Marke: Octomore

Den heute bekannten Whisky unter dem Markennamen Octomore gibt es seit dem Jahr 2008 von der Bruichladdich Distillery auf der schottischen Insel Islay. Ursprünglich war Octomore der Name einer im Jahr 1816 von George Montgomery bei der Ortschaft Port Charlotte gegründeten Whiskybrennerei und Farm, die allerdings bereits 24 Jahre später wieder geschlossen wurde.
In 2002 startete Bruichladdich mit der Entwicklung einer Range sehr stark getorfter Whiskys mit dem Namen Octomore. Die Edition 1.0 erschien im Jahr 2008.

Test: Octomore Scottish Barley Edition 06.1

Im Jahr 2013 hat die Bruichladdich Distillery auf der schottischen Insel Islay den Octomore Scottish Barley Edition 06.1 gelauncht. Diese als eine der torfigsten Single Malt Whiskys der Welt geltende Limited Edition ist nach einer Farm nahe der Ortschaft Port Charlotte benannt. Ausgangsbasis der Herstellung bildeten schottische Gerste und Quellwasser von der Octomore Farm. Die Gerste wurde beim Trocknen über einer Torfflamme äußerst stark getorft – der Phenolgehalt des Malzes beträgt sehr hohe 167 ppm. Mit Hefe fermentiert und zweifach in den Kupferbrennblasen von Bruichladdich langsam destilliert, folgte eine fünfjährige