Save the date: Bacardi Legacy Cocktail Competition 2020 wird virtuell fortgesetzt

Wie Bacardi bekannt gibt, wird die seit gut einem Jahr pausierende Bacardi Legacy Cocktail Competition 2020 in Kürze fortgesetzt. In Anbetracht der weiter anhaltenden Corona-Krise werden die verbleibenden Phasen des internationalen Wettbewerbs nicht wie ursprünglich geplant feierlich vor Ort in Miami in den USA, sondern virtuell ausgetragen. Angesetzt für den 22. und 23. Juni ist das Semi-Final, während das Grand Final am 30. Juni stattfinden soll. Unabhängig davon erhält jeder Finalist, der innerhalb der nächsten Wochen ein Konzept zur Unterstützung des angeschlagenen Gastgewerbes erarbeitet, ein „El Coco“-Stipendium in Höhe von 5000 US-Dollar.

Video – Bacardi Legacy Cocktail Competition 2020 is back
https://vimeo.com/524833458
Hinweis: Beim Abspielen werden Daten von Vimeo erhoben.

Im Zuge des zweitägigen Semi-Finals werden die auserwählten Barprofis aus den 39 Teilnehmerländern zuzüglich erstmalig eines Wildcard-Bartenders ihre Cocktailkreationen präsentieren. Die acht Bartender mit den laut Experten-Jury besten Cocktailkreationen und Performances erreichen das Grand Final, wo sie noch einmal ihre eigens entwickelten Drinks vorstellen werden. Eine weitere Experten-Jury, klassischerweise mit dem Vorjahressieger Ronnaporn Kanivichaporn aus Thailand, wählt aus den sogenannten „Ochos“ den Gesamtsieger. Nicht nur wird dessen Drink ab dann neben großen Klassikern wie dem „Cuba Libre“ oder dem „Daiquiri“ geführt, der Barprofi wird seine Kreation auch in den renommiertesten Bars der Welt mixen und in den Genuss des umfangreichen Supports der Familie Bacardi kommen.

Bacardi Legacy GSA Finalisten
Bild: Spirituosen-Journal.de
Paul Thompson
Bild: Bacardi Deutschland

Für Deutschland wird Paul Thompson mit seiner Cocktailkreation „Fritzchen“ beim Weltfinale der Bacardi Legacy Cocktail Competition 2020 antreten. Der Barprofi aus dem „Suderman“ in Köln ersetzt Lukas Motejzik, der aufgrund neuer Karrierepläne nicht mehr für das Global Final zur Verfügung steht. Mit seinem Drink „Fritzchen“ zieht Paul Thompson eine Analogie zwischen der Kreation eines köstlichen und komplexen Getränks und einem lustigen, gut erzählten Witz. Laut dem Barprofi ist der kreative Prozess zur Entstehung eines legendären Cocktails eng mit der Entwicklung eines unvergesslichen Witzes verbunden. Der Weg vom Intro bis zur Pointe sei eine Reise durch die Zeit, über Grenzen hinweg, bis beides zu einer Legende werde.

Fritzchen
Bild: Bacardi Deutschland
„Fritzchen“
„Fritzchen“
by Paul Thompson, „Suderman“, Köln

50 ml Bacardi Reserva Ocho
10 ml Moscatel Sherry Lustau
10 ml Aquavit (Linie)
10 ml Crème de Menthe (Tempus Fugit)
0,5 ml Waldmeister Aroma (Flimm)
1 Schuss Chocolate Bitters (Scrappy’s)

Glas: Coupette
Garnitur: –

Zubereitung: Das Glas mit Waldmeister aromatisieren. Die restlichen Zutaten schnell mit den Eiswürfeln umrühren und anschließend ohne das Eis in ein Glas geben.

Anton Peschka aus dem „Kleinod“ in Wien wird für Österreich an den Start gehen. Sein Drink „El Humano“ soll sich durch den wichtigsten Bestandteil einer jeden Bar auszeichnen – den Menschen. Beschrieben wird der Drink als eine persönliche Ehrung, an jeden, der seine Leidenschaft und Passion auslebt.

El Humano
Bild: Bacardi Deutschland
„El Humano“
„El Humano“
by Anton Peschka, „Kleinod“, Wien, Österreich

5 cl Bacardi Reserva Ocho
3 cl Limettensaft
2 cl Grapefruit Oleo Sachharum
1 cl Martini Bitter Riserva Speciale

Glas: Coupette
Garnitur: Grapefruitzeste

Zubereitung: Geschüttelt

„The Giving Bartender“ heißt der Cocktail von Christos Kostopoulos aus dem „Les Trois Rois“ in Basel, der die Schweiz vertreten wird. Seine Kreation soll inspiriert sein von einer Geschichte, die sich durch eine bedingungslose Hingabe eines Baumes definiert – eine geliebte Geschichte aus der Kindheit des Bartenders. Entsprechend zeichne sich der Drink durch seine außergewöhnlichen Aromen des Waldes aus.

The Giving Bartender
Bild: Bacardi Deutschland
„The Giving Bartender“
„The Giving Bartender“
by Christos Kostopoulos, „Les Trois Rois“, Basel, Schweiz

5 cl Bacardi Anejo Cuatro
1,5 cl St-Germain Elderflower Liqueur
1,5 cl D.O.M. Bénédictine
2 cl mit Kiefernadeln infundierter Honigsirup
2,5 cl Zitronensaft
1 Stück Zitronenzeste

Glas: Coupette
Garnitur: Grapefruitzeste

Zubereitung: Geschüttelt

Update (15. April 2021)

Uns haben weitere, konkrete Details zum Ablauf der Competition erreicht. Wir haben ein paar Korrekturen am ursprünglichen Text vorgenommen.

Quelle: Bacardi Deutschland

Preisvergleich
Bacardi Reserva Ocho (1 x 0,7 l)
Preis: € 20,61 (€ 29,44 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 21,90 (€ 31,29 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,79 (€ 35,41 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: € 5,90
Preis: € 24,99 (€ 35,70 / l)
Versand: € 5,99
Stand 27. Mai 2024 05:42 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.