News: Compagnie des Indes gibt fünf neue Rums frei

Noch im vergangenen November sind neue limitierte Abfüllungen aus dem französischen Hause Compagnie des Indes in Deutschland eingetroffen. Dazu zählen auch der Compagnie des Indes Boulet de Canon 3 sowie der Compagnie des Indes Oktoberum, die beide schon beim diesjährigen Bar Convent Berlin von der Perola ausgestellt wurden. Weiterhin verzichtet die Marke auf eine Süßung ihrer Rums.

Die dritte Auflage der streng limitierten „Kanonenkugel“ verbrachte nicht wie ihre Vorgänger die Reifung in Fässern, in denen sich zuvor torfiger Whisky von der schottischen Insel Islay befand. Vielmehr erhielt der auf einem karibischen Blend aus Trinidad, Barbados und Guyana basierende Compagnie des Indes Boulet de Canon 3 seine von Fans begehrte Rauchnote durch die Zugabe von zwei der rauchigsten Teesorten der: Lapsang Souchong und Tiger Black. Der Alkoholgehalt beträgt 46 Prozent.

Compagnie des Indes Boulet de Canon 3
Bild: Perola
Compagnie des Indes Boulet de Canon 3

Für den Compagnie des Indes Oktoberum wurde ein jamaikanischer Rum mit einem speziellen Finish versehen. Die Nachreifung fand in Fässern statt, die zunächst Süßwein, dann französischen Whisky und zu guter Letzt drei Jahre lang Bier enthielten. Im Anschluss an die Reifung erfolgte die Flaschenabfüllung mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent.

Compagnie des Indes Oktoberum
Bild: Perola
Compagnie des Indes Oktoberum

Mit dem Compagnie des Indes Belize 11 Jahre kommt eine neue Single-Cask-Qualitäten dazu. Der aus Belize stammende Rum durfte elf Jahre heranreifen, bis zur Flaschenabfüllung mit einem Alkoholvolumen von 43 Prozent sowie parallel auch in Fassstärke von 66,2 Prozent.

Compagnie des Indes Belize 11 Jahre
Bild: Perola
Compagnie des Indes Belize 11 Jahre
Compagnie des Indes Belize 11 Jahre Cask Strength
Bild: Perola
Compagnie des Indes Belize 11 Jahre Cask Strength

Eine weitere Einzelfassabfüllung erscheint mit dem Compagnie des Indes Jamaica 24 Jahre. Dieser jamaikanische Rum reifte 24 Jahre heran und kam mit einer Fassstärke von 59,8 Prozent in die Flasche.

Compagnie des Indes Jamaica 24 Jahre
Bild: Perola
Compagnie des Indes Jamaica 24 Jahre

Ab sofort sind die fünf genannten Abfüllungen von Compagnie des Indes im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Den Boulet de Canon 3 gibt es in der streng limitierten 0,7-l-Flasche für empfohlene 75 Euro, während die des Oktoberum für einen unverbindlichen Preis von 49 Euro den Besitzer wechselt. Die 0,7-l-Flasche des Belize 11 Jahre schlägt bei herkömmlicher Trinkstärke und bei Fassstärke mit 49 Euro respektive 69 Euro zu Buche. Für den Jamaica 24 Jahre werden hingegen 249 Euro je 0,7-l-Flasche fällig.

Quelle: Perola

Preisvergleich

Compagnie des Indes Oktoberum (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.