Premiere: Plantation Rum präsentiert Australia 2007 One Time Limited Edition

Zum ersten Mal arbeitete die Maison Ferrand für einen Plantation Rum mit einer Brennerei in Down Under zusammen. Die Plantation Australia 2007 One Time Limited Edition hat ihren Ursprung in der Beenleigh Artisan Distillery. Die Destillation erfolgte im Jahr 2007 in einer Pot Still auf Grundlage von mit zweierlei Hefen über zwölf Tage fermentierter Zuckerrohrmelasse. Anschließend verbrachte der Rum eine 13-jährige Hauptreifung in ehemaligen Bourbonfässern im heimischen Klima. Insgesamt 21 dieser Fässer selektierte Alexandre Gabriel, Master Blender bei Plantation Rum, um ihnen ein einjähriges Finish in Ex-Ferrand-Cognacfässern in den Kellern der Maison Ferrand in der Region Cognac im kontinentalen Klima zu verleihen. Nach über 14 Jahren der Reifung wurde mit einem Alkoholvolumen von 49,3 Prozent und ohne Süßung abgefüllt. Hinsichtlich einer eher unwahrscheinlichen Kältefiltration oder Färbung fehlen klärende Angaben.

Plantation Australia 2007 One Time Limited Edition
Bild: Ferrand Deutschland

Die offiziellen Tasting-Notes beschreiben den Geruch der Plantation Australia 2007 One Time Limited Edition mit Steinobst, wie Pfirsiche und Aprikosen mit einem Hauch von frischer Vanille, Kokosnüssen sowie blumigen Noten von Iris und Flieder. Der Geschmack sei äußerst strukturiert und komplex mit Aromen von gekochten Früchten, Zitrus und weichen Anklängen von Kakao. Der Nachhall biete eine schöne Länge mit Aromen von exotischen Früchten, Vanille und etwas Holz.

Gegenwärtig befindet sich die Plantation Australia 2007 One Time Limited Edition auf dem Weg in den gut sortierten Fachhandel in Deutschland. Wie viele Flaschen insgesamt und im Speziellen für Deutschland erhältlich sind, wird nicht kommuniziert. Eine unverbindliche Preisempfehlung liegt uns nicht vor.

Quelle: Ferrand Deutschland