Ein Korn kommt mit einem Alkoholvolumen von mindestens 32 Prozent daher, während ein Kornbrand eine Alkoholstärke von mindestens 37,5 Prozent aufweist. Beide dürfen aus den Getreidesorten Roggen, Weizen, Gerste, Hafer und Buchweizen gewonnenen werden. Auf die Fermentation folgt eine mehrstufige Destillation und das Einstellen des Alkoholgehalts mittels Wasser. Zuvor kann es zu einer Fassreifung kommen. Für Kornbrand werden häufig auch die Bezeichnungen Doppelkorn oder Edelkorn verwendet.

Wähle den Hersteller des gesuchten Korns / Kornbrands: