Zehnjähriges Jubiläum: Perola feiert Geburtstag mit zwei limitierten Rums

Vor rund zehn Jahren wurde mit der Perola ein insbesondere auf lateinamerikanische Spirituosen spezialisierter Importeur ins Leben gerufen. Arno Schmid-Egger, Gründer und Geschäftsführer des einst in Nürnberg und inzwischen in Fürth ansässigen Unternehmens, veröffentlicht anlässlich des Jubiläums zwei limitierte Rums – einmal einen der eigenen Abfüllungsreihe Bellamy’s Reserve Rum, einmal einen des französischen Abfüllers Compagnie des Indes. Für die Bellamy’s Reserve Rum Perola 10th Anniversary Edition vermählte das Team um Schmid-Egger zwischen fünf und zwölf Jahre in nicht näher beschriebenen Fässern gereifte Melasse-Rums aus Barbados, Jamaika und der Dominikanischen Republik. Infolge der Vermählung fand eine 20-monatige Nachreifung in einem Fass statt, in dem zuvor ein High-Ester-Rum einer jamaikanischen Brennerei reifen durfte. Abgefüllt wurde mit einem Alkoholvolumen von 47,3 Prozent und allem Anschein nach ohne jegliche Zusätze. Es entstanden 430 Flaschen. Der offiziellen Verkostungsnotiz zufolge duftet der Rum intensiv nach Trockenfrüchten, Vanille, Schokolade, Kaffee, Kokos und würzigem Holz. Am Gaumen sollen Einschläge von Toffee, Trockenfrüchten und vergorenem Obst sowie ein Hauch von Eiche dominieren.

Bellamy's Reserve Rum Perola 10th Anniversary Edition
Bild: Perola

Die Nummer zwei zum Jubiläum ist die Compagnie des Indes Caraibes Perola 10th Anniversary Edition. Dahinter steckt eine Sonderedition des Compagnie des Indes Caraibes genannten Blend aus drei bis fünf Jahre in Ex-Bourbonfässern gereiften Rums aus Trinidad, Guyana und Barbados. Zusätzliche acht Monate verbrachte der Blend in einem Ex-Portweinfass, ehe mit einer Alkoholstärke von 40 Prozent abgefüllt wurde. Ob es zudem zu einer Süßung, Färbung oder Kältefiltration kam, ist nicht klar. Insgesamt konnten dem Einzelfass 325 Flaschen entnommen werden. Die offiziellen Tasting-Notes sprechen von einem Duft angenehm fruchtig-subtil nach Pflaume und Portwein. Der Geschmack zeige neben einer Pflaumennote nussige Anklänge und eine leichte Säure. Das Finish sei mittellang mit einer feinen Süße.

Compagnie des Indes Caraibes Perola 10th Anniversary Edition
Bild: Perola

Am 24. Juni soll der Verkauf der anlässlich des zehnjährigen Bestehens abgefüllten Rums starten. Die Verfügbarkeit dürfte sich auf den Shop der Perola und ausgewählte Fachhändler beschränken. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 59 Euro für die 0,7-l-Flasche der auf 430 Exemplare limitierten Bellamy’s Reserve Rum Perola 10th Anniversary Edition und bei 39,99 Euro für die 0,7-l-Flasche der auf 325 Exemplare limitierten Compagnie des Indes Caraibes Perola 10th Anniversary Edition. Beide Rums kommen in Geschenkverpackungen daher.

Quelle: Perola

Preisvergleich

Bellamy’s Reserve Rum Jamaica Pot Still (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 40,31
(€ 57,59 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.