News: Steinwälder Hausbrennerei Schraml redesignt Stonewood Whiskys

Die auch als Stonewood Whisky-Destillerie bekannte Steinwälder Hausbrennerei Schraml im bayerischen Erbendorf stattet ihre Whiskys mit einem neuen Flaschendesign aus. Das Ziel des Redesigns soll die Schaffung eines eigenständigen, zeitgemäßen und stimmigen Looks sein. Inhaber Gregor Schraml ließ nicht nur das Markenlogo behutsam optimieren, sondern auch dem Markenauftritt den Claim „The Bavarian Whisky“ hinzufügen. Das Sortiment der Brennerei umfasst derzeit vier verschiedene Whiskys.

Steinwälder Hausbrennerei Schraml redesignt Stonewood Whiskys
Bild: Steinwälder
Hausbrennerei Schraml
Steinwälder Hausbrennerei Schraml redesignt Stonewood Whiskys
Bild: Steinwälder
Hausbrennerei Schraml

„Wir wollten die Marke behutsam weiterentwickeln, quasi Evolution statt Revolution“, wie
Gregor Schraml betont. Und er ergänzt: „Besonderes Augenmerk haben wir darauf gelegt, den
Etiketten neben einer attraktiven Optik auch einen hohen Informationsgehalt zu verleihen, sei es
durch ausgefeilte Tasting Notes oder durch dezidierte Angaben zu den produkttechnischen
Besonderheiten jedes einzelnen Destillats. Damit schaffen wir die gewünschte Transparenz für
unsere Kunden, und wir können die Unterschiede unserer vier Whiskys sehr schön kommunizieren.“

Die vierteilige Range der Stonewood Whisky-Destillerie wird vom Stonewood 1818 Single Grain Whisky angeführt. Die auch „der Kult-Bayer“ genannte Qualität, für die eine nicht näher beschriebene Getreidemischung nach der Fermentation in einer Kupferbrennblase destilliert wird, reift zehn Jahre in ehemaligen Cognacfässern aus französischer Limousin-Eiche heran, ehe der Flaschenabfüllung mit einem Alkoholvolumen von 45 Prozent.

Nummer zwei der Reihe ist der Stonewood Woaz – auch „der urige Bayer“ genannt. Für diesen Single Wheat Malt Whisky werden Weizen- und Gerstenmalz mit Weißbierhefe vergoren und nach der Destillation für fünf Jahre in mittelstark getoastete Fässer aus amerikanischer Weißeiche gegeben. Das Alkoholvolumen liegt bei 43 Prozent.

Der auch als „der elegante Bayer“ bekannte Stonewood Drà ist ein Single Malt Whisky, der drei Jahre in stark getoasteten Fässern aus amerikanischer Weißeiche verbringt. Im Anschluss an die Reifung kommt die dritte Qualität des Hauses mit einem Alkoholgehalt von 43 Prozent in Flaschen.

„Der rauchige Bayer“ lautet der Beiname des Stonewood Smokey Monk. Der aus fermentiertem Buchenrauchmalz destillierte Single Malt Whisky darf drei Jahre in stark getoasteten Fässern aus amerikanischer Weißeiche reifen. Abgefüllt wird die Nummer vier mit einer Alkoholstärke von 40 Prozent.

Die neu designten Flaschen sind ab sofort im gut sortierten Handel erhältlich.

Quelle: Steinwälder Hausbrennerei Schraml

Preisvergleich

Stonewood 1818 Single Grain Whisky Jahrgang 2011 (1 x 0,7 l)
RakutenPreis: € 219,95
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.