Test: Havana Club Anejo Especial

Im September 2013 ersetzte Pernod Ricard den Havana Club Anejo Especial durch einen gleichnamigen, aber in der Rezeptur gänzlich unterschiedlichen Rum. Den Neuen präge eine ausgereifte Milde und Vanillenote, die ohne die Zugabe von Aromen oder Gewürzen sondern durch eine verlängerte Lagerung und ein gesondertes Finish erreicht werden sollen. Schätzungsweise circa sechs Jahre reift der aus Zuckerrohr-Melasse gewonnene Rum beim tropischen Klima Kubas in ehemaligen Bourbon-Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Für das Finish füllen die Maestro Roneros den Rum in junge, ausgeflammte Eichenfässer. Abgefüllt wird der Rum mit einem Alkoholgehalt von 40 Prozent und Zuckerkulör als Farbstoff. Konzipiert als Konkurrenzprodukt zu Spiced Rums, ist der Havana Club Anejo Especial betontermaßen als klassischer Rum einzuordnen, da auf eine Aromatisierung verzichtet wird. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Havana-Club-Übersichtsseite zu finden.

Havana Club Especial Glas und Flasche
Havana Club Anejo Especial

Optik / Flasche

Die aus Weißglas gefertigte Flasche des Havana Club Anejo Especial besitzt eine sehr schlichte Form, welche mit ihrem runden Querschnitt und der geradlinigen Taille von mehreren Rums aus dem Hause Havana Club einschließlich des vorherigen Especials übernommen wurde. Durch das Weißglas erkennt man den satten braun-bernsteinfarbenen Rum sehr gut.
Das ähnlich einem Wappen geformte Hauptetikett an der Vorderseite zeigt im Hintergrund angeflammte Eichenholzbretter, die auf die Lagerung des Rums hindeuten. Der Aufdruck führt das rotweiße Havana-Club-Logo und in goldfarbener Schrift den Produktnamen „Anejo Especial“ sowie unter anderem den Hinweis „Aged in oak barrels“ auf.
Auf der Rückseite der Flasche befindet sich ein in Braun gehaltenes, rechteckiges Etikett, das in goldfarbener Schrift Herstellung, Aromen und Trinkweise des Rums auf Deutsch umreißt.
Eine metallene, goldgelbe Banderole am mittellangen sowie recht breiten Flaschenhals trägt die Unterschrift eines Maestro Roneros, also eines Master Distillers von Havana Club.
Verschlossen wird die Flasche von einem metallenen Schraubverschluss, der wie die anschließende Banderole in einem goldgelben Farbton gehalten ist und insgesamt einen hochwertigen Eindruck hinterlässt.

Galerie
Havana Club Anejo Especial Vorderseite
Vorderseite
Havana Club Anejo Especial Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Havana Club Anejo Especial Rückseite
Rückseite
Havana Club Anejo Especial Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Havana Club Anejo Especial Verschluss
Verschluss
Havana Club Anejo Especial Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Im Geruch sind Nuancen sowohl von Vanille als auch von Karamell annähernd gleich auf. Begleitend dazu ist etwas würzig-trockenes Eichenholz untergeordnet. Insgesamt wirkt der Havana Club Anejo Especial in der Nase recht mild, wenn auch eine leichte Alkoholnote zu bemerken ist.
Geschmacklich fällt der Rum durch eine doch angenehme Milde auf. Eine ausgewogene Balance von Vanille- und Karamellaromen prägt den Geschmack und wird von feinem, würzig-süßem Eichenholz sowie Trockenfrüchten umrahmt. Weiterhin ist eine sehr geringe, aber noch angenehm untergeordnete Alkoholnote vertreten. Nach längerer Zeit im Mund vermittelt der Rum zudem ein Aroma von frischem Zuckerrohrsaft.
Der Nachklang erweist sich als kurz bis mittellang. Weniger die Vanille, sondern mehr das würzige Karamell und trockene Anklänge des Eichenholzes bleiben bis zu einem abrupten Abklingen zurück.

Empfohlene Trinkweise

Seitens Havana Club wird der Especial als idealer Rum zum Mixen mit Cola sowie als Basis in Longdrinks beworben. Wir können bestätigen, dass der Rum in dieser Form und speziell mit Cola seine Stärke zeigt und die Vanillenote gut zur Geltung kommt.
Pur und bei Bedarf „on the rocks“ lässt sich der Havana Club Anejo Especial durchaus genießen. Trotz der eher kurzen Lagerung zeigt der Rum recht filigrane Aromen.

Fazit

3,0

Havana Club Anejo Especial Wertung
Der Havana Club Anejo Especial ist alles in allem ein solider Rum aus Kuba. Bei einer vergleichsweise kurzen Reifezeit gelingt es Havana Club recht ausgeprägte Aromen hervorzubringen. Die seitens Havana Clubs mehrfach betonte Vanillenote ist nicht so dominant wie erwartet, sondern tritt in einem Zusammenspiel mit Karamell, Eichenholz und weiteren Aromen auf. Als in erster Linie mit Cola zusammengebrachtes Mixgetränk kann der Rum hoch punkten, auch pur kann der Rum durchaus überzeugen. Optisch weiß zwar die Flaschenform keine Besonderheiten auf, aber die Farbe des Rums selbst sowie die passende Etikettierung sind sehr ansprechend. Der zu zahlende Preis von rund 17 Euro für eine 0,7-l-Flasche des Havana Club Anejo Especial ist passabel.

Preisvergleich

Havana Club Anejo Especial (1 x 0,7 l)
Preis: € 14,57
Versand: € 4,90
Preis: € 15,60
Versand: € 5,89
Preis: € 16,99
Versand: € 6,95
Preis: € 17,00
Versand: € 5,00
Preis: € 17,49
Versand: € 5,95
Stand 8. Dezember 2022 09:06 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen