Relaunch: Stonewood Whisky – Brennerei Schraml verlängert Reifezeiten

Die Brennerei Schraml im bayerischen Erbendorf verkündet, dass der Stonewood Woaz und der Stonewood Drà fortan jeweils zwei Jahre länger reifen. Der „Woaz“ oder auch „der urige Bayer“ genannte Single Wheat Malt Whisky wird wie gewohnt zusammen mit Weißbierhefe aus Weizen- und Gerstenmalz gewonnen, doch nun anschließend für sieben und nicht mehr fünf Jahre in mittelstark getoastete Fässer aus amerikanischer Weißeiche gegeben. Dagegen verbringt der „Drà“ Single Malt Whisky mit Beinamen „der elegante Bayer“ jetzt fünf anstelle drei Jahre in stark getoasteten Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Beide kommen unverändert mit einem Alkoholvolumen von 43 Prozent in Flaschen. Ob es zu einer Kältefiltration oder Färbung kommt, ist nicht bekannt.

Stonewood Woaz
Bild: Brennerei Schraml
Stonewood Drà
Bild: Brennerei Schraml

Gregor Schraml, in sechster Generation Geschäftsführer der Brennerei Schraml, über die Entwicklung der Marke Stonewood: „Nach der erfolgreichen Einführung der beiden Whiskys in den Jahren 2011 bzw. 2015 haben wir konsequent am Aufbau unserer Fassbestände gearbeitet. Nun sind wir so weit, die stetig weiter steigende Nachfrage nach unserem Stonewood auch mit älteren Destillaten decken zu können. Mit dem 10-jährigen ‚1818‘, dem 7-jährigen ‚Woaz‘, dem 5-jährigen ‚Drà‘ und dem 3-jährigen ‚Smokey Monk‘ verfügen wir nun über ein ausgewogenes Sortiment an charakterstarken Whiskys, das den Freunden bayerischer Whiskys genügend Optionen bietet.“

Ab sofort sind der Stonewood Woaz und der Stonewood Drà mit verlängerten Reifezeiten im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlungen fehlen.

Quelle: Brennerei Schraml

Preisvergleich

Stonewood Drà (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 52,90
(€ 75,57 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 5. August 2021 02:13 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.