Courvoisier VSOP im Test: Runder Cognac für faires Geld

Seit jeher ist der Courvoisier VSOP ein zentraler Bestandteil des Portfolios des Cognac-Hauses Courvoisier, dessen Heimat Jarnac unweit von Cognac im französischen Département Charente ist. In den Cognac fließen Eaux-de-Vie vornehmlich aus Ugni-Blanc-Trauben und anteilig aus Colombard-Trauben aus den Crus Fins Bois, Borderies und Petite sowie Grande Champagne. Courvoisier selbst destilliert nur einen Bruchteil, der Löwenanteil der Eaux-de-Vie kommt über verpartnerte Weingüter und Destillateure. Destilliert wird zudem mit der Feinhefe. Die Reifung, deren Dauer mit sechs bis zehn Jahre angegeben wird, erfolgt in primär mittelstark ausgebrannten Fässern aus französischer Eiche aus Tronçais und Limousin sowohl in trockenen als auch in feuchten Kellern. Die Vermählung nimmt der Kellermeister in großen Eichenholzbottichen und über mehrere Wochen und Monate vor. Soweit bekannt, kommt es in dem Zuge zu einer Abrundung mit Zucker und einer Farbanpassung mit Karamell. Das Alkoholvolumen wird bei 40 Prozent eingestellt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Courvoisier-Übersichtsseite zu finden.

Courvoisier VSOP Glas und Flasche
Courvoisier VSOP

Optik / Flasche

Abgefüllt wird der rötlich-mahagonifarbene Courvoisier VSOP in eine hohe Flasche aus Weißglas. Aufzufallen wissen der gerade, zylindrische Körper sowie die langgezogenen Schultern und der durchaus lange Hals. Den Hals umgeben Reste einer schwarzen Schrumpfkapsel.
Ebenfalls schwarz gehalten ist der Kunststoffgriff, an dem ein Naturkorken befestigt ist. Auf dem Verschluss ist die Silhouette Napoleons in Uniform eingraviert.
Betrachtet man die Flasche von vorne, fällt das goldfarben schimmernde Emblem in einer Vertiefung im Glas auf der Höhe der Schultern auf. Auf diesem erblickt man erneut die Silhouette Napoleons, umringt von einem Lorbeerkranz. Im Mittelpunkt der Vorderseite befindet sich jedoch ein zweigeteiltes Hauptlabel: oben groß und in Weiß mit rotem Markennamen und ebenso roter Qualitätsbezeichnung, unten klein und goldfarben mit einer knappen Beschreibung der Assemblage. Weiter darunter ist eine Reliefprägung in Form des Gründungsjahres 1828 angebracht.
Hinten ziert ein mittelgroßes Etikett in Weiß und mit einer Beschreibung des Cognacs die Flasche. Unterhalb davon trifft man den Markennamen als Reliefschrift im Glas vor.

Die Geschenkverpackung orientiert sich optisch am Etikettendesign der Flasche. An einer Seite der durchaus stabilen Papphülle wird eine Beschreibung des Cognac mit Tasting-Notes wiedergegeben.

Galerie
Courvoisier VSOP Vorderseite
Vorderseite
Courvoisier VSOP Rückseite
Rückseite
Courvoisier VSOP Verschluss
Verschluss
Courvoisier VSOP Hals
Hals
Courvoisier VSOP Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

In die Nase dringt der Courvoisier VSOP recht kräftig und fruchtig insbesondere nach reifen Pfirsichen, Trauben, Orangen und ein paar Trockenfrüchten vor. Hinzu stoßen Vanille und Karamell sowie dezente Tabak- und feinwürzige Eichenholznoten mit etwas Rancio.
Geschmacklich zeigt sich der Cognac ebenso fruchtig wie in der Nase mit Pfirsichen, Trauben und Orangen, untermalt von ein paar Trockenfrüchten. Darauf folgen Vanille und Karamell in Kombination mit einer recht feinen Eichenwürze mit mildem Pfeffer, Zimt und kandiertem Ingwer. Ein recht öliges und leicht wärmendes Mundgefühl mit wenig Rancio macht sich bemerkbar.
Mittellang bis lang verweilt der Geschmack mit Blüten- und Tabaknoten, Marzipan und trockenen Eichentönen bei etwas wärmendem Mundgefühl.


Anzeige
Rum & Co


Anzeige
Bolou

Empfohlene Trinkweise

Bereits der Courvoisier VSOP kann für den Purgenuss bei Zimmertemperatur herhalten. Eine Kühlung sollte zugunsten der Entfaltung auch subtiler Noten vermieden werden.
Prädestiniert ist der Cognac für den Einsatz in Drinks. Große Klassiker, die sich anbieten, sind der „Sidecar“ und der „Sazerac“ beziehungsweise der „Old Fashioned“. Diese und weitere Drinkidee samt Rezepturen listet die Website von Courvoisier .

Fazit

4,0

sehr gut
Der Courvoisier VSOP ist der Allrounder des Cognac-Hauses Courvoisier in Jarnac. Ein rundes und in Zügen komplexes Geschmacksprofil lädt nicht nur zum Mixen von Drinks, sondern auch zum Purgenuss ein. Die Aromatik wird zwar von fruchtigen Tönen geprägt, lässt aber für ausreichend Tiefgang auch süße und feinwürzige Noten hindurchblicken. In puncto Intensität ist noch Luft nach oben, was sich auch über das noch nur dezent Rancio aufweisende Mundgefühl sagen lässt. Das Design hinterlässt einen optisch stimmigen und qualitativ hochwertigen Eindruck. Die 0,7-l-Flasche des Courvoisier VSOP wechselt für einen fairen Preis von circa 36 Euro den Besitzer.

Das Sample wurde uns von Beam Suntory ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
Courvoisier VSOP (1 x 0,7 l)
Preis: € 35,50 (€ 50,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 35,50 (€ 50,71 / l)
Versand: € 5,90
Preis: € 35,50 (€ 50,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 35,70 (€ 51,00 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 36,50 (€ 52,14 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 37,50 (€ 53,57 / l)
Versand: k.A.
Stand 27. Mai 2024 11:05 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.