Bombay Sapphire Sunset im Test: Mit der Wärme spanischer Mandarinen

Nach dem Bombay Sapphire English Estate, dem Auftakt einer Reihe von Special Editions, veröffentlichte die Bombay Sapphire Distillery im Frühling 2021 den Bombay Sapphire Sunset. Für die zweite Special Edition der im englischen Laverstoke beheimatete Brennerei erweiterte Master of Botanicals Ivano Tonutti gemeinsam mit Master Distillerin Dr. Anne Brock die aus zehn Botanicals bestehende Rezeptur des originalen Bombay Sapphire London Dry Gins um drei Schlüsselzutaten: goldenes Kurkuma, indischer weißer Kardamom und sonnengetrocknete Mandarinenschale aus Spanien. Im Zuge der per Dampfinfusion in Carter Head Stills ablaufenden Herstellung ohnehin verarbeitet wurden Wacholderbeere aus der Toskana in Italien, Zitronenschale aus Murcia in Spanien, Zimtkassie aus Indochina, Lakritze aus China, Mandeln aus Spanien, Paradieskörner aus Ghana, Kubebenpfeffer aus Java, Florentiner Schwertlilie aus Florenz in Italien, Koriandersamen aus Marokko und Engelwurz beziehungsweise Angelikawurzel aus Dresden in Sachsen. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholvolumen von 43 Prozent. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Bombay-Sapphire-Übersichtsseite zu finden.

Bombay Sapphire Sunset Glas und Flasche
Bombay Sapphire Sunset

Optik / Flasche

Zu haben ist der klare Bombay Sapphire Sunset in der markentypischen Flasche aus blauem Glas. Typisch für diese ist ihr grob vierkantiger Körper, der auf einem quadratischen Boden steht. Die leicht geschwungenen und doch steilen Schultern führen zu einem eher kurzen Hals.
Als Verschluss dient ein Drehmechanismus aus orange lackiertem Metall. Ein kleiner Papierstreifen mit dem Abbild des namensgebenden Saphirs fungiert als Siegel vom Deckel bis zu einer kleinen Banderole um den Hals.
Großflächige Etiketten sind in Vertiefungen an Vorder- und Rückseite eingelassen. Das Hauptlabel auf der Front umgibt kupferfarbene Darstellungen von Pflanzen. Im Mittelpunkt steht hingegen das Markenlogo, bestehend aus dem Saphir mit dem Konterfei von Queen Victoria, auf einer blauen und orangenen Fläche. Zudem werden die Qualitätsbezeichnung sowie ein paar Produktinfos wiedergegeben.
Auf dem optisch ähnlich gehaltenen Rücketikett entdeckt man eine umfangreiche Beschreibung des Gins.
Wie gewohnt sind die Abbildungen und Namen der enthaltenen Botanicals links und rechts auf den Seiten der Flasche abgedruckt.

Galerie
Bombay Sapphire Sunset Vorderseite
Vorderseite
Bombay Sapphire Sunset Rückseite
Rückseite
Bombay Sapphire Sunset Verschluss
Verschluss
Bombay Sapphire Sunset Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Fein und warm dringt der Bombay Sapphire Sunset in die Nase vor. Der würzige und zugleich frische Geruch hält die stark ineinander verwobenen Noten von Wacholder, Koriander, Kardamom, Paradieskörner, milder Pfeffer und Zimt. Ferner können Zitrustöne und solche von Mandarinenschale sowie Florentiner Schwertlilie vernommen werden.
Im Mund präsentiert sich der Gin ölig und weich mit fein ausgeprägten Aromen von Wacholder, Koriander und Kardamom, in Begleitung von Pfeffer und Zimt. Neben frischen Zitrustönen wartet der Geschmack mit einer überraschend wärmenden Mandarine auf. Zum Abgang hin kommen Florentiner Schwertlilie und Lakritz zur Entfaltung.
Der Nachklang fällt weich und ölig aus. Recht lange bleiben die Noten von Lakritz, Wacholder, Koriander, Zitrus, süßlicher Mandarine, Mandel und Angelikawurzel erhalten.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Primär dürfte der Bombay Sapphire Sunset in Longdrinks und Cocktails zum Einsatz kommen. Abseits des großen Klassikers „Gin Tonic“ empfehlen sich der „Gin Fizz“, der „Martini“ oder der „Negroni“.
Gerade Puristen sollten den Gin aber auch in Reinform bei Zimmertemperatur oder bei höchstens leichter Kühlung genießen.

Fazit

5,0

Bombay Sapphire Sunset Wertung
Mit dem Bombay Sapphire Sunset präsentierte die Bombay Sapphire Distillery im Frühling 2021 ihre bisher zweite Special Edition. Durch die Anreicherung des originalen Bombay Sapphire London Dry Gins mit goldenem Kurkuma, indischem weißen Kardamom und sonnengetrockneter Mandarinenschale aus Spanien gelingt der Brennerei im englischen Laverstoke eine komplexe und äußerst harmonische Melange, die vor allem auch eine spannende Wärme vorweisen kann. Die eine leicht bittere Würze mit einer angenehmen Süße paarende Aromatik kommt in einem feinen Geflecht und einer gezielten Kraftentfaltung zur Geltung. Nicht zuletzt auch das volle Mundgefühl spricht für den Purgenuss, obwohl das Mixen klar im Vordergrund steht. Das Design ist gewohnt einzigartig, hochwertig und detailverliebt. Den Besitzer wechselt die auf eine nicht genannte Stückzahl limitierte 0,5-l-Flasche des Bombay Sapphire Sunset für einen stimmigen Preis von circa 19 Euro.

Das Sample wurde uns von Bacardi Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Bombay Sapphire Sunset (1 x 0,5 l)
Jashopping.de Preis: € 18,87
(€ 37,74 / l)
Shipping: € 3,90
Zum Shop1
Conalco Preis: € 18,99
(€ 37,98 / l)
Shipping: € 5,29
Zum Shop1
myspirits.eu Preis: € 19,90
(€ 39,80 / l)
Shipping: € 4,90
Zum Shop1
Rum & Co Preis: € 19,90
(€ 39,80 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 24. September 2021 04:11 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.