Bericht: Eindrücke vom Bar Convent Berlin 2012

Auf dem BCB 2012 vom 9. bis 10. Oktober hatten Spirituosen-Vertriebe und Produzenten die Möglichkeit, neue wie auch etablierte Spirituosen vorzustellen. Als eine große internationale Messe werden alljährlich vor allem Bartender angesprochen.

Partnerland Mexiko

Als Partnerland des BCB stand dieses Jahr Mexiko im Mittelpunkt. Bereits wenige Schritte nach dem Einlass konnte frei aus einer umfangreichen Auswahl verschiedener Premium-Tequila und einem Mezcal gewählt werden. Neben etablierten Premium-Tequilas, wie denen von Patron und Don Julio, waren auch vereinzelte Newcomer und unbekannte Tequilas anzutreffen.

Thema Mexiko Thema Mexiko

Neben den Tequila-Tastings bestand die Möglichkeit, verschiedene Cocktails auf Basis von Tequila kreiert zu bekommen. Zur freien Auswahl standen alle Tequilas des Tisches.

Mexiko Cocktail-Bar

Neuere Spirituosen und Premieren auf dem BCB

Die Perola GmbH überzeugte in der Vergangenheit mit herausragenden Spirituosen aus Lateinamerika. Neben den handgefertigten Cachacas von Magnifica und den Piscos der peruanischen Marke Barsol führt die Perola GmbH seit kurzem den Topanito Tequila. Dieser wird aus 100 % Agave hergestellt und kommt in einer recht unauffälligen Flasche mit Korkverschluss. In der Nase wie im Mund überzeugte der Tequila durch eine hohe Reinheit, eine angenehme Agavennote und nur dezente Alkoholspuren.

Topanito Tequila

Die beiden Qualitäten Blanco und Reposado setzen im Preis deutlich unter 20 Euro an. Die angepeilte Zielgruppe ist in erster Linie die Gastronomie, Privatpersonen sollten sich aber auch durch die offenbar erstklassige Preisleistung angesprochen fühlen.


Direkt aus Amerika war der Don Alvaro Tequila vor Ort. Der lange gereifte Tequila wird aus 100 % Agave produziert und ist Bio-zertifiziert. Der Vertrieb des Tequilas ist noch im Aufbau und auch in Deutschland werden noch Partner wie auch Anlaufstellen gesucht.

Don Alvaro Tequila

In großer Konkurrenz stehen sich aktuell der American Honey von Wild Turkey, der Jim Beam Honey und der in Deutschland brandneue Jack Daniel’s Tennessee Honey. Alle drei basieren auf hauseigenem Bourbon Whiskey und werden mit süßem Honig zu einem Likör. Vorgemacht hat es der American Honey, der schnell in den USA und Australien große Erfolge feiern konnte. Seit wenigen Monaten versucht der Likör von Wild Turkey auch in Deutschland sein Glück und durfte auf dem BCB natürlich nicht fehlen.

American Honey Stand

Der Likör richtet sich an junge Frauen und Männer gleichermaßen und hat sich als Partygetränk bewiesen. Getrunken wird der American Honey bevorzugt als eiskalter Shot oder on the rocks. Geschmacklich wird die leicht würzige Bourbon-Whiskey-Basis von einer überwältigenden Süße des Honigs dominiert.

American Honey Flasche

Insgesamt 60 Exemplare des Konkurrenten Jack Daniel’s Tennesse Honey konnten am Mittwoch als Vorabmuster für 20,99 Euro erworben werden. In den USA ist dieser Likör seit dem April 2011 zu haben, die Markteinführung in Deutschland dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Jack Daniel's Tennessee Honey

Die beiden deutschen Gründer der The Duke Destillerie, Daniel Schönecker und Maximilian Schauerte, knüpfen an ihre bisherigen Qualitätsspirituosen an und stellten einen eigenen Wodka aus. Neben dem The Duke Gin und dem Max&Daniels Ingwer Likör ist ab sofort der Lion’s Vodka mit im Sortiment des Münchener Duos. Besonderer Wert wird auch bei diesem wieder auf die Fertigung per Hand gelegt.

The Duke Destillerie Stand The Duke Destillerie - Lion's Vodka

Im Gegensatz zu herkömmlichem Wodka, der im Idealfall möglichst wenige Eigenaromen aufweist, wird beim Lion’s Vodka gezielt auf die feinen Noten der eingebrachten Getreidesorten gesetzt.


Zu den Wodka-Ausstellern gesellt sich auch der dänische MAMA Vodka. Wie der Name schon andeutet, ist das gewählte Thema des Wodkas die Mama. Hohe Ansprüche setzte man sich nicht nur bei der Herstellung des Wodkas, sondern auch bei der Flasche, die von einem dänischen Designer kreiert wurde.

MAMA Vodka

Seit kurzem erweitert die Marke Absolut Vodka ihr Sortiment nicht nur um weitere Flavoured Wodkas auf Basis des Absolut Vodka Blue Label. Mit dem Absolut Vodka Elyx ist nun auch eine höhere Qualität des schwedischen Wodkas erhältlich.

