Streng limitiert: Compagnie des Indes gibt Boulet de Canon 10 frei

Die wohl begehrteste Kleinstserie des unabhängigen Abfüllers Compagnie des Indes ist die der streng limitierten und rauchigen „Boulet de Canon“-Rums. Vor Kurzem gab das französische Unternehmen bereits die Nummer zehn der Serie frei. Für den Compagnie des Indes Boulet de Canon 10 wurde ein Blend nicht näher beleuchteter Rums aus Nicaragua und Panama für sechs Monate in 125 Liter kleinen Quarter Casks gefinisht, die einen torfigen Whisky einer namentlich nicht genannten Brennerei auf der schottischen Insel Islay beherbergten und zusätzlich noch in eine Räucherei kamen. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholgehalt von 46 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Eine Süßung scheint ebenfalls unwahrscheinlich.

Compagnie des Indes Boulet de Canon 10
Bild: Perola

Seitens des deutschen Distributors Perola ist die Rede vor allem von Grill-, Pfeffer-, Schinkennoten am Gaumen. Besonders einprägsam sei der außergewöhnliche Geschmack nach geräuchertem Schinken. Dazu würden sich nussige Noten sowie Gewürze gesellen.

Seit kurzer Zeit ist der Compagnie des Indes Boulet de Canon 10 im ausgewählten Fachhandel verfügbar. Die Auflage gilt als sehr klein und vielfach bereits vergriffen. Eine unverbindliche Preisempfehlung liegt uns nicht vor. Aktuelle Listungen tendieren zu rund 70 Euro für die 0,7-l-Flasche.

Quelle: Perola

Preisvergleich

Compagnie des Indes Boulet de Canon 10 (1 x 0,7 l)
Rum-Depot Preis: € 71,90
(€ 102,71 / l)
Shipping: € 6,95
Zum Shop1
Rum Company Preis: € 72,00
(€ 102,86 / l)
Shipping: € 5,00
Zum Shop1
Stand 30. November 2021 03:37 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.