Havana Club Añejo 7 Jahre im Test: Allrounder aus Kuba

Der Havana Club Añejo 7 Jahre zählt neben dem Añejo 3 Jahre zu den in Deutschland beliebtesten und erfolgreichsten Rums der Marke Havana Club, hinter der das kubanische Staatsunternehmen Corporación Cuba Ron und das französische Spirituosenunternehmen Pernod Ricard stecken. Hergestellt wird der Rum in der Brennerei La Ronera San José auf Kuba. Ausgangsbasis ist Zuckerrohrmelasse, die erst mittels Hefe fermentiert und anschließend in einer Column Still destilliert wird. Typisch für kubanischen Rum werden einerseits schwer aromatische Aguardientes mit niedrigerem Alkoholgehalt andererseits leichte Destillate mit hohem Alkoholgehalt von bis zu 95 Prozent gewonnen. Sobald die Aguardientes zwei Jahre in mit Whiskey vorbelegten Fässern aus amerikanischer Weißeiche verbracht haben, erfolgt die Vermählung mit den leichten Destillaten und eine weitere Reifung. Nach mindestens sieben Jahren wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent, einem Zuckergehalt von vier Gramm pro Liter und zusammen mit Farbstoff abgefüllt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Havana-Club-Übersichtsseite zu finden.

Optik / Flasche

Havana Club Añejo 7 Jahre Glas und Flasche
Havana Club Añejo 7 Jahre
Seit dem Januar 2017 ist der Havana Club Añejo 7 Jahre in einer neu designten Flasche aus Braunglas zu haben. Das an die traditionelle Form kubanischer Sipping-Rums erinnernde Design prägt ein kompakter, zylindrischer Körper mit angenehmem Handling und durchaus sicherem Stand. Rundliche Schultern münden in einen eher kurzen Hals, umgeben von einer dezent verzierten Metallbanderole in Mattschwarz.
Ein mattschwarzer Drehmechanismus, versehen mit einer goldfarbenen Sieben, dient als Verschluss.
Das farbenfroh umrahmte Hauptlabel auf der Vorderseite fällt recht groß aus. Im Mittelpunkt des schwarzen Etiketts steht das Markenlogo, das den weißen Markenschriftzug vor einem roten Scheibe zeigt. Auf dem Logo ist eine goldfarbene Figur zu sehen, bei der es sich um „La Giraldilla“, das inoffizielle Wahrzeichen der kubanischen Hauptstadt Havanna, handelt. Neben dezenten Verzierungen und goldfarben hervorgehobenen Produktmerkmalen ist die Signatur des Primero Maestro Ronero Don José Navarro zu erkennen. Knapp oberhalb des Bodens befindet sich ein kleines Etikett mit der Herkunftsgarantie.
Hinten ziert ein mittelgroßes und farblich an das Hauptlabel angelehntes Etikett die Flasche. Im oberen Drittel ist der Primero Maestro Ronero zwischen Fassreihen und Zuckerrohr abgebildet. Darunter erläutert ein goldfarbener Text die Merkmale des Rums.

Galerie
Havana Club Añejo 7 Jahre Vorderseite
Vorderseite
Havana Club Añejo 7 Jahre Rückseite
Rückseite
Havana Club Añejo 7 Jahre Verschluss
Verschluss
Havana Club Añejo 7 Jahre Hals
Hals
Havana Club Añejo 7 Jahre Glas und Flasche
Havana Club Añejo 7 Jahre
Der Havana Club Añejo 7 Jahre wird in einer komplett braunen Flasche verkauft. Die Flasche ist sehr schlank geschnitten und daher verhältnismäßig hoch. Die Etiketten sind wertig gestaltet und dezent gehalten auf schwarzem Hintergrund, goldener Aufschrift und natürlich dem bekannten Havana Club Logo, das sich durch ein weiße Schrift auf rotem Hintergrund auszeichnet. Natürlich fehlt auch die Wetterfahne in Form einer Frauengestalt – spanisch la giralda – oben auf dem Logo nicht. Bei der Figur – „La Giraldilla“ genannt – handelt es sich um das inoffizielle Wahrzeichen der kubanischen Hauptstadt Havanna. Ebenfalls wird auf der Flasche auf das Gründungsdatum des Unternehmens im Jahr 1878 hingewiesen, obwohl der Rum erst seit 1935 den Namen Havana Club trägt. Alles in allem ist die Flasche eigentlich weniger ausgefallen, sticht aber dennoch für Kenner im Sortiment einer Bar sofort hervor.
Die Farbe des Rums selbst kann als bernstein- bis mahagonifarben bezeichnet werden. Zudem schillert die Flüssigkeit kräftig.

Galerie
Havana Club Añejo 7 Jahre Vorderseite
Vorderseite
Havana Club Añejo 7 Jahre Rückseite
Rückseite
Havana Club Añejo 7 Jahre Verschluss
Verschluss
Havana Club Añejo 7 Jahre Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Der Geruch des Havana Club Añejo 7 Jahre ist recht intensiv, dabei süß und würzig sowie ein wenig frisch. Erinnerungen werden geweckt an Vanille, Karamell, Melasse und ein paar Tropenfrüchte sowie Tabak, Kakao, Kokosnuss und Eichenholz.
Im Mund zeigt sich der Rum intensiv, voll und recht weich. Bemerkbar machen sich Vanille, Karamell, Melasse, Kakao, Tabak, Tropenfrüchte sowie getoastets Eichenholz und Gewürze. Zum Abgang hin wird das Mundgefühl merklich trocken.
Mittellang klingen Vanille, Karamell und Melasse, Eichenholz und Tabak wie auch abschließend trockener Kakao nach.

Empfohlene Trinkweise

Der Purist sollte den Havana Club Añejo 7 Jahre in Reinform bei Zimmertemperatur und ohne Eiswürfel genießen.
Alternativ lassen sich Drinks zubereiten, wobei ein besonderer Fokus auf dem Mix mit Ginger Ale sowie den Klassikern „Old Fashioned“, „El Presidente“ und „Mulata“ liegt. Diese und andere Drinks mit ihren Rezepturen listet die offizielle Markenwebsite .

Fazit

4,0

sehr gut
Im Sortiment der kubanischen Marke Havana Club nimmt der Havana Club Añejo 7 Jahre eine zentrale Position ein. Wie ein Allrounder weiß der Rum sowohl Puristen als auch Drinkenthusiasten anzusprechen. Auf der Habenseite stehen eine kräftige Entfaltung und eine harmonische Aromatik mit durchaus überdurchschnittlicher Komplexität. Außerdem punkten kann das volle Mundgefühl. Optisch gelingt ein spannender Spagat aus Tradition und Moderne. Für einen angemessenen Preis, beginnend bei 23 Euro, wechselt die 0,7-l-Flasche den Besitzer.

Preisvergleich
Havana Club Añejo 7 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 21,97 (€ 31,39 / l)
Versand: € 4,90
Preis: € 21,97 (€ 31,39 / l)
Versand: € 5,89
Preis: € 22,99 (€ 32,84 / l)
Versand: € 5,49
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 25,50 (€ 36,43 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 26,99 (€ 38,56 / l)
Versand: € 5,90
Stand 21. April 2024 02:23 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.