News: Compagnie des Indes mit neuen Rums im Herbst

Mit einer neuen Ausgabe des Boulet de Canon und neuen Einzelfassabfüllungen startet das französische Unternehmen Compagnie des Indes in den Herbst. Wie bei seinen Vorgängern handelt es sich auch beim Compagnie des Indes Boulet de Canon No. 5 um einen rauchigen und streng limitierten Rum. Dies gelang dieses Mal durch das Finish von zwölf Jahre altem Rum aus Florida in Fässern, die zuvor zwei Monate in der Räucherkammer einer Tuyé – einer französischen Wurst-Räucherei – ruhten. Die Flaschenabfüllung erfolgte mit einem Alkoholgehalt von 46 Prozent und wie für alle Rums der Marke üblich ohne Farbstoff und ohne Süßung.

Das Aroma sei einzigartig und erinnere an geräucherte Würste, dazu sollen Gewürze und ein Anklang von Asche kommen. Im Mund finden sich Asche- und Gewürznoten sofort wieder und bilden gemeinsam einen intensiven Eindruck von geräuchertem Schinken.

Compagnie des Indes Boulet de Canon No. 5
Bild: Perola

Zu den neuen Einzelfassabfüllungen zählt der Compagnie des Indes Barbados 18 Jahre aus der Foursquare Destillerie. Der mit einem Alkoholgehalt von 50 Prozent in die Flasche gebrachte Rum ist ausschließlich in Deutschland verfügbar und auf 290 Exemplare limitiert.

In die Nase sollen Aromen von vergorenen Früchten mit Anklängen von Karamell und gebrannten Mandeln steigen. Im Geschmack sei er sehr weich und ausnehmend trocken, lasse sowohl warme Holztöne als auch Früchte erkennen. Noch Minuten nach dem letzten Schluck halle der Rum am Gaumen nach.

Compagnie des Indes Barbados 18 Jahre
Bild: Perola

Aus der im Jahr 2002 geschlossenen Brennerei Caroni stammt der neue Compagnie des Indes Trinidad 23 Jahre. In die insgesamt 248 Flaschen kam der Rum mit einer Fassstärke von 53,1 Prozent.

Die Tasting-Notes versprechen einen hochkomplexen Rum, der das volle Terroir Trinidads in sich tragen soll. Prägend seien kräftige Aromen von Teer, Früchten und Gewürzen.

Compagnie des Indes Trinidad 23 Jahre
Bild: Perola

Die genaue Herkunft des Compagnie des Indes Panama 9 Jahre ist ein Geheimnis des Abfüllers. Nach der neunjährigen Reifung erfolgte die Flaschenabfüllung mit einer Fassstärke von 60,9 Prozent. Es entstanden 278 Exemplare.

Die Nase sei trotz hoher Fassstärke noch schüchtern mit sanften Noten von Pflaumen und Mirabellen. Auf der Zunge überrasche Rum aber mit einer mundfüllenden Wucht aus Gewürzen, Vanille und Holz.

Compagnie des Indes Panama 9 Jahre
Bild: Perola

Der Compagnie des Indes Dominican Republic 13 Jahre ist zur Abwechslung ein handwerklich hergestellter Blend handverlesener dominikanischer Rumsorten. Der Abfüller konnte 358 Flaschen bei einem Alkoholvolumen von 46 Prozent gewinnen.

Das Aroma von Vanille und Holunderblüten erinnere an ein sehr elegantes Parfüm, er besitze aber auch mineralische Anklänge. Im Mund dagegen begeistere der Rum mit angenehmen Noten von Bittermandeln, Honig, Trauben und sanften Röstaromen. Trotz seiner immensen Komplexität bleibe er angenehm zugänglich und überfordere nicht.

Compagnie des Indes Dominican Republic 13 Jahre
Bild: Perola

Hinter dem neuen Compagnie des Indes Jamaica 12 Jahre steckt die Brennerei New Yarmouth. Aus dem Einzelfass wurden 312 Flaschen bei einem Alkoholvolumen von 55 Prozent abgefüllt.

In der Nase sollen sich schwarze Oliven und ganze Obstkörbe breitmachen: Geröstete Ananas und Banane treffen auf geradezu brachiale Ester-Noten. Dieser Eindruck setze sich auf der Zunge nahtlos fort, wo Früchte und geröstete Nüsse auf medizinische Anklänge treffen und den Gaumen für Minuten in Beschlag nehmen.

Compagnie des Indes Jamaica 12 Jahre
Bild: Perola

Zu guter Letzt befindet sich auch der Compagnie des Indes Cuba 18 Jahre unter den Neuheiten. Von dem Rum aus der Sancti Spiritus Brennerei auf Kuba wurden 354 Flaschen bei einem Alkoholgehalt von 45 Prozent abgefüllt.

Ein reiches Aroma von Äpfeln, Blumen und Weinbergpfirsichen, das sofort an Calvados erinnere, erreiche die Nase. Am Gaumen sei der trocken und würzig, bleibe auf der Zunge aber sehr fruchtig. Im Abgang erinnere er mit leicht torfigen Anklängen an einen schottischen Whisky.

Compagnie des Indes Cuba 18 Jahre
Bild: Perola

Noch in diesem Monat erreichen die genannten Rums von Compagnie des Indes allesamt in limitierter Stückzahl den deutschen Fachhandel. Der Boulet de Canon No. 5 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 95,99 Euro zu haben. Derweil wechseln der Barbados 18 Jahre und der Trinidad 23 Jahre für 129,00 Euro respektive 289,99 Euro den Besitzer. Für jeweils 84,99 Euro sind der Panama 9 Jahre sowie der Jamaica 12 Jahre zu haben. Der empfohlene Preis für den Dominican Republic 13 Jahre liegt dagegen bei 74,99 Euro. Mit 119,00 Euro erhält man eine Flasche des Cuba 18 Jahre.

Quelle: Perola

Preisvergleich

Compagnie des Indes Jamaica 5 Jahre Navy Strength (1 x 0,7 l)
myspirits.eu Preis: € 40,90
(€ 58,43 / l)
Versand: € 4,90
Zum Shop1
Conalco Preis: € 41,80
(€ 59,71 / l)
Versand: € 5,89
Zum Shop1
Amazon Preis: € 41,90
(€ 59,86 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 26. September 2022 04:49 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.