Marke

Marke: Tanqueray

Tanqueray ist eine britische Gin-Marke, die 1830 von Charles Tanqueray gegründet wurde und im Londoner Stadtteil Bloomsbury ihren Gin herstellte. Im Jahr 1847 startete der Export in die britischen Kolonien. In den folgenden Jahrzehnten erlangte die Marke auch in den USA Bekanntheit und wurde dort bevorzugt für den Dry Martini verwendet. Im zweiten Weltkrieg kam es zur weitestgehenden Zerstörung der Tanqueray-Destillerie, lediglich ein Brennkessel – der bis heute in Gebrauch ist – blieb erhalten. Der Hauptteil der Produktion wurde mittlerweile nach Schottland verlagert. Der Gin von Tanqueray wird von Diageo mittlerweile weltweit vermarktet.

Tanqueray

Test: Tanqueray Lovage

Auch im Jahr 2018 kreierte Tanqueray eine Limited Edition: den Tanqueray Lovage. Dieser London Dry Gin soll nach einer originalen Rezeptur von Gründer Charles Tanqueray aus dem frühen 19. Jahrhundert und in Kooperation mit dem erfahrenen Bartender Jason Crawley entwickelt worden sein. Im Fokus der Rezeptur steht Liebstöckel – auch Maggikraut genannt, während die übrigen Merkmale allem Anschein nach dem klassischen London Dry Gin von Tanqueray entsprechen. Die Herstellung erfolgte in der Cameronbridge Distillery im schottischen Windygates auf der […]

Tanqueray

Test: Tanqueray London Dry Gin

Ein großer Klassiker der Spirituosenbranche ist der Tanqueray London Dry Gin aus Großbritannien. Die ursprünglich in London und heute in Cameronbridge Distillery im schottischen Windygates stattfindende Herstellung basiert auf neutralem Getreidealkohol, der durch Mazeration mit einer Auswahl von Botanicals innerhalb von vier Brennvorgängen aromatisiert wird. Obwohl die Rezeptur von Gründer Charles Tanqueray noch heute als geheim gilt, sprechen verschiedene Quellen von den vier Key-Botanicals Wacholder, Koriander, Angelikawurzel und Süßholz. Vor der […]

Tanqueray

Test: Tanqueray No. TEN

Seit dem Jahr 2000 ist der Tanqueray No. TEN auf dem Markt und ergänzt das Produktportfolio von Tanqueray um einen gehobenen Gin. Als Basis dient dreifach destillierter Alkohol aus Getreide sowie osmosisch-gefiltertes Wasser. Beim vierten Destillationsprozess werden dem Gin frische Früchte, wie weiße Grapefruits, Orangen aus Florida und Limetten hinzugefügt. Im fünften Durchgang kommen die für Gin üblichen Botanicals bzw. Zutaten, wie Wacholder, Koriander und Zitronenschalen hinzu. Die Destillation läuft in geringen Chargen in einer kleinen 400 Liter „Tiny TEN“-Brennblase, die […]