Test: Citadelle Old Tom Gin

Ursprünglich als Sonderedition der Extrême-Serie entwickelt, wurde der Citadelle Old Tom Gin zügig fest in das Kernsortