Whisky trifft Kaffee: Brennerei Schraml launcht Stonewood Bairish Coffee

Mit dem Stonewood Bairish Coffee veröffentlicht die Brennerei Schraml im bayerischen Erbendorf am Steinwald einen Bavarian Whisky Liqueur. Die Grundlage des Whisky-Likörs bildet der hauseigene Stonewood Drà. Auf den Single Malt Whisky, der fünf Jahre in stark getoasteten Fässern aus amerikanischer Weißeiche reifen darf, trifft der Schraml Espresso Arabica genannte Likör ebenfalls aus eigenem Hause. Sobald vermählt und obligatorisch gesüßt, erfolgt das Abfüllen in Flaschen mit einem Alkoholvolumen von 31 Prozent. Bezüglich einer etwaigen Färbung liegen keine Infos vor.

Stonewood Bairish Coffee
Bild: Brennerei Schraml
Stonewood Bairish Coffee
Bild: Brennerei Schraml

Die offizielle Verkostungsnotiz des als mokkabraun beschriebenen Stonewood Bairish Coffee verspricht einen leicht malzigen Duft, begleitet von deutlichen Vanille- und Kaffeetönen. Am Gaumen sollen cremige Mocca- und Röstnoten mit fruchtigen Nuancen dominieren. Prädestiniert sei der Whisky-Likör für den Purgenuss sowie als Basis für Cocktails.

Gregor Schraml, in sechster Generation Inhaber und Geschäftsführer der Brennerei Schraml, über den Neuzugang: „Nachdem das Interesse an unseren Whiskys in den letzten Jahren so deutlich gewachsen ist, war es ein logischer Schritt, das Portfolio jetzt mit einem Whisky-Likör zu bereichern. Mit dem ‚Bairish Coffee‘ sind wir dabei wieder unseren eigenen Weg gegangen. Unseres Wissens nach gibt es bisher nichts Vergleichbares auf dem Markt.“

Der Stonewood Bairish Coffee ist ab sofort im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Eine unverbindliche Preisempfehlung fehlt an dieser Stelle.

Quelle: Brennerei Schraml

Preisvergleich

Stonewood Drà (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.