Bericht: Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series

Für den 22. November trommelte Markus Heinze, deutscher Brand Ambassador für Glenfiddich, ausgewählte Gäste für eine Masterclass in Berlin zusammen. Im Fokus stand die brandneue Glenfiddich Experimental Series, die von der in Dufftown in der schottischen Region Speyside beheimateten Glenfiddich Distillery im Rahmen des Bar Convent Berlin vergangenen Monat erstmals vorgestellt wurde. Zum Auftakt der um ein umfangreiches Rahmenprogramm erweiterten Masterclass führte Heinze die Gäste für eine kleine Stärkung zu „Konnopke’s Imbiß“. Bei Currywurst und IPA wurde die Basis für die Verkostung der ersten limitierten Abfüllung aus der neuen Reihe geschaffen. Nur wenige Gehminuten entfernt, an der Kulturbrauerei, warteten die mit dem Glenfiddich IPA Experiment gefüllten Gläser.

Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series
Bild: offenblen.de
Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series
Bild: offenblen.de

Bei der Nummer eins der Glenfiddich Experimental Series handelt es sich um einen Single Malt Whisky, der in einer Kooperation zwischen Glenfiddich Malt Master Brian Kinsman und Craft-Beer-Brauer Seb Jones entstand. Zusammen entwickelte man in einem langwierigen Prozess ein hopfenbetontes India Pale Ale, das als erstes in die von Glenfiddich gebrauchten Fässer kam. In diesen wieder entleerten Fässern verbrachte der Whisky anschließend sein dreimonatiges Finish, nachdem er zuvor eine unbestimmte Reifezeit in ehemaligen Bourbonfässern ruhen durfte. In die Flasche kam der Glenfiddich IPA Experiment mit einem Alkoholvolumen von 43 Prozent.

Im Anschluss an die erste Verkostung ging es nach Potsdam für ein Adventure Programm. Auf dem dortigen, nicht ganz so windigen Gewässer galt es aus dem Alltag auszubrechen und in Teams auf den See hinauszurudern. Eine kleine Regatta und eine Einführung in Seemannsknoten später konnten sich die Teilnehmer bei heißem Glühwein aufwärmen. Die Rückfahrt nach Berlin führte bereits bei Einbruch der Dämmerung in „Old Smithy’s Dizzle Alte Schmiede“. In der in einem Hinterhof gelegenen Location gab es zunächst eine um den Glenfiddich Malt Master verfeinerte Feuerzangenbowle als Welcome-Drink. Kurz darauf folgte mit dem Glenfiddich 19 Jahre Madeira Cask Finish schon der nächste Whisky, der auch das weihnachtliche Dinner bei Weihnachtsbaum und Musik einleitete.

Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series
Bild: offenblen.de
Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series
Bild: offenblen.de

Zwischen der Vorspeise und dem Hauptgang wurde auch der Glenfiddich 21 Jahre ausgeschenkt. Der zum Kernsortiment zählende Single Malt Whisky reift in ehemaligen Rumfässern aus der Karibik nach. An den Hauptgang, eine gefüllte Gans mit reichlich Beilagen, knüpfte schließlich die Verkostung des Glenfiddich Project XX an. Die zweite limitierte Qualität der Glenfiddich Experimental Series vereint die Expertise von 20 Markenbotschaftern aus 16 Ländern. Die Whisky-Experten, darunter auch Markus Heinze, wählten vor Ort in einem Lagerhaus der Glenfiddich Distillery je ein Fass aus. Die Wahl fiel auf 17 ehemalige Bourbonfässer, zwei ehemalige Sherryfässer und ein ehemaliges Portpipe. Malt Master Brian Kinsman vereinte anschließend die Fässer zu einem finalen Single Malt Whisky, der ohne Kältefiltration und mit einem Alkoholgehalt von 47 Prozent abgefüllt wurde. Der deutsche Brand Ambassador Markus Heinze nahm sich die Zeit, um die Einflüsse der verschiedenen Fasssorten zu erläutern.

Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series
Bild: offenblen.de
Masterclass zur Glenfiddich Experimental Series
Bild: offenblen.de

Nach dem Genuss des Glenfiddich Project XX zum Dessert war der offizielle Part vorbei. Heinze nahm sich dennoch noch Zeit für offene Fragen sowie einen weiteren Umtrunk mit den Anwesenden in Form der Rarität Glenfiddich Snow Phoenix. Zu guter Letzt verabschiedete der Brand Ambassador die Gäste mit einem Glas eines Glenfiddich & Friends Private Vintage aus dem Jahr 1990.

Seit vergangenen Monat sind die beiden Abfüllungen der Glenfiddich Experimental Series im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt in beiden Fällen bei 45 Euro je 0,7-l-Flasche inklusive Geschenkhülle. Die Stückzahl ist vorerst limitiert.

Preisvergleich

Glenfiddich IPA Experiment (1 x 0,7 l)
eBayPreis: € 36,50
Versand: € 0,00
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 42,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
whiskyworld.dePreis: € 44,95
Versand: € 4,60
Jetzt kaufen*
RakutenPreis: € 47,08
Versand: € 4,95
Jetzt kaufen*
Galeria KaufhofPreis: € 54,99
Versand: € 0,00
Jetzt kaufen*
RumundCo - Der SpirituosenfachhandelPreis: € 69,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.