Four Roses

Marke: Four Roses

Paul Jones Jr. und sein Vater stellten den ersten Whiskey bereits 1860 in Atlanta her. Aufgrund der Prohibition siedelten sie allerdings 1884 in den US-Bundesstaat Kentucky um und etablierten den Markennamen Four Roses 1888, bevor im Jahr 1911 in Lawrenceburg eine Destillerie im spanischen Missionarsstil erbaut wurde, in der der Four Roses Kentucky Straight Bourbon Whiskey bis heute hergestellt wird. Der Name Four Roses geht der Legende nach auf eine Verlobung Paul Jones Jr.’s mit einer Südstaatenschönheit zurück, […]

Four Roses

Test: Four Roses Single Barrel

Den Four Roses Single Barrel führt die Four Roses Distillery im US-Bundesstaat Kentucky als ihr Flaggschiff. Üblicherweise stellt die Brennerei zehn verschiedene Geschmacksrichtungen auf Basis fünf verschiedener Hefen und zweier unterschiedlicher Getreidemischungen her, um diese nach fünf bis zehn Jahren separater Reifung in einem Straight Bourbon Whiskey zu vereinen. Beim Single Barrel wählt der Master Distiller jedoch persönlich die besten Fässer einer einzigen Rezeptur aus, die auf einer Getreidemischung aus 60 Prozent Mais, 35 Prozent Roggen und fünf […]

Four Roses

Test: Four Roses Yellow Label

Der Four Roses Yellow Label ist ein Kentucky Straight Bourbon Whiskey, der aus einer Mischung aus zehn verschiedenen Bourbon-Whiskeys entsteht. Diese zehn Whiskeys unterscheiden sich durch zwei verschiedene Getreidemischungen mit 60 Prozent respektive 75 Prozent Maisanteil als Ausgangsbasis und die Verwendung von fünf verschiedenen Hefekulturen für die Fermentierung. Allen Whiskeys gemein ist eine Reifezeit von fünf bis zehn Jahren in neuen, amerikanischen Eichenfässern. Im Anschluss an die Lagerung blendet der Master Distiller der Four-Roses-Brennerei die zehn Whiskeys zum […]