Marke: Bruichladdich

1881 wurde die Bruichladdich Distillery an der Meeresbucht Lochindaal auf der schottischen Insel Islay von der Familie G. Harvey gegründet. Im Jahr 2000 übernahm Mark Reyiner die Brennerei und rettete diese vor dem Verfall. Als eine von nur noch wenigen Whisky-Brennereien erfolgt die Abfüllung bei Bruichladdich noch in eigenem Haus. Bruichladdich ist auch für die Produktion der Marken Port Charlotte und Octomore verantwortlich.

Test: Bruichladdich Scottish Barley

Das Aushängeschild der auf der schottischen Insel Islay gelegenen Bruichladdich Distillery ist der auch „The Classic Laddie“ genannte Bruichladdich Scottish Barley. Dieser Single Malt Whisky ist eine sogenannte Multi-Vintage-Cuvee, die mehrere Jahrgänge vereint. Zur Herstellung des für den Bruichladdich Scottish Barley verwendeten Whiskys dienen ungetorfte, schottische Gerste vom Festland und Quellwasser von der nahen Octomore Farm. Nach der Fermentation und zweifachen, langsamen Destillation in Kupferbrennblasen erfolgt die Reifung in amerikanischen Eichenfässern in der nahen Meeresbucht Lochindaal. Der Alkoholgehalt liegt

Anzeige