Bisher ältestes Release: Bruichladdich Distillery kündigt Black Art 09.1 an

Die Bruichladdich Distillery auf der schottischen Insel Islay kündigt mit dem Bruichladdich Black Art 09.1 ihr bisher ältestes Release der Black-Art-Reihe an. Die Nummer neun stammt aus dem Jahr 1992 und reifte über 29 Jahre. Head Distiller Adam Hannett arrangierte für den ungetorften Single Malt Whisky eine wie üblich geheime Auswahl an Fässern. Das Abfüllen in Flaschen wurde mit einer Fassstärke von 44,1 Prozent vorgenommen. Sowohl auf eine Kältefiltration als auch auf eine Färbung wurde verzichtet. Es existieren 12.000 Flaschen.

Bruichladdich Black Art 09.1
Bild: Reidemeister & Ulrichs

Die offiziellen Tasting-Notes beschreiben den Geruch des rostroten Bruichladdich Black Art 09.1 als atemberaubend. Tropische Früchte, Kokosnuss, Tabak, würzige Eiche und geflämmte Pinienzweige. Mit etwas Zeit eröffnee der Whisky verführerische Noten von Mango, Melone, süßem Honig, Orangenzeste, gegrillter Ananas und reifen Erdbeeren, frisch vom Feld. Die anschließende Duftkombination aus Kokos, Ingwer, buttrigem Shortbread, Vanillepudding und einem Hauch Tabak verspreche ein genussvolles Trinkerlebnis. Die viskose Textur dieses Drams und seine Tiefe seien nicht von dieser Welt! Holz, Tabak, brauner Zucker sowie Schokolade und Kokos würden die perfekte Basis für überaus intensive Fruchtaromen bilden. Mit etwas Wasser komme diese unglaubliche Vielschichtigkeit noch besser zur Geltung. Unglaublich langanhaltend mit schier endlosen Noten, die an Aprikose, Mango, gebackene Banane, süße getoastete Eiche, Honig und Vanille erinnern sollen.

„Bei dieser Black Art Ausgabe habe ich mich von der Vorarbeit in den Anfangstagen dieser Serie inspirieren lassen, als es ein unermüdliches Streben nach komplexen Aromen-Profilen gab. Dieser Whisky ruhte in einigen der besten Fässer, manchmal nur für ein paar Wochen, und wurde mit einer zarten Fruchtnote reicher weiterverarbeitet. Geduldig wartend, sorgfältig beobachtend und probierend, hat jedes neue Fass zu diesem einzigartigen Aromen-Profil beigetragen“, sagt Adam Hannett, Head Distiller der Bruichladdich Distillery.

Am 1. November gelangt der Bruichladdich Black Art 09.1 in den gut sortierten Fachhandel. Wie viele der insgesamt 12.000 Flaschen nach Deutschland kommen, ist nicht bekannt. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 455 Euro für die 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle angegeben.

Quelle: Reidemeister & Ulrichs

Preisvergleich

Bruichladdich Black Art 09.1 (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 525,90
(€ 751,29 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 25. Januar 2022 01:06 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.