Patrón Silver im Test: Der klare Tequila aus dem Hochland

Für den Patrón Silver, einen 100% Agave Tequila, verarbeitet die Hacienda Patrón im mexikanischen Bundesstaat Jalisco ausschließlich zwischen sechs und neun Jahre im Hochland gewachsene Blaue-Weber-Agaven. Die bereits bei der Ernte auf ihre Herzen gestutzten Agaven werden zur Verzuckerung circa 79 Stunden lang in Backsteinöfen gekocht und anschließend auf zweierlei Weise gepresst: einmal per Walzenmühlen, einmal mittels Tahona-Mill-Verfahren. Letzteres beschreibt das Pressen der Agavenherzen mit einem traditionellen Steinrad, ohne die anfallenden Agavenfasern zu entfernen. Beide Säfte werden unter Hinzugabe eines selbstgezüchteten Hefestamms separat über drei Tage hinweg in großen Holzbottichen fermentiert, was je nach Pressung einerseits zu einem frischen und andererseits zu einem kräutrig-erdigen Ansatz führen soll. Es folgt jeweils eine zweifache Destillation in Kupferbrennapparaturen. Daraufhin vermählen Master Distiller Francisco Alcaráz und sein Team die beiden Destillate in einem nicht kommunizierten Verhältnis. Ohne eine Reifung wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent abgefüllt. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Patrón-Übersichtsseite zu finden.

Patrón Silver Glas und Flasche
Patrón Silver

Optik / Flasche

Die offiziellen Angaben zufolge überwiegend händisch gefertigte Weißglasflasche, in der der klare Patrón Silver daherkommt, verfügt über eine traditionell bauchige Form. Auf einem quadratischen Boden stehend geht der grob vierkantige Körper entlang sehr rundlicher Schultern zu einem eher kurzen Hals über. Dieser widerum mündet in eine recht breite Lippe.
Als Verschluss kommt ein großer Naturkorken zum Einsatz, der an einem großen und rustikal wirkenden Korkball befestigt ist. Ein grüner Papierstreifen mit dem silberfarbenen Markenschriftzug und dem ebenfalls silberfarbenen Markenlogo, das eine Biene abbildet, dient als Siegel. Ferner umgibt den Hals ein grün gehaltener Neckhanger mit kleiner Broschüre, in der eine Beschreibung des Tequilas abgedruckt ist.
Auf der Vorderseite sind zwei transparente Etiketten mit silberfarbenem Aufdruck angebracht. Während ein kleines Etikett auf die Qualitätsstufe 100% Agave Tequila verweist, zieren das Zentrum des quadratischen Hauptlabels der Markenschriftzug sowie das Markenlogo. Auf der linken Seite der Flasche findet man eine händisch nummerierte Zertifizierung vor, auf der rechten Seite den Markenschriftzug in Reliefschrift.
Das silberfarbene Rücketikett liefert keine nennenswerten Infos.

Jede Flasche des Patrón Silver ist in grünes Seidenpapier verpackt und in eine grüne Geschenkverpackung gehüllt. Das die schwere Flasche halbwegs tragende Packaging zieren die in Schwarz umgesetzten Flaschenetiketten sowie Abbildungen der Flasche selbst.

Galerie
Patrón Silver Vorderseite
Vorderseite
Patrón Silver Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Patrón Silver Rückseite
Rückseite
Patrón Silver Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Patrón Silver Verschluss
Verschluss
Patrón Silver Hals
Hals
Patrón Silver Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Der Geruch des Patrón Silver erweist sich als recht intensiv und süßlich nach Agave, Honig und Honigmelone. Ferner entfalten sich frische Noten von Zitrone und Orange, gepaart mit Nuancen von Brombeere. Weiterhin nimmt die Nase Töne von Gras, Blüten und etwas mineralischer Erde wahr.
Im kräftigen Geschmack kommen vordergründig Bittertöne von Kräutern, Mineralien und Gras zur Geltung. Darüber hinaus zeigen sich die Aromen von Zitrone und Limette sowie ein geringe Süße von Agave und Honig. Zum Abgang hin stoßen Anis und Marzipan hinzu. Punktuell ertönt leicht scharfer und herber Pfeffer.
Den mittellangen bis langen und kräftigen Nachhall prägen die Bitternoten von Kräutern und Mineralien, in Begleitung von Anis, etwas Zitrus, ein paar Blüten, wenig süßlicher Agave und Mandel.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Damit sich der Patrón Silver perfekt entfalten kann, sollte man den Tequila bei Zimmertemperatur oder bei leichter Kühlung genießen. Eine hingegen starke Kühlung hemmt die Entfaltung.
Abseits des Purgenusses kann der Tequila in diversen Longdrinks und Cocktails verarbeitet werden. Besonders populär sind vor allem die „Margarita“ und die „Paloma“. Inzwischen verbreiten sich auch Drinks wie der „Tequila Mule“ und der „Tequila Tonic“. Diese und eine Vielzahl weiterer Varianten listet die offizielle Markenwebsite.

Fazit

4,0

Patrón Silver Wertung
Der Patrón Silver ist ein 100% Agave Tequila, den die im mexikanischen Bundesstaat Jalisco ansässige Hacienda Patrón in einem vergleichsweise aufwendigen Verfahren herstellt. Das Resultat überzeugt allem voran durch eine hohe Komplexität und eine hohe Intensität. Vielfältige Nuancen in Kombination mit reichlich Kraft liefern ein insgesamt stimmiges Gesamtbild, in dem die geschmackliche Würze dominiert. Empfehlenswert ist der Genuss sowohl pur bei Zimmertemperatur als auch im Mix. Das Design der Flasche punktet nicht nur hinsichtlich der hohen Verarbeitungsqualität, sondern auch in Anbetracht einer gewissen Authentizität. In den Besitz der in eine Geschenkverpackung gehüllte 0,7-l-Flasche des Patrón Silver gelangt der Genießer für einen angemessenen Preis von circa 39 Euro. Ein Tequila für jede Gelegenheit.

Das Sample wurde uns von Bacardi Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Update (17. April 2020)

Wir haben unseren Testbericht auf den aktuellen Stand gebracht.

Preisvergleich

Patrón Silver (1 x 0,7 l)
Conalco Preis: € 36,01
(€ 51,44 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Amazon Preis: € 38,98
(€ 55,69 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.