Test: Jameson Black Barrel

Hinter dem Jameson Black Barrel steckt die Midleton Distillery unweit der gleichnamigen Stadt im irischen County Cork. Die Brennerei stellt den Blended Irish Whiskey, der im Jahr 2016 den Jameson Select Reserve Black Barrel im Portfolio von John Jameson & Son beerbte, aus dreifach destilliertem Pot Still Whiskey und aus Grain Whiskey her. Letzterer soll in extra kleinen Mengen und eigens für diesen Blend gebrannt werden. Die Reifung findet sowohl in ehemaligen Bourbon- als auch in ehemaligen Sherryfässern statt. Noch vor der Reifung werden die ehemaligen Bourbonfässer doppelt ausgebrannt. Im Anschluss an eine unbekannte Reifezeit kommt der Blend mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent, gefärbt und gefiltert in Flaschen. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Jameson-Übersichtsseite zu finden.

Jameson Black Barrel Glas und Flasche
Jameson Black Barrel

Optik / Flasche

Erhältlich ist der bernsteinfarbene Jameson Black Barrel in einer auffällig hohen, aber noch handlichen Weißglasflasche. Den hohen, zylindrischen Körper zeichnet eine leichte Verjüngung zum soliden und recht standfesten Boden aus. Die rundlichen Schultern führen derweil zu einem mittellangen Hals.
Als Verschluss kommt ein Naturkorken zum Einsatz, der an einer dunklen Holzkappe befestigt ist. Ein schwarzer Papierstreifen verläuft ähnlich einem Siegel von Verschluss zu Hals. Darauf abgebildet sind der Name der Qualität, das Gründungsjahr der Marke Jameson und das Logo von John Jameson & Son.
Auf der Vorderseite findet man ein sehr großes, schwarzes Label vor. Im Mittelpunkt stehen die weiße Bezeichnung der Qualität sowie das mit dem lateinischen Leitspruch „sine metu“ – deutsch „Ohne Furcht“ – versehene Familienwappen von John Jameson & Son, das wie mehrere Verzierungen in einem schimmernden Goldfarbton erstrahlt. Ein kleines Etikett unterhalb des Hauptlabels liefert erneut das goldfarbene Logo und den ebenfalls goldfarbenen Schriftzug des Unternehmens.
Das mittelgroße Rücketikett ist farblich an das Hauptlabel angelehnt. Zum Aufdruck zählt die Geschichte des Hauses Jameson und die Idee hinter dem Jameson Black Barrel. Auf der Höhe der Schultern ist das Gründungsjahr 1780 als Reliefprägung zu entdecken.

Die Flasche des Jameson Black Barrel kommt für gewöhnlich in einer schwarzen und recht stabilen Geschenkverpackung daher. Das Aussehen der Papphülle prägen Elemente des Etikettendesigns.

Galerie
Jameson Black Barrel Vorderseite
Vorderseite
Jameson Black Barrel Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Jameson Black Barrel Rückseite
Rückseite
Jameson Black Barrel Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Jameson Black Barrel Verschluss
Verschluss
Jameson Black Barrel Hals
Hals
Jameson Black Barrel Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

In der Nase erscheint der Jameson Black Barrel recht kräftig mit einer markanten Süße nach Vanille, Butterscotch, Karamelltoffee und Sirup. Hinzustoßen im Geruch die Noten von Trockenfrüchten und Orangenmarmelade. Zudem kommen feines Eichenholz, minimale Röstnoten und ein paar Gewürzspuren wie Zimt zur Geltung.
Der relativ weiche und anfänglich süße Geschmack weckt vordergründig Erinnerungen an Aromen von Vanille und Karamell, während Spuren von reifer Banane im Hintergrund verweilen. Zügig übernimmt eine recht feine Würze von Röstnoten, Eichenholz und Pfeffer, begleitet von einer punktuell leichten Schärfe.
Im durchaus langen und milden Abgang klingen die Noten von Vanille, Karamell, Trockenfrüchten, Röstnoten, Eichenholz und mildem Pfeffer nach.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Ohne Weiteres eignet sich der Jameson Black Barrel für den Purgenuss bei Zimmertemperatur. Auf eine Kühlung oder die Hinzugabe von Eiswürfeln sollte zugunsten einer freien Entfaltung der Aromen verzichtet werden.
Wenn es jedoch ein Longdrink oder ein Cocktail sein soll, lassen sich beispielsweise ein „Horse`s Neck“, eine „Whiskey Sour“ oder ein „Old Fashioned“ zubereiten. Diese und noch einige weitere Drinkrezepte liefert die offizielle Markenwebsite.

Fazit

4,0

Jameson Black Barrel Wertung
Bei dem aus der Midleton Distillery im irischen County Cork stammenden Jameson Black Barrel handelt es sich um einen Blended Irish Whiskey, der zum Teil in doppelt ausgebrannten Ex-Bourbonfässern reift. Die spezielle Reifung garantiert nicht nur eine ordentliche Intensität, sondern sorgt auch für eine sowohl süße als auch würzige Aromatik. Zwar hält sich die Komplexität noch in Grenzen, aber hinsichtlich der Harmonie kann der Whiskey hoch punkten. Ebenfalls Gefallen findet die weitreichende Milde. Den Whiskey kann man in zahlreichen Drinks oder auch pur bei Zimmertemperatur genießen. Das Flaschendesign fällt hochwertig und relativ modern aus. In den Besitz einer 0,7-l-Flasche des Jameson Black Barrel inklusive Geschenkverpackung gelangt der Genießer für einen recht günstigen Preis ab 27 Euro.

Preisvergleich

Jameson Black Barrel (1 x 0,7 l)
myspirits.eu Preis: € 26,90
(€ 38,43 / l)
Shipping: € 4,90
Zum Shop1
Jashopping.de Preis: € 27,95
(€ 39,93 / l)
Shipping: € 3,90
Zum Shop1
Amazon Preis: € 28,90
(€ 41,29 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
myTime.de Preis: € 28,99
(€ 41,41 / l)
Shipping: € 4,99
Zum Shop1
BottleWorld Preis: € 30,99
(€ 44,27 / l)
Shipping: € 5,99
Zum Shop1
Allyouneed Fresh Preis: € 32,39
(€ 46,27 / l)
Shipping: € 6,90
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.