Test: The Duke Munich Dry Gin

Hergestellt wird der The Duke Munich Dry Gin in den klassischen zwei Schritten Mazeration und Destillation. Insgesamt werden für den Gin 13 Botanicals verwendet, zu denen unter anderem Wacholder, Koriander, Orangenblüten und Ingwerwurzel gehören. In Anlehnung an die bayerische Herkunft befinden sich auch Hopfen und Malz unter den 13 pflanzlichen Zutaten. Die Pflanzen und Kräuter sind allesamt „Bio“, wodurch der gesamte Betrieb bio-zertifiziert ist. Die Botanicals werden bei der Mazeration in hochprozentigem Alkohol ausgelaugt. Die dadurch entstehende Masse wird zweifach im kupfernen Kessel destilliert und anschließend zweifach filtriert. Hierbei erhält der Gin seine klare Farbe. Nach dem Produktionsprozess wird der The Duke Munich Dry Gin von Hand abgefüllt, etikettiert und verpackt. Kunden hat der The Duke Munich Dry Gin, der mit 45 Prozent Alkohol an die Traditionsstärke von Gin heranreicht, mittlerweile überall auf der Welt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der The-Duke-Übersichtsseite zu finden.

The Duke Munich Dry Gin Glas und Flasche
The Duke Munich Dry Gin

Optik / Flasche

Die Flaschenform des The Duke Munich Dry Gin ist an alte Apothekerflaschen angelehnt. Sie ist von durchsichtiger Farbe und steht mit ihrer eher unauffälligen Form im Gegensatz zu dem ungewöhnlichen Produkt. Auf dem Etikett wird sofort mit der bayerischen Landesflagge auf die untypische Herkunft des Gins hingewiesen. Es dominieren die Farben der Flagge, blau und weiß. Ein weiteres kleines Highlight ist ein Zitat auf dem Rücketikett. Insgesamt werden die Flaschen abwechselnd mit einem von sechs humorvollen Zitaten mit Alkoholbezug bedruckt. Das Logo des The Duke Munich Dry Gins ziert der Spruch: „handcrafted in Bavaria“ (handgemacht in Bayern). Letztlich ist auch der Holzverschluss mit künstlichen Korken ein Blickfang.

Galerie
The Duke Munich Dry Gin Vorderseite
Vorderseite
The Duke Munich Dry Gin Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
The Duke Munich Dry Gin Rückseite
Rückseite
The Duke Munich Dry Gin Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
The Duke Munich Dry Gin Verschluss
Verschluss
The Duke Munich Dry Gin Hals
Flaschenhals
The Duke Munich Dry Gin Verpackung
Verpackung

Geruch / Geschmack

Beim Nosing deuten sich die komplexen Geschmacksnoten des The Duke Munich Dry Gin bereits an – eine sanfte Wacholderbeere sowie ein leicht süßlicher Geruch von Orangenblüte und Lavendel, begleitet von Malz und Hopfen. Beim Tasting des Gins bei Zimmertemperatur lässt sich eine besondere Milde feststellen, die zeigt, dass man einen guten Gin auch durchaus pur genießen kann. Die Eindrücke des Nosings bestätigen sich. Eine leicht süßliche und florale Note sowie das mittelkräftige Aroma von Wacholder sind zu vernehmen. Außerdem erkennt man wieder einen Hauch Hopfen. Im langen und blumigen Abgang macht sich eine leichte Schärfe von Ingwerwurzel bemerkbar.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Bereits auf der Homepage des Unternehmens wird auf den traditionsreichen Longdrink Gin Tonic hingewiesen, der in der Ausführung mit dem The Duke Munich Dry Gin von den Produzenten „Duke Tonic“ genannt wird. Als bewährtes Tonic Water wird zudem die Marke Fever-Tree empfohlen. Statt wie üblich eine Zitronenscheibe, soll dem „Duke Tonic“ eine Orangenzeste beigegeben werden. Ebenso rät der Hersteller mit dem Gin zu experimentieren, schließlich war auch The Duke Munich Dry Gin im Ursprung mal ein Experiment. Aus Sicht der Produzenten ist dabei die Kräuterlimonade Now – White Bitter positiv herausgestochen.

Fazit

4,0

The Duke Munich Dry Gin Wertung
Beim The Duke Munich Dry Gin handelt es sich um einen Gin der höheren Preisklasse beginnend bei circa 27 Euro. Trotz der vermeintlichen Unerfahrenheit der jungen Brenner gehört der Gin zu den absoluten Stars seiner Preisklasse. Der deutsche Gin braucht sich vor keinem anderen Gin verstecken zu müssen. Dabei kann er auch, eher unüblich für einen Gin, pur genossen werden. Für jemanden, der gern bereit ist auch etwas mehr für einen Gin zu bezahlen, ist der The Duke Munich Dry Gin eine echte Alternative zur Konkurrenz – für Otto-Normalverbraucher dagegen durchaus ein Luxus. Das Design der Flasche und die Gestaltung der Etiketten liefern im Detail viele Besonderheiten, die den Gin klar in den Vordergrund rücken lassen. Abschließend das Zitat auf der Rückseite der Flasche: „Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr.“ – Wilhelm Busch.

Preisvergleich

The Duke Munich Dry Gin (1 x 0,7 l)
RakutenPreis: € 24,66
Versand: € 6,90
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 24,99
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
eBayPreis: € 25,85
Versand: € 0,00
Jetzt kaufen*
myspirits.euPreis: € 25,85
Versand: € 4.901.502,00
Jetzt kaufen*
RumundCo - Der SpirituosenfachhandelPreis: € 26,90
Versand: n. a.
Jetzt kaufen*
Allyouneed FreshPreis: € 27,99
Versand: € 6,90
Jetzt kaufen*
DelineroPreis: € 28,19
Versand: € 5,90
Jetzt kaufen*
Gourmondo - FeinkostPreis: € 29,90
Versand: € 5,90
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.