Ramazzotti Aperitivo Fresco im Test: Zitrusfrüchte treffen Ingwer

Nach dem Ramazzotti Aperitivo Rosato im Jahr 2014 brachte die italienische Kultmarke Ramazzotti im Frühling 2022 einen weiteren Aperitif auf den Markt: den Ramazzotti Aperitivo Fresco. Der im Zuge des Launchs als neues „Familienmitglied“ gefeierte Likör soll ganz im Zeichen des Aperitif-Trends stehen. Soweit bekannt, treffen natürliche Aromen von italienischer Bergamotte und Zitrone auf natürliche Orangenschalen aus Kalabrien, Minze aus dem Piemont und Ingwer. Die Herstellung findet im Casa Ramazzotti in Canelli in der italienischen Region Piemont statt. Infolge der obligatorischen Süßung wird mit einem Alkoholgehalt von 15 Prozent und zusammen mit Farbstoff abgefüllt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Ramazzotti-Übersichtsseite zu finden.

Ramazzotti Aperitivo Fresco Glas und Flasche
Ramazzotti Aperitivo Fresco

Optik / Flasche

Daher kommt der gelbe Ramazzotti Aperitivo Fresco in einer hohen Flasche aus bläulich schimmerndem Weißglas. Neben dem hohen, zylindrischen Körper bleibt der etwas breiter ausfallende Bereich knapp oberhalb des Bodens nicht unbemerkt. Weiter trifft man eng anliegende Schultern und einen durchaus langen Hals an.
Den aus grün lackiertem Metall bestehenden Drehverschluss ziert das Gründungsjahr in Weiß. Die angrenzende Banderole, ebenfalls in Grün, umringt der weiße Markenschriftzug, der wie üblich blau hinterlegt ist. Außerdem weist die Flasche diverse Reliefprägungen auf. Von vorne betrachtet fällt das an ein Siegel erinnernde Embossing entlang des Flaschenhalses und der Schultern auf. Darauf zu sehen sind Reliefprägung wie „Italia“ und ein Wappen. In einer abschließenden Vertiefung ist ein kreisrundes Etikett eingelassen, das auf gelbem Grund das Gründungsjahr in Schwarz wiedergibt.
Das große Hauptlabel prägen der blau hinterlegte Markenschriftzug sowie eine große, weiße Fläche. Diese schmückt zentral die blau gehaltene Qualitätsbezeichnung vor den Gelb dargestellten Wappen. Außerdem erblickt man Darstellungen von Bergamotten, Zitronen und Minze. Ein grün hinterlegter Bereich darunter liefert ein paar Infos zur Zusammensetzung des Likörs vor der Signatur des Gründers Ausano Ramazzotti. Unterhalb des Hauptlabels findet man erneut den Markennamen in Form einer kleinen Reliefschrift vor.
Die Rückseite verfügt über zwei Reliefprägungen des Gründungsjahrs auf Höhe der Schultern und knapp oberhalb des Bodens. Das mittelgroße Etikett ist in seiner Gestaltung an die des Hauptlabels angelehnt. Abgedruckt sind zwei Drinkideen.

Galerie
Ramazzotti Aperitivo Fresco Vorderseite
Vorderseite
Ramazzotti Aperitivo Fresco Rückseite
Rückseite
Ramazzotti Aperitivo Fresco Verschluss
Verschluss
Ramazzotti Aperitivo Fresco Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Der Geruch des Ramazzotti Aperitivo Fresco fällt warm und honigsüß aus. Zur Entfaltung gelangen durchaus frische Töne von Zitrone und Bergamotte wie auch von reifer Orange. Dazu gesellen sich leicht scharfer bis würziger Ingwer, etwas Minze und blumige Anklänge.
Geschmacklich zeigt sich der Likör süßlich und auch dezent bitter mit diversen frischen und reifen Zitrusaromen, einer warmen Ingwerwürze, Minze und einer gewissen Blumigkeit.
Im sehr runden und weichen Abgang schwingt noch mittellang eine angenehme Süße mit zitrusfrischen Anklängen, Minze, wenig Ingwer und blumigen Nuancen nach. Außerdem macht sich final eine leicht an Chinarinde erinnernde Bitterkeit bemerkbar.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Genießen lässt sich der Ramazzotti Aperitivo Fresco pur bei Zimmertemperatur oder leicht gekühlt.
Dennoch liegt der Fokus auf dem Mixen speziell leichter Longdrinks. Von offizieller Seite empfohlene wird der Mix mit einem Herbal Tonic Water zum „Fresco Herbal Tonic“ oder mit Prosecco zum „Fresco Spritz“. Weitere Drinkideen wie den „Fresco Limonata“ und den „Fresco Mule“ hält die offizielle Markenwebsite bereit.

Fazit

4,0

Ramazzotti Aperitivo Fresco Wertung
Der Ramazzotti Aperitivo Fresco ergänzt seit dem Frühling 2022 das Aperitif-Angebot des italienischen Hauses Ramazzotti. Genießer erwartet ein recht leichter Likör mit einer sehr runden Komposition aus Zitrusfrische, Ingwerwürze und Minze. Abgesehen vom Geruch fällt außerdem die Süße stimmig aus. Des Weiteren kommt eine angenehme Wärme von Orange und Ingwer zutage. Der Likör ist prädestiniert für das Mixen, kann aber auch pur getrunken werden. Das Design kann durch eine ansprechende Optik und eine hohe Verarbeitungsqualität punkten. Zu haben ist der Ramazzotti Aperitivo Fresco für einen günstigen Preis von knapp 14 Euro je 0,7-l-Flasche.

Das Sample wurde uns von Pernod Ricard Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich

Ramazzotti Aperitivo Fresco (1 x 0,7 l)
myTime.de Preis: € 13,19
(€ 18,84 / l)
Versand: € 5,49
Zum Shop1
Jashopping.de Preis: € 13,27
(€ 18,96 / l)
Versand: € 4,90
Zum Shop1
Edeka24 Preis: € 13,99
(€ 19,99 / l)
Versand: € 5,95
Zum Shop1
Conalco Preis: € 14,29
(€ 20,41 / l)
Versand: € 5,89
Zum Shop1
Drinks & Co Preis: € 14,49
(€ 20,70 / l)
Versand: € 4,90
Zum Shop1
eBay Preis: € 24,90
(€ 35,57 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 26. September 2022 04:48 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.