Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre im Test: Süße trifft Würze

Innerhalb ihrer neuen Anthology Series veröffentlicht die Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay künftig Limited Editions, die wie die hybriden Wesen der griechischen Mythologie zwei verschiedene Eigenschaften in sich vereinen sollen. Den Anfang macht nun der Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre ganz im Zeichen der Harpyien – mystischen Mischwesen halb Menschenfrau halb Vogel. Der wohl wie gewohnt aus stark getorftem Gerstenmalz mit einem Phenolgehalt von circa 50 ppm gewonnene Single Malt Scotch Whisky erhielt zum einen Teil eine Vollreifung in bei Ardbeg eigenen Angaben zufolge noch nicht dagewesenen Ex-Sauternes-Casks und zum anderen Teil eine Vollreifung in Ex-Bourbon-Casks. Nach jeweils 13 Jahren erfolgte die Vermählung in einem unbekannten Mengenverhältnis. In die Flasche ging es mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Bezüglich der Limitierung werden keine Angaben gemacht. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Ardbeg-Übersichtsseite zu finden.

Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre Sample
Bild: Spirituosen-Journal.de
Sample
Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre Originalflasche
Bild: Moët Hennessy
Originalflasche

Optik / Flasche

Für eine Beschreibung des Designs stand keine Originalflasche des Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre zur Verfügung.

Geruch / Geschmack

Der Geruch des satt goldfarbenen Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre weckt Erinnerungen zunächst an Öl und Wachs. Darauf folgen frische Zitrustöne und pfeffriger Torfrauch, gepaart mit Kräutern und Mineralien. Zudem steigt eine leichte Wärme auf. Entfernt vernimmt man eine etwas kompakte Süße von Toffee und Vanille.
Recht ölig und voll im Mund. Mittelkräftiger Torfrauch trifft auf eine deutlich mineralische und pfeffrige Würze in Begleitung von Kräutern. Ein wärmendes Mundgefühl, aber bisweilen doch recht scharf. In Richtung des Abgangs zeigt sich eine kompakte Süße von Sahnebonbons.
Im mittellangen bis langen Nachhall erst süß nach Toffee, dann würzig und mineralisch mit aschigem Torfrauch. Etwas Schärfe schwingt mit.

In Verbindung mit wenigen Tropfen stillen Wasser legt die süßliche Seite des Single Malts klar zu, während Torfrauch und Würze, aber auch die Intensität nachlassen.
Im Mund nun voll und cremig. Die dessertartige Süße steht auf Augenhöhe mit Torfrauch und Würze.
Der Abgang erweist sich nun als cremig und weich mit Dessertnoten in Kombination mit Torfrauch und Gewürzen.

Empfohlene Trinkweise

Was für alle Limited Edition gilt, trifft auch auf den Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre zu. Der Genuss sollte in Reinform und bei Zimmertemperatur geschehen. Will man die Würze zugunsten der Süße zähmen, empfehlen sich wenige Tropfen stillen Wassers.


Anzeige
Bolou


Anzeige
Rum & Co

Fazit

4,0

sehr gut
Der Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre bildet den Auftakt der neuen Anthology Series der Ardbeg Distillery auf der schottischen Insel Islay. Der vermeintlich erste Single Malt Scotch Whisky der Brennerei, der anteilig in Ex-Sauternes-Casks reifen durfte, überrascht in Kombination mit wenigen Tropfen stillen Wassers mit einem ansprechenden Wechselspiel aus Süße und Würze. Während die Süße dessertartige Anklänge auszeichnen, setzt sich die Würze aus Torfrauch, Gewürzen, Kräutern und Mineralien zusammen. Punkten können vor allem das Wechselspiel, die Kraftentfaltung und bisweilen auch das Mundgefühl. Zu empfehlen ist der Genuss bei Zimmertemperatur mit wenigen Tropfen stillen Wassers. Am 7. September startete der Verkauf des Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre über Ardbeg.com und die Ardbeg Embassies, also mit der Brennerei verbundenen Fachhändlern. Seit dem 21. September wird die Limited Edition in unbekanntem Umfang im allgemeinen Fachhandel angeboten. Das Novum in puncto Fassreifung hin oder her. Für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkverpackung muss der Genießer klar überhöhte 140 Euro berappen.

Das Sample wurde uns von Moët Hennessy ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
Ardbeg Anthology The Harpy’s Tale 13 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 129,99 (€ 185,70 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 139,90 (€ 199,86 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 139,95 (€ 199,93 / l)
Versand: frei
Preis: € 140,90 (€ 201,29 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 142,99 (€ 204,27 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 159,90 (€ 228,43 / l)
Versand: k.A.
Stand 26. Mai 2024 08:23 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.