Ki No Bi: Pernod Ricard investiert und übernimmt Distribution

Zu Jahresbeginn stieg Pernod Ricard in die für ihren Ki No Bi Kyoto Dry Gin bekannt gewordene The Kyoto Distillery in der gleichnamigen Metropole in Japan ein. Im Zuge der Investition fördert das internationale Spirituosenunternehmen mit Hauptsitz in Paris nicht nur den Bau einer neuen Brennerei, sondern nimmt auch den als Ultra Premium betitelten Gin in sein sogenanntes The Gin Hub auf, dem unter anderem bereits ähnlich moderne Marken wie Monkey 47 und Malfy angehören. Mit diesem Monat ist auch hierzulande die Distribution an Pernod Ricard Deutschland gegangen. Das Sortiment besteht aus dem mit elf teils japanischen Botanicals ausgestatteten Ki No Bi Kyoto Dry Gin, dem Ki No Bi Sei Kyoto Dry Gin und dem Ki No Tea Kyoto Dry Gin. Zu den wesentlichen Merkmalen zählen ein Reisdestillat als Basis, vielfach regional bezogene Botanicals und das Fushimi Wasser eines nahen Brunnens der historischen Sake-Brauerei Tsuki No Katsura.

Ki No Bi Kyoto Dry Gin
Bild: Pernod Ricard Deutschland
Ki No Bi Sei Kyoto Dry Gin
Bild: Pernod Ricard Deutschland
Ki No Tea Kyoto Dry Gin
Bild: Pernod Ricard Deutschland

„Von Traditionen der japanischen Stadt Kyoto inspiriert ist Ki No Bi mehr als ein Gin. Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit mit den leidenschaftlichen Unternehmern hinter der Marke David Croll, Noriko Kakuda Croll und Marcin Miller“, erklärt Tim Paech, Managing Director bei Pernod Ricard Deutschland. „Der Gin-Boom in Deutschland hält weiter an und wir glauben an ein nachhaltiges Wachstum des Gin-Segments. Mit Ki No Bi erweitern wir unser Ultra-Premium-Gin-Portfolio um eine weitere einzigartige Marke. Die Distribution startet ab Juli 2020.“

Quelle: Pernod Ricard Deutschland

Preisvergleich

Ki No Bi Kyoto Dry Gin (1 x 0,7 l)
Urban Drinks Preis: € 40,90
(€ 58,43 / l)
Shipping: € 4,90
Zum Shop1
Amazon Preis: € 48,50
(€ 69,29 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Rum & Co Preis: € 49,90
(€ 71,29 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.