Bericht: Teeling Whiskey Distillery – Ein Abstecher nach Dublin

Im Frühling 2015 eröffneten Jack und Stephen Teeling feierlich die Teeling Whiskey Distillery in den Liberties in Dublin. Dies markierte nicht nur den erfolgreichen Start der ersten neuen Brennerei in der irischen Hauptstadt seit über 125 Jahren, sondern auch die Fortsetzung der inzwischen über zwei Jahrhunderte umfassenden Whiskey-Historie der Familie Teeling. Bereits drei Jahre zuvor, im Jahr 2012, gründeten die Brüder die Teeling Whiskey Company, die mit verbliebenen Fassbeständen der im Jahr 1987 von ihrem Vater John Teeling gegründeten und im Jahr 2011 an Beam verkauften Cooley Distillery im County Louth eine erste Range etablierte.

Teeling Whiskey Distillery
Bild: Spirituosen-Journal.de
Teeling Whiskey Distillery
Bild: Spirituosen-Journal.de
Teeling Whiskey Distillery
Bild: Spirituosen-Journal.de

Die heutige Teeling Whiskey Distillery mit der Anschrift Newmarket liegt nur wenige Straßenzüge vom einstigen Standort der Destillerie entfernt, mit der die Familie Teeling in das Brennen von Irish Whiskey einstieg. Als Walter Teeling seine Brennerei im Jahr 1782 in der Marrowbone Lane eröffnete, herrschte noch ein reges Treiben in den Liberties. Während der ersten Goldenen Ära galt das Dubliner Stadtviertel als die Hochburg des Irish Whiskeys, der international höchst begehrt war. Ganz anders sah es in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus, woraufhin die Krise etliche Brennereien zum Aufgeben zwang. Im Jahr 1976 stellte auch die letzte Destillerie in Dublin ihren Betrieb ein – die Liberties verfielen. Gut 40 Jahre später, inmitten der zweiten Goldenen Ära, ist mit der Teeling Whiskey Distillery der Irish Whiskey nach Dublin zurückgekehrt. Ganz im Zeichen dieser „Wiederauferstehung“ wählten Jack und Stephen Teeling den aus einer Pot Still aufsteigenden Phoenix als ihr Logo.