V&A Dundee: The Dalmore Distillery stellt Luminary No. 2 2024 Edition vor

Die 2022 gestartete The Dalmore Luminary Series, mit der die The Dalmore Distillery gemeinsam mit dem Designmuseum V&A Dundee in drei Teilen Genuss und Design zelebrieren will, hat ihre Fortsetzung erhalten. Auch von der neuen The Dalmore Luminary No. 2 2024 Edition gibt es wieder einen Rare und einen Collectible Single Malt. Für die Single Malts zeichnen wieder Master Distiller Richard Paterson und Master Whisky Maker Gregg Glass verantwortlich. Das Design jedoch stammt diesmal von Melodie Leung, Direktorin bei Zaha Hadid Architects.

Richard Paterson, Melodie Leung und Gregg Glass
Bild: CNW Group / The Dalmore

Erhältlich sind von der The Dalmore Luminary No. 2 Rare 2024 Edition insgesamt drei Flaschen à 0,7 Liter sowie zwei Skulpturen aus Glas von Melodie Leung. Master Whisky Maker Gregg Glass wählte dafür einen 49 Jahre alten Single Malt Scotch Whisky, der nach seiner Destillation in der Brennerei in den schottischen Highlands zunächst in Ex-Bourbon-Casks kam. Anschließend erfolgte ein dreiteiliges Finish in Ex-Port-Colheita-1963-, Ex-Apostoles-Palo-Cortado-Sherry- und Ex-Bourbon-Casks. Zur Vermählung ging es noch in ein 1951-Virgin-Oak-Hybrid-Cask, das von Gregg Glass getoasted wurde. Das Alkoholvolumen liegt bei 40,8 Prozent. Sowohl auf eine Kältefiltration als auch auf Farbstoff verzichtete man. Die Tasting-Notes beschreiben den Geruch mit frisch gerösteten Kastanien, schwarzen Johannisbeeren, Birne, Brioche und sanften Backgewürzen. Im Mund Madagaskar-Vanille, kräftige Beeren, Zimt und Bitterschokolade. Im Nachhall gebrannte Mandeln und gerösteter Kolumbianischer Kaffee, gefolgt von subtilem süßem Holzrauch.

The Dalmore Luminary No. 2 Rare 2024 Edition
Bild: CNW Group / The Dalmore

Die The Dalmore Luminary No. 2 Collectible 2024 Edition hingegen ist 20.000 Flaschen à 0,7 Liter limitiert. Master Whisky Maker Gregg Glass selektierte einen 16 Jahre alten Single Malt Scotch Whisky, der nach der Hauptreifung in Ex-Bourbon-Casks in Ex-Graham’s-Tawny-Port-Pipes und Ex-Apostoles-Palo-Cortado-Sherry-Casks nachreifen durfte. Außerdem fügte er „kleinste Mengen“ eines raren, getoften The Dalmore Single Malts hinzu. Das Abfüllen geschah mit einem Alkoholvolumen von 48,6 Prozent und ohne Kältefiltration sowie höchstwahrscheinlich ohne Farbstoff. Offiziellen Angaben zufolge weckt der Geruch Erinnerungen an Manuka-Honig, Crème Brûlée und antikes Leder, gepaart mit delikaten tropischen Noten von Granatapfel, Guave und Kirschblüte. Geschmacklich reife Feigen, Bitterorangen, Waldfrüchte, Passionsfrucht, leicht gerösteter Kolumbianischer Kaffee, Loomi und Brioche. Final vernehme man frisch geröstete Kastanien, süße Holzgewürze, dunkler Kakao und Alphonso-Mangos mit herbalem Holzrauch.

The Dalmore Luminary No. 2 Collectible 2024 Edition
Bild: CNW Group / The Dalmore

Eines der drei Exemplare der The Dalmore Luminary No. 2 Rare 2024 Edition wird bei Sotheby’s in London versteigert, mit dem Ziel, den Betrag an V&A Dundee zu spenden. Die beiden anderen Exemplare dürften wie schon bei der Nummer eins in der Brennerei und im Designmuseum verbleiben. Die 20.000 Flaschen der The Dalmore Luminary No. 2 Collectible 2024 Edition gelangen in den Verkauf. Unklar bleibt jedoch, wie viele Exemplare nach Deutschland für welchen Kostenpunkt kommen.

Update (22. April 2024)

Weitere Infos zur Verfügbarkeit der The Dalmore Luminary Collectible 2024 Edition haben uns erreicht: insgesamt 120 Exemplare werden hierzulande über das Alsterhaus, das KaDeWe und den Oberpollinger gehandelt.

Quelle: The Dalmore / Mack & Schühle

Preisvergleich
The Dalmore 15 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 90,90 (€ 129,86 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 92,39 (€ 131,99 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 97,90 (€ 139,86 / l)
Versand: € 5,90
Preis: € 98,37 (€ 140,53 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 99,88 (€ 142,69 / l)
Versand: frei
Preis: € 104,90 (€ 149,86 / l)
Versand: k.A.
Stand 19. Mai 2024 14:52 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.