Französischer Aperitif-Kult: Léonce Vermouth trifft in Deutschland ein

Seit kurzer Zeit stellt der französische Weinmacher François Lurton den Léonce Vermouth her. Nun finden der Léonce Extra Dry Sauvignon Blanc und der Léonce Rouge über Importeur thebrandbuilder ihren Weg auch nach Deutschland. Beim Léonce Extra Dry Sauvignon Blanc handelt es sich um einen weißen, extra trockenen Vermouth auf Basis von Sauvignon Blanc Weißweinen der französischen Domaine Les Fumées Blanches. Das Aufspriten erfolgt mit einem Eau-de-Vie ebenfalls der Rebsorte Sauvignon Blanc, das mittels einer Kombination aus Mazeration und Destillation mit einer Reihe von Kräutern, Gewürzen und Fruchtschalen aromatisiert wird. Die Rede ist von Schalen pinker Grapefruit, Bitterorange, Mandarine, Zitrone und Limette sowie Litschi, Veilchen, Lakritz, Wermut und Salbei. Ein exakter Zuckergehalt fehlt, die Süße muss unter 30 Gramm pro Liter liegen. Die Alkoholstärke beträgt 16 Prozent. Ob es zu einer Färbung kommt, ist nicht klar. Die offizielle Verkostungsnotiz verspricht eine erste explosive Nase von Zitrusfrüchten, gefolgt von blumigen und würzigen Noten. Ein rundes und ausdrucksstarkes Mundgefühl mit Noten von Litschi und Bitterorange. Der Abgang zeichne sich durch eine süße Bitterkeit mit einem Hauch von Lakritz und Beifuß aus.

Léonce Extra Dry Sauvignon Blanc
Bild: thebrandbuilder

Dagegen basiert der Léonce Rouge, ein roter, lieblich bis süßer Vermouth, auf den natürlich süßen Rotweinen des französischen Anbaugebiets Maury. Auf die Süßweine trifft per Mazeration oder Destillation mit Kräutern, Gewürzen und Fruchtschalen aromatisierter Alkohol. Zur Vielzahl der Ingredienzen zählen unter anderem Extrakte von Zitrusfrüchten wie Grapefruit, Orange und Zitrone sowie Ysop, Wacholder, Sternanis, Tonkabohne, rote Chili, Eisenkraut, Angelika und Wermut. Ohne eine offizielle Angabe dürfte der Zuckergehalt auf dem Niveau eines lieblichen oder süßen Vermouth zwischen 90 und 130 Gramm pro Liter oder höher liegen. Das Alkoholvolumen liegt bei 16 Prozent. Hinsichtlich einer etwaigen Färbung fehlt eine klärende Angabe. Laut den offiziellen Tasting-Notes wird die für Maury typische Nase reifer Früchte durch einen würzigen Touch Sternanis und subtile Zitrusnuancen verstärkt. Dann sollen die pflanzlichen Noten von Salbei beziehungsweise Ysop kommen. Der Gaumen sei voll und rund. Die pfeffrigen und würzigen Noten würden mit den natürlichen Tanninen von Maury – Trockenfrüchte, Tabak und Co. – harmonieren. Ein anhaltender Abgang, unterstrichen von Chili und Bitterorange, vervollständige die Komplexität dieses Aperitifs.

Léonce Rouge
Bild: thebrandbuilder

In diesen Tagen gelangen der Léonce Extra Dry Sauvignon Blanc und der Léonce Rouge in den deutschen Fachhandel. Unverbindliche Preisempfehlungen liegen uns nicht vor.

Quelle: thebrandbuilder

Preisvergleich

Léonce Rouge (1 x 0,75 l)
eBay Preis: € 21,50
(€ 28,67 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Stand 26. September 2020 04:30 Uhr. Alle Angaben ohne Gewähr.