Teeling Blackpitts im Test: Feuriger Single Malt aus Dublin

Beim Teeling Blackpitts handelt es sich um einen Single Malt Irish Whiskey der im Frühling 2015 gegründeten Teeling Whiskey Distillery in Newmarket innerhalb der Liberties in der irischen Hauptstadt Dublin. Auf die Enthüllung der bis dahin erst zweiten eigen gebrannten Kernqualität im Herbst 2020 folgte im Februar 2021 die Markteinführung in Deutschland. Der Name „Blackpitts“ bezieht sich auf ein hinter der Brennerei gelegenes Areal, das einst die Heimat mehrerer großer Mälzereien war. Angelehnt an die Tradition, aufgrund des Mangels an Holzkohle den im Umland vorkommenden Torf zum Befeuern der Darrböden zu verwenden, wird in ungenannter Höhe getorftes Gerstenmalz per dreifacher Destillation in Kupferbrennblasen verarbeitet. Daraufhin kommt der New Make Spirit zu zwei Teilen in Ex-Bourbonfässer und zu einem Teil in Ex-Sauternes-Süßweinfässer. Wie lange die Reifung über die vorgeschriebenen drei Jahre hinaus erfolgt, ist nicht bekannt. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent und ohne Kältefiltration. Zu einer Färbung kommt es allem Anschein nach ebenfalls nicht. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Teeling-Übersichtsseite zu finden.

Teeling Blackpitts Glas und Flasche
Teeling Blackpitts

Optik / Flasche

Den Auftritt des goldfarbenen Teeling Blackpitts bestimmt eine fast schwarz erscheinende Flasche aus dunklem Grünglas. Die Formgebung wirkt recht traditionell. So fällt der zylindrische Körper recht breit und dabei mittelhoch aus. Rundliche Schultern führen zu einem mittellangen Hals, der recht bauchig daher kommt. Den Hals umgibt eine schwarze Banderole mit dezenten Darstellungen des Markenlogos und einem roten Rand.
Als Verschluss dient ein Naturkorken, der in eine kleine Kappe aus schwarzem Kunststoff eingelassen ist. Auf ihr abgebildet wird das Markenlogo, das den aus einer Brennblase aufsteigenden Phoenix zeigt.
Die Vorderseite ziert ein weißer Aufdruck auf dem Glas. Dieser setzt sich aus der Qualitätsbezeichnung und dem Markenlogo zusammen. Im unteren Drittel findet man ein alt goldfarbenes Etikett vor, das Angaben zum Whiskey bereithält.
Auf der Rückseite ist ein kurzer Text zur Namensherkunft abgedruckt.

Die Flasche des Teeling Blackpitts ist in einer rein metallischen Geschenkhülle in Schwarz untergebracht. Ihre Vorderseite erinnert an die der Flasche, während auf der Rückseite Angaben zur Herstellung und zu den Tasting-Notes gemacht werden.

Galerie
Teeling Blackpitts Vorderseite
Vorderseite
Teeling Blackpitts Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Teeling Blackpitts Rückseite
Rückseite
Teeling Blackpitts Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Teeling Blackpitts Verschluss
Verschluss
Teeling Blackpitts Hals
Hals
Teeling Blackpitts Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Die ausgeprägte Nase des Teeling Blackpitts startet mit fruchtigen Weißweintönen, erinnernd an Trauben, Aprikosen und Zitrus. Zügig zeigt sich ein mittelkräftiger Torfrauch mit mineralischen Anklängen und einem gewissen Chili-Touch. Im Kern zeichnen den Geruch die Noten von Vanille, Getreide und Eichenholz aus.
Im Mund tritt der Whiskey kräftig und temperamentvoll auf. Kurz nach einer Vanillesüße entwickelt sich feiner Torfrauch in Begleitung einer noch angenehm intensiven Chili-Schärfe. Weiter kommen Karamell, Malz und eine Eichenwürze zur Geltung. Zum Abgang hin wird der Geschmack fleischig, mineralisch und pfeffrig.
Den langen und recht kräftigen Nachklang prägen eine Eichenwürze, mineralischer Torfrauch, Chili-Töne, fleischige Nuancen sowie Noten von Vanille, Honig und Birne.

In Verbindung mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch des Teeling Blackpitts lieblich, fruchtig und mild.
Geschmacklich weiterhin intensiv, weich und doch recht ähnlich.
Der Abgang erscheint etwas dünner, aber noch rauchig.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Wer den Teeling Blackpitts in seiner Gänze wahrnehmen möchte, sollte ihn pur bei Zimmertemperatur genießen. Sowohl eine Kühlung als auch die Hinzugabe von Eiswürfeln würden hingegen zu einer Verfälschung und dem Verlust auch subtiler Noten führen. Nicht ganz uninteressant erscheint die Kombination mit wenigen Tropfen stillen Wassers. Im Wesentlichen kommt es zu einer Abmilderung, die den Torfrauch bändigt, aber weiterhin noch Kraft und Struktur zurücklässt.
„Whiskey Sour“, „Manhattan“ und „Old Fashioned“ sind entsprechende Cocktailklassiker, die für das Mixen in Frage kommen.

Fazit

4,0

Teeling Blackpitts Wertung
Der Teeling Blackpitts gesellt sich zu den getorften Single Malt Irish Whiskeys, die in der für Milde stehenden Whiskeywelt Irlands eine absolute Seltenheit darstellen. Entsprechend untypisch kräftig und temperamentvoll fällt dessen Aromatik aus. Aufgeschlossene Genießer werden jedoch ein spannendes Geschmacksprofil vorfinden, das mit einem feinen sowie vielfältigen Torfrauch aufwartet. Zu dessen Fleisch-, Mineral- und Chili-Tönen gesellt sich eine markante Eichenwürze. Das Ganze kommt mit einer ansprechenden Intensität und aromatischen Schärfe zur Entfaltung. Die Empfehlung gilt dem Purgenuss bei Zimmertemperatur oder dem Mix von Cocktailklassikern. Zwischen traditionell und modern stehend hinterlässt das hochwertige Flaschendesign einen positiven Eindruck. An die 0,7-l-Flasche des Teeling Blackpitts kommt man für einen passablen Preis von circa 46 Euro – Geschenkhülle inklusive.

Das Sample wurde uns von Borco-Marken-Import ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Teeling Blackpitts (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 43,88
(€ 62,69 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Conalco Preis: € 48,17
(€ 68,81 / l)
Shipping: € 5,29
Zum Shop1
Stand 7. Mai 2021 05:00 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.