Absolut Vodka Elyx Absolut Vodka Elyx Etikett

Ausschließlich für die Gastronomie konzipiert, versucht man bei der Diversa Spezialitäten GmbH mit dem Pitu Maturidado das Verlangen nach ausgereifterem Tequila zu stillen. Geschmacklich reicht der drei Jahre in Eichenfässern gereifte Cachaca allerdings nicht an die Qualität handgefertigter Cachacas heran. Deutlich ist noch die Stärke des Alkohols zu schmecken, das Eichenfass hat dem Pitu eine sehr holzige Note mitgegeben.

Pitu Maturidado

Die Marke Penninger ist überwiegend für seinen Blutwurz bekannt. Nun bringt das Unternehmen ein Haselnuss-Edel-Destillat, hinter dem Jahre an Entwicklung stecken. In Kalt-Mazeration wird das Aroma der amerikanischen und der europäischen Haselnuss dem Neutralalkohol hinzugeführt. Das Ergebnis überzeugt mit einem kräftigen, anhaltenden Haselnussaroma und kaum Alkoholspuren.

Penninger Haselnuss Edel-Destillat

Die bayerische Destillerie Lantenhammer hat seinem Bavarka Vodka einen Stand gewidmet. Der Wodka aus Bayern ist seit Anfang letzten Jahres erhältlich. Neu bei Lantenhammer ist dagegen ein Holunderblüten Liqueur, der 20 % Alkoholgehalt besitzt.

Lantenhammer Holunderblüten Liqueur

Mit dem Magenbitter Mampe Halb und Halb war ein deutsches Traditionsgetränk anzutreffen. Mampe Halb und Halb ist ein Jahrhunderte alter Verdauungsschnaps, der 1951 mit dem Elefant als Logo bekannt wurde. Der Geschmack erweist sich als sehr ausgewogen und bietet deutliche Kräuteraromen.

Mampe Halb und Halb

Neben dem Magenbitter sind auch Mampe Vodka und Mampe Gin zu sehen.


Ein ebenfalls deutsches Erzeugnis ist der Monkey 47 Gin. Mit der Entstehung im Jahr 2008 genießt der Qualitäts-Gin aus dem Schwarzwald ein sehr hohes Ansehen. Ganze 47 pflanzliche Extrakte münden in einem intensiv-aromatischen Gin, dessen Logo ein Affe ziert.

Monkey 47 Gin

Der Gin Mare beruft sich ebenso auf seine regionale Herkunft. Der Gin aus Katalonien vereint pflanzliche Extrakte aus dem Mittelmeerraum und hat 42,7 % Alkoholgehalt zu bieten. Seit Ende 2011 läuft die Vermarktung auch in Deutschland.

Gin Mare

Der Banks Island Rum war bereits vor zwei Jahren auf dem BCB und überzeugte schon damals mit hoher Qualität. Der Rum aus Trinidad weist einen ausgereiften Geschmack mit recht deutlichen Zuckerrohrnoten auf.

Banks Island Rum Stand Banks Island Rum Sorten

Vereinzelte Stände der Spirituosen-Vertriebe

Das Unternehmen Moët Hennessy vereint namhafte Spirituosen. Die verschiedenen Qualitätsstufen des Hennessy-Cognac, der bekannte Belvedere Vodka und die verschieden gereiften Whiskys von Glenmorangie sind nur ein Auszug des ausgestellten Portfolios.

Moët Hennessy Stand Moët Hennessy Produkte

Der Vertrieb Sierra Madre GmbH hatte eine breite Auswahl feiner Spirituosen im Gepäck. Unter anderem waren der Corralejo Tequila, der Purity Vodka und der Atlantico Rum ausgestellt. Nicht fehlen durfte der leicht gesüßte Hayman’s Old Tom Gin und der Botucal Rum, der zuvor Diplomatico hieß.

Sierra Madre Stand Sierra Madre Produkte

Der Borco-Marken-Import macht keine halben Sachen und bot über zwei sich gegenüber befindlichen Ständen sein gesamtes Sortiment.

Borco-Marken-Import Stand Borco-Marken-Import Stand
Borco-Marken-Import Stand Borco-Marken-Import Stand

Die deutsche Traditionsmarke Jägermeister präsentierte die vereinzelten Kräuter, die für den Likör verwendet werden. Im Mittelpunkt stand eine kleine Apparatur, die den Mazerations-Prozess darstellte.

Jägermeister Stand Jägermeister Mazeration

Von Schweppes konnte ein Gin Tonic Eis probiert werden. Hergestellt wurde dieses auf Basis des Bombay Sapphire Gin und selbstverständlich dem Tonic Water von Schweppes.

Schweppes Gin Tonic Eis

Der Vertrieb Cognac Ferrand war ebenfalls auf dem BCB 2012 anzutreffen. Im Vordergrund stand der Plantation Rum.

Cognac Ferrand Stand Cognac Ferrand - Plantation Rum

Lion Spirits bietet nicht nur Wermut und Old English Gin, sondern präsentiert auch die Mixbarkeit von Duplais Absinth.

Lion Spirits Stand

Ladies and Gentlemen

Etwas abseits von Spirituosen konnten sich weibliche Gäste des BCBs bei einer Maniküre am Stand des Likörs Chambord entspannen. Männliche Besucher durften sich beim angrenzenden Stand zum Jack Daniel’s Gentleman Jack die Schuhe putzen lassen und zurücklehnen.

Chambord Liqueur Royale Jack Daniel's Gentleman Jack