Cocktails: Beste Drinks der „Made in GSA“-Competition 2017

Vor wenigen Wochen gewann Chloé Merz aus dem „Conto 4056“ in Basel die „Made in GSA“-Competition 2017, hinter der dieses Mal über 40 Partner mit rund 90 Produkten aus den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz standen. Ihren Drink „The Traveling Tombstone“ wählte die Fachjury im großen Finale in Wien zum besten des gesamten Wettbewerbs. Auf dem zweiten Platz folgt Christoph Stamm aus dem „Angels‘ Share“ in Basel mit seiner Kreation „Hanami“, die zudem in der Sonderkategorie „Brände & Geiste“ glänzen konnte. Joris Raible aus der „Soda Bar“ in Bamberg konnte mit dem Cocktail „Holz und Beinbruch“ den dritten Platz für Deutschland sichern. Der Preis für die Sonderkategorie „Limonaden & Filler“ ging ebenfalls nach Bamberg: an Nicole Espinoza aus dem „Freiraum“ und ihren Drink „Marcel Prost“.

The Traveling Tombstone

Bild: Constantin Falk
„The Traveling Tombstone“

„The Traveling Tombstone“ (1. Platz)
by Chloé Merz, „Conto 4056“, Basel, Schweiz

4 cl Ziegler Aureum 1865 Grave Digger Edition The Bruce Whisky
3 cl Belsazar Rosé
1 bl Faude Feine Brände Kalabrische Bergamotte
1 bl Canadou Zuckersirup 2:1
1 – 2 bl Earl Grey-Teeblätter

Garnitur: Zitronenzeste

Zubereitung: Die Zutaten im Rührglas mischen und mit viel Eis gründlich kaltrühren. Doppelt in die vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit einer Zitronenzeste aromatisieren.

Hanami

Bild: Constantin Falk
„Hanami“

„Hanami“ (2. Platz und Sonderkategorie „Brände & Geiste“)
by Christoph Stamm, Angels‘ Share“, Basel, Schweiz

3 cl Revolte Rum
4,5 cl Humbel no.22 Brenzer Hochstamm Kirsch
0,5 cl Liqueur de Violettes Tempus Fugit
2 cl Zuckersirup
2 cl Limettensaft
1 Stück Rosenblütenblatt

Zubereitung: Alle Zutaten in den Shaker geben. 20 Sekunden gut schütteln. Auf Eis und doppelt in die vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Das Rosenblütenblatt mit einer Klammer festklemmen.

Holz und Beinbruch

Bild: Constantin Falk
„Holz und Beinbruch“

„Holz und Beinbruch“ (3. Platz)
by Joris Raible, „Soda Bar“, Bamberg, Deutschland

5 cl Slyrs Single Malt Whiskey Fifty-One
2 cl Original Bamberger Süßholzlikör
0,5 cl Giffard Rohrzuckersirup
0,1 cl Pernod Absinthe Superieure
1 Dash Hemmeter Bitterlyne Orange Bitter
Orangenzeste und Süßholz

Zubereitung: Den Whiskey zusammen mit dem Süßholzlikör, dem Rohrzuckersirup und Orangen Bitter in ein Rührglas geben und mit Eis verrühren. Mit einem Sprühfläschchen eine vorgekühlte Cocktailschale mit Absinth benetzen und den Drink in das Glas abseihen. Mit Orangenzeste und einem Stück Süßholz garnieren.

Marcel Prost

Bild: Constantin Falk
„Marcel Prost“

„Marcel Prost“ (Sonderkategorie „Limonaden & Filler“)
by Nicole Espinoza, „Freiraum“, Bamberg, Deutschland

4 cl Birds Weißbrand
1 cl Gilka-Kaiser-Kümmel
3 g Kurkumawurzel
20 cl Fritz-Spritz Bio-Rhabarbersaft-Schorle
~1 g Südzucker Puderzucker
Pauschal Rhabarbertwist

Zubereitung: Die Kurkumawurzel in dünne Scheiben schneiden. In den Shaker Birds und Gilka-Kaiser-Kümmel geben. Puderzucker durchsieben, Kurkuma hinzugeben. Mit dem flachen Stößel die Kurkuma in der Mischung andrücken – für circa 20 Sekunden oder bis die Farbe aus der Kurkuma austritt. Kräftig shaken. Das Longdrink-Gästeglas mit Eis füllen und die Rhabarbersaftschorle eingießen. Anschließend die Mischung doppelt und langsam über die Eiswürfel in das Longdrinkglas gießen. Mit Rhabarbertwist dekorieren. Vor dem Genießen verrühren.

Quelle: Made in GSA