Botucal Planas im Test: High Class für kleines Geld

Im Zuge der Neuausrichtung ihrer Tradition Range führte die venezolanische Marke Ron Botucal – international bekannt als Ron Diplomatico – im Juli 2017 den Botucal Planas in Deutschland ein. Der den ebenfalls weißen Botucal Blanco ersetzende Rum wurde nach der Planas-Region in seiner Heimat Venezuela benannt. Die herstellenden Destilerías Unidas setzen wie gewohnt auf eine Kombination aus Zuckerrohrmelasse und Virgin Sugar Cane Honey sowie auf drei verschiedene Destillationsverfahren. So entstehen in einer Barbet-Kolonne aus Zuckerrohrmelasse ein leichter Rum, in einem Dampfkessel aus Virgin Sugar Cane Honey ein mittelschwerer Rum und in einer Kupferbrennblase aus Virgin Sugar Cane Honey ein schwerer Rum. Es folgt eine Reifezeit von bis zu sechs Jahren in neuen Fässern aus amerikanischer Weißeiche und in Ex-Bourbon- und Ex-Malt-Whiskyfässern. In den Blend fließen 40 Prozent leichter Rum, 20 Prozent mittelschwerer Rum und 40 Prozent schwerer Rum. Anschließend wird eine als komplex beschriebene Kohlefiltrierung vorgenommen, die auch weitestgehend die von der Fassreifung herrührende Färbung entzieht. In die Flasche gelangt der Rum mit einer Alkoholstärke von 47 Prozent. Bezüglich einer Süßung liegen uns keine Infos vor. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Botucal-Übersichtsseite zu finden.

Botucal Planas Glas und Flasche
Botucal Planas

Optik / Flasche

Die Weißglasflasche, in die der hellblonde Botucal Planas abgefüllt wird, weist einen die gesamte Range durchziehenden Look auf. Markant für das Design ist der eher breite, zylindrische Körper, der aufgrund seiner kompakten Form ein angenehmes Handling ermöglicht. Derweil sorgt der etwas schlanker ausfallende Boden für einen sicheren Stand. Breite Schultern verbinden den Körper mit einem eher kurzen Hals, den eine dunkelblaue Banderole mit dem Markenschiftzug und dem Logo in Form der Initiale „D“ des eigentlichen Markennamens „Diplomatico“ umgibt.
Als Verschluss findet man einen Naturkorken vor. Dieser ist in eine große, schwarze Kunststoffkappe eingelassen.
Das große, quadratische Etikett auf der Vorderseite erstrahlt in verschiedenen Blautönen. Im Mittelpunkt befindet sich das reich verzierte Portrait von Don Juancho Nieto Melendez, dem der Rum gewidmet ist und der am Ende des 19. Jahrhunderts in der Nähe der späteren Destillerie gewohnt hat. Die Brennerei beschreibt ihn als aufmerksamen Genießer sowie Sammler von Spirituosen aus der Karibik. Von seinen Mitmenschen soll er für seine Weltoffenheit geschätzt worden sein.
Auf dem Etikett der Rückseite wird die Planas-Region am Fuße der Anden als ein idealer Ort für den Zuckerrohranbau beschrieben.

Galerie
Botucal Planas Vorderseite
Vorderseite
Botucal Planas Rückseite
Rückseite
Botucal Planas Verschluss
Verschluss
Botucal Planas Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Fruchtig-frisch und leicht süß dringt der Botucal Planas in die Nase vor. Das Aroma prägen die Noten von Bananen und Ananas, aber auch von Limetten, Kokosnuss sowie etwas Eichenholz, mit Anklängen von Honig, Apfel und Karamell. Eine Schärfe ist nicht zu vernehmen.
Der weiche Geschmack liefert sehr intensive Aromen, darunter die von reifen Bananen, Ananas und Limetten. Hinzustoße die Aromen von Vanille, Eichenholz und Nüssen, gepaart mit Röstnoten, Karamell und einem Hauch Pfeffer.
Im Anschluss klingt der Rum recht lang und trocken mit den Nuancen von Zuckerrohr, Bananen, Pfeffer und Nüssen nach.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Als weißer Rum wird der Botucal Planas in der Regel in Longdrinks und Cocktails verarbeitet. Besonders populäre Drinks sind der „Mojito“ sowie der „Daiquiri“. Außerdem hat Marie Rausch, Barchefin des „Rotkehlchen“ in Münster und Markenbotschafterin für Botucal, den Signature-Drink „Mustard Daiquiri“ kreiert. Vom Hersteller selbst stammt die Kreation „Naked But Not Quite“ als „Perfect Serve“. Weitere Drinkideen liefert die Botucal-Website .
Letztlich kann der Rum aber auch für den Purgenuss bei Zimmertemperatur herhalten.

Mustard Daiquiri
Bild: Sierra Madre
„Mustard Daiquiri“
Naked But Not Quite
Bild: Sierra Madre
„Naked But Not Quite“

Fazit

5,0

Botucal Planas Wertung
In Form des Botucal Planas bietet die international als Diplomatico bekannte Marke Botucal einen weißen Rum an, der zu begeistern weiß. Sowohl der Duft als auch der Geschmack liefert eine beachtliche Komplexität, seltene Vielschichtigkeit und ordentliche Kraft. Der lange und geschmackvolle Abgang rundet den exzellenten Gesamteindruck ab. Beachtlich ist außerdem die durch und durch vorhandene Milde. Besagte Milde erlaubt den Purgenuss des weißen Rums, wenn auch das Mixen von Drinks im Fokus steht. Das Design der Flasche besitzt einen hohen Wiedererkennungswert, praktische Vorzüge und nicht zuletzt eine ansprechende Optik. Zu guter Letzt überzeugt auch der Preis: lediglich rund 24 Euro werden für die 0,7-l-Flasche des Botucal Planas fällig.

Das Sample wurde uns von Sierra Madre ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Botucal Planas (1 x 0,7 l)
Preis: € 21,81
Versand: k.A.
Preis: € 22,90
Versand: € 4,90
Preis: € 23,90
Versand: € 5,00
Preis: € 24,49
Versand: € 6,95
Preis: € 24,50
Versand: € 5,89
Stand 8. Dezember 2022 11:51 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.