Jack Daniel’s Bonded im Test: Tennessee Whiskey auf Super Premium

Mitte 2022 erweiterte die Jack Daniel Distillery in Lynchburg im US-Bundesstaat Tennessee ihr Portfolio um die Bottled-in-Bond Serie. Angeführt wird die als Super Premium angepriesene Serie vom Jack Daniel’s Bonded, einem Tennessee Whiskey im Sinne des Bottled-in-Bond Act von 1897. Entsprechend wird in einer einzigen Saison destilliert, mindestens vier Jahre in einem staatlichen Zolllager gereift und mit 100 Proof respektive 50 Prozent abgefüllt. Ferner überwacht die Herstellung von Anfang bis Ende der gleiche Destillateur. Die Mashbill hingegen entspricht der des originalen Jack Daniel’s Old No. 7 mit 80 Prozent Mais, acht Prozent Roggen und zwölf Prozent Gerstenmalz. Das Wasser stammt aus der hauseigenen Quelle „Cave Spring“. Destilliert wird erst auf einer Copper Column Still und anschließend noch auf einer Copper Pot Still. Wie vorgeschrieben für einen Tennessee Whiskey durchläuft der New Make Spirit das Charcoal-Mellowing-Verfahren, einen drei Meter hohen Stapel Holzkohle aus Zuckerahorn. Da nichts Gegenteiliges bekannt ist, dürfte die anschließende Reifung in neuen, ausgebrannten Fässern aus amerikanischer Weißeiche vonstatten gehen. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Jack-Daniel’s-Übersichtsseite zu finden.

Jack Daniel's Bonded Glas und Flasche
Jack Daniel’s Bonded

Optik / Flasche

Angeboten wird der dunkel-kupferfarbene Jack Daniel’s Bonded in einer Weißglasflasche, die die markentypische Vierkantform aufgreift, allerdings etwas filigraner ausfällt. Der vierkantige Körper zeigt leichte Verbreiterungen knapp oberhalb des Bodens und auf der Höhe der Schultern. Diese gehen allmählich in einen langen, 14-kantigen und bauchigen Hals über. Am Ende des Halses befindet sich eine recht breite Lippe.
Beim Verschluss handelt es sich um einen Naturkorken, der an einem schwarzen Holzdeckel befestigt ist.
Die Etikettierung besteht alleinig aus einem schwarzen Hauptlabel, das sich auch auf die Seiten links und rechts erstreckt. Vorne fällt der Blick auf den weißen Markenschriftzug, die ebenfalls weiße Bezeichnung „Bonded“ sowie die goldfarben gehaltenen Klassifizierungen „Tennessee Whiskey“ sowie „Bottled-in-Bond“. Umrahmt wird das Ganze von Ornamenten in einem schimmernden Goldfarbton. Unter dem Etikett ist der Name der Brennerei als Reliefschrift angebracht. Auf der linken Seite nennt das Etikett ein paar Tasting-Notes sowie einige Vorschriften des Bottled-in-Bond Act.
Die komplette Rückseite überziehen Reliefprägungen mit dem Namen der Brennerei und deren Gründungsjahr.

Galerie
Jack Daniel's Bonded Vorderseite
Vorderseite
Jack Daniel's Bonded Rückseite
Rückseite
Jack Daniel's Bonded Verschluss
Verschluss
Jack Daniel's Bonded Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Für die Nase bietet der Jack Daniel’s Bonded Karamell, geröstetes Eichenholz mit Rauchtönen und ein paar warme Gewürze. Weiter stoßen süßliche Noten von Vanille, Orange, Kaffee und Ahornsirup hinzu.
Im Mund präsentiert sich der Whiskey recht weich und voll nach geröstetem Eichenholz, Gewürzen und Haselnuss. Auf einer weiteren Ebene treten Karamell, wenig Banane und würziger Rauch in Erscheinung. Das Mundgefühl wird von ölig zu zunehmend trocken.
Den weichen, öligen und wärmenden Abgang prägen mittellang noch Karamell, Eiche mit Röstnoten, Gewürze und Kräuter mit Bittertönen sowie Ahornsirup. Im Hintergrund verweilt etwas Rauch. Zuletzt bleibt ein nussiger Anklang zurück.


Anzeige
Bolou


Anzeige
Rum & Co

Empfohlene Trinkweise

In Anbetracht des Gebotenen kann der Whiskey pur und bei Zimmertemperatur oder maximal leicht gekühlt genossen werden.
Typischerweise jedoch findet der Jack Daniel’s Bonded Verwendung in Drinks wie dem „Whiskey Sour“, dem „Mint Julep“ oder dem „Boulevardier“.

Fazit

4,0

sehr gut
Der Jack Daniel’s Bonded nimmt im Sortiment der Jack Daniel Distillery die Position eines Tennessee Whiskey in Super Premium Qualität ein. Dem gerecht wird ohne Zweifel das hochwertige und elegante Flaschendesign, aber auch das Geschmacksprofil setzt gegenüber dem originalen Jack Daniel’s Old No. 7 noch einen drauf. Die Entfaltung der harmonischen, jedoch nicht übermäßig komplexen Aromatik geschieht mit einer nuancierten Intensität und einem vollen Mundgefühl, das von trocken bis ölig reicht. Damit richtet sich der Whiskey an Puristen, nichtsdestotrotz dürfte der Fokus auf dem Mixen von Drinks liegen. Zu haben ist der Jack Daniel’s Bonded für preiswerte 27 Euro je 0,7-l-Flasche.

Das Sample wurde uns von Brown-Forman Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
Jack Daniel’s Bonded (1 x 0,7 l)
Preis: € 25,64 (€ 36,63 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 25,79 (€ 36,84 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 28,71 (€ 41,01 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 28,88 (€ 41,26 / l)
Versand: € 5,88
Preis: € 29,90 (€ 42,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 29,97 (€ 42,81 / l)
Versand: € 4,90
Stand 14. Juli 2024 23:41 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.