy
Standardflasche

Optik / Flasche

Für eine Beschreibung des Designs stand uns keine Flasche des Ardbeg Supernova 2019 Committee Release zur Verfügung.

Geruch / Geschmack

In der Nase präsentiert sich der satt-goldfarbene Ardbeg Supernova 2019 Committee Release recht fein und kräftig mit einem stark ausgeprägten Torfrauch, der abwechselnd warm und kalt erscheint. Während der Torfrauch dominiert, treten begleitend die süßlichen Noten von Malz, Vanille und Toffee sowie würzige Töne von Leder, Öl und Tabak auf. Ferner zeichnen den Geruch leichte Nuancen von Salz, Eichenholz, Anis und Orange. Eine nennenswerte Schärfe existiert nicht.
Geschmacklich zeigt sich der Whisky gehaltvoll und ölig, dabei sehr intensiv mit einem feinen und komplexen Torfrauch. Dieser lässt vor allem würzige Aromen wie geröstetes Eichenholz, Salz, Leder und Räucherschinken hindurchblicken. Weiterhin sind im Mund Spuren von Bitterschokolade und etwas Malz erkennbar. Kurzzeitig kommt eine moderate Pfefferschärfe zur Geltung.
Im recht weichen und ziemlich langen Nachhall bleibt der Whisky ölig und geprägt von Torfrauch. Nichtsdestotrotz entfalten sich nach und nach noch die Noten von Malz, Toffee, Kräutern, Tabak, Eichenholz, Nelken, Pfeffer, Räucherschinken und Salz.

Mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch des Ardbeg Supernova 2019 Committee Release schwach. Nur noch kaum Rauch, dafür aber Menthol und Anis sind erkennbar.
Auch der Geschmack ist nun merklich schwächer, allerdings deutlich salziger bei einer ähnlichen Struktur.
Der Abgang erweist sich als salziger und nur unwesentlich schwächer.

Empfohlene Trinkweise

Aufgrund der deutlichen Limitierung und des starken Torfrauchs empfiehlt sich der Genuss des Ardbeg Supernova 2019 Committee Release vor allem pur und bei Zimmertemperatur. Optional können wenige Tropfen stillen Wassers für eine geringfügige Abmilderung hinzugegeben werden. Auf eine Kühlung oder die Hinzugabe von Eiswürfeln sollte zugunsten der möglichst ungehinderten Entfaltung der Aromen verzichtet werden.


Anzeige
Rum & Co


Anzeige
Bolou

Fazit

4,0

Ardbeg Supernova 2019 Committee Release Wertung
Der Ardbeg Supernova 2019 Committee Release wurde von der Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay aus stark getorftem und damit hoch phenolischen Gerstenmalz gebrannt. Das Resultat ist ein Single Malt Whisky mit besonders präsentem, aber auch komplexem und feinem Torfrauch. Obwohl der Torfrauch dominiert, befindet sich eine insgesamt vielschichtige Aromatik auf der Habenseite. Punkten können das ölige Mundgefühl sowie die relative Milde in Anbetracht der Alkoholstärke. Im Fokus steht ganz der Purgenuss bei Zimmertemperatur. Ab dem 1. Oktober war der Ardbeg Supernova 2019 Committee Release offiziell exklusiv für die internationale Fangemeinde, das Ardbeg Committee, erhältlich. Die 0,7-l-Flasche wechselte für einen passablen Preis von 150 Euro den Besitzer. Wie viele Exemplare die Brennerei verließen, ist nicht bekannt.

Preisvergleich
Ardbeg Supernova 2019 Committee Release (1 x 0,7 l)
Preis: € 490,00 (€ 700,00 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 529,00 (€ 755,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 579,90 (€ 828,43 / l)
Versand: k.A.
Stand 21. Mai 2024 19:43 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.