Vier limitierte Abfüllungen: Bruichladdich Distillery enthüllt Octomore Edition 10

Die zehnte Edition der für äußerst torfige Single Malt Whiskys bekannten Octomore Serie der Bruichladdich Distillery steht in den Startlöchern. Adam Hannett, Head Distiller der Brennerei auf der schottischen Insel Islay, hat sich mit der Nummer zehn für eine Neuausrichtung der Marke entschieden. Fortan soll es nicht mehr um das Erreichen historisch hoher Phenolgehalte, sondern vielmehr um Facettenreichtum und Geschmack gehen. Die angekündigte Serie umfasst vier limitierte Abfüllungen, denen das Abfüllen mit Fassstärke, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff gemein ist.

Bruichladdich Distillery enthüllt Octomore Edition 10
Bild: Eggers & Franke

Angeführt wird die neue Serie vom Octomore 10.1 Dialogos. Auf die Destillation aus dem einen Phenolgehalt von 107 ppm aufweisenden Malz schottischer Concerto-Gerste folgte eine fünfjährige Reifung in First-Fill-Bourbonfässern. Es entstanden 42.000 Flaschen des Single Malt Whiskys bei einer Fassstärke von 59,8 Prozent.

Der exklusiv für den Duty Free vorgesehene Octomore 10.2 Dialogos wurde aus dem einen Phenolgehalt von 96,9 ppm liefernden Malz schottischer Optic- und Oxbridge-Gerste destilliert. Anschließend verbrachte der Single Malt Whisky erst vier Jahr in First-Fill-Bourbonfässern, gefolgt von weiteren vier Jahren in Ex-Sauternes-Süßweinfässern. Nach insgesamt achtjähriger Reifung konnten 24.000 Flaschen gewonnen werden. Die Fassstärke beträgt 56,9 Prozent.

Nächster der Serie ist der Octomore 10.3 Dialogos Islay Barley, für den die Concerto-Gerste der Octomore Farm auf Islay verarbeitet wurde. Der Phenolgehalt des Malzes betrug 114 ppm. Nach der Destillation kam der Single Malt Whisky für sechs Jahre in First-Fill-Bourbonfässer. Es konnten 24.000 Flaschen bei einer Fassstärke von 61,3 Prozent abgefüllt werden.

Komplettiert wird die Serie vom Octomore 10.4 Dialogos Virgin Oak. Für die Destillation wurde schottisches Concerto-Gerstenmalz mit einem Phenolgehalt von 88 ppm herangezogen. Die dreijährige Reifung fand in französischen Virgin-Oak-Fässern mit starkem Toasting statt. Abgefüllt wurden 12.000 Flaschen. Die Fassstärke liegt bei 63,5 Prozent.

Am 1. Oktober gelangen der Octomore 10.1 Dialogos und der Octomore 10.3 Dialogos Islay Barley in den gut sortierten Fachhandel. Die unverbindlichen Preisempfehlungen werden mit 139,99 Euro respektive 179,99 Euro je 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle angegeben. Den Octomore 10.2 Dialogos wird man in erster Linie nur im Duty Free antreffen. Im Januar 2020 soll der Octomore 10.4 Dialogos Virgin Oak für einen noch unbekannten Preis hinzustoßen.

Update (6. Januar 2020)

Ab sofort ist der Octomore 10.4 Dialogos Virgin Oak im ausgewählten Fachhandel anzutreffen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 169,99 Euro für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle.

Quelle: Eggers & Franke

Preisvergleich

Octomore 10.1 Dialogos (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 115,44
(€ 164,91 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Drinks & Co Preis: € 127,82
(€ 182,60 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Ludwig von Kapff Preis: € 129,95
(€ 185,64 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 26. Januar 2021 02:38 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.