Ungewöhnliche Fässer: The Balvenie ruft A Collection of Curious Casks ins Leben

Als Auskopplung der Stories Range ruft die The Balvenie Distillery die neue A Collection of Curious Casks ins Leben. Die Brennerei in der schottischen Speyside verspricht ungewöhnliche Einzelfassabfüllungen, selektiert von Malt Masterin Kelsey McKechnie sowie Warehouse and Samples Coordinator George Paterson. In wenigen Tagen feiert die A Collection of Curious Casks ihre Premiere in Deutschland. Dann launcht The Balvenie die für den deutschen Markt auserwählten Single Cask Bottlings The Balvenie 14 Jahre American Bourbon Barrel und The Balvenie 18 Jahre French Pineau Cask Finish.

Beim The Balvenie 14 Jahre American Bourbon Barrel handelt es sich um einen Single Malt Scotch Whisky, der im Jahr 2009 nur kurz nach der sogenannten Peat Week, in der ausnahmsweise getorftes Gerstenmalz verarbeitet wird, destilliert wurde. Dies soll für einen Touch Rauchigkeit gesorgt haben. Was die Reifung anbelangt, sorgte man für eine 14-jährige Vollreifung im Ex-Bourbon-Barrel. Das Abfüllen erfolgte mit einem Alkoholvolumen von 47,8 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff. Unbekannt ist, wie viele Flaschen existieren. Die Tasting-Notes beschreiben den Geruch mit einer samtigen Süße, reichhaltigem Toffee und glühender Eiche sowie knackigen Zitrusaromen und unvergänglichen Honigmoschus. Der Geschmack entfalte kandierte Orangenschalen, eingebettet in holzige, erdige Aromen von geröstetem Malz und einer tiefen Vanille-Eichenholznote. Der Nachklang sei lang und anhaltend.

The Balvenie 14 Jahre American Bourbon Barrel
Bild: William Grant & Sons

Hinter dem The Balvenie 18 Jahre French Pineau Cask Finish steckt ein im Jahr 2005 destillierte Single Malt Scotch Whisky, der nach einer Erstreifung in Ex-Bourbon-Casks eine Zweireifung im Ex-Pineau-des-Charentes-Cask aus französischer Eiche. Nach alles in allem 18-jähriger Reifezeit wurde mit einem Alkoholgehalt von 47,9 Prozent, ohne Kältefiltration und ohne Farbstoff abgefüllt. Offen bleibt, wie viele Flaschen entstanden. Laut The Balvenie bietet der Geruch wärmende Anklänge getoasteter Eiche und delikate Gewürze, überlagert von seidigem Karamell und einem Hauch reifer Beeren. Im Mund faszinierende Schichten von Gewürzen und vollmundiger Süße sowie cremige Vanille und Honig, gefolgt von sanft holzigen Tanninen. Der Abgang gilt als lang und anhaltend.

The Balvenie 18 Jahre French Pineau Cask Finish
Bild: William Grant & Sons

Kelsey McKechnie, Malt Masterin, erklärt: „Diese Kollektion zeigt die seltenen und limitierten Balvenie-Fässer, die bisher unentdeckt blieben. Es ist eine Ehre, täglich mit so talentierten Handwerkern wie George zusammenzuarbeiten, einem Mann, der seine Zeit und sein Können darauf verwendet, unsere Fässer zur Perfektion zu führen und unseren Whisky zum Leben zu erwecken. Ich freue mich, diese Gelegenheit mit ihm zu erleben, seine Expertise zu präsentieren und sein Wissen über unsere Lagerhäuser mit der Welt zu teilen.“

George Paterson, Warehouse and Samples Coordinator, sagt: „Viele würden sagen, dass ich einen der besten Jobs der Welt habe, indem ich in unseren Lagerhäusern arbeite, Proben ziehe und diese ganz besonderen Fässer überwache. Ein echtes Highlight für mich ist es, verborgene Schätze zu entdecken – Fässer, die überraschende Eigenschaften haben zum Leben zu erwecken und ihre Geschichte zu erzählen. Es sind diese besonderen Momente, und die unermüdliche Neugier bei The Balvenie, aus denen brillante Ideen geboren werden.“

Am 8. Juli werden die Single Cask Bottlings der A Collection of Curious Casks von The Balvenie in den deutschen Fachhandel gelangen. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 109,99 Euro für die 0,7-l-Flasche des The Balvenie 14 Jahre American Bourbon Barrel und bei 359,99 Euro für die 0,7-l-Flasche des The Balvenie 18 Jahre French Pineau Cask Finish. Zu jeder Flasche gibt es eine Geschenkhülle.

Weiter wird es für den Global Travel Retail einen The Balvenie 11 Jahre Hungarian Red Wine Cask und für den globalen Handel einen The Balvenie 17 Jahre New Spanish Oak Cask geben. Letzterer ist ein Single Malt Scotch Whisky aus dem Jahr 2005, der ab 2019 ein Finish im Virgin-Spanish-Oak-Butt erhielt.

Quelle: William Grant & Sons

Preisvergleich

The Balvenie DoubleWood 12 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 45,42 (€ 64,89 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 45,42 (€ 64,89 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 47,99 (€ 68,56 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 48,75 (€ 69,64 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 48,90 (€ 69,86 / l)
Versand: € 5,90
Preis: € 52,19 (€ 74,56 / l)
Versand: € 6,95
Stand 19. Juli 2024 13:51 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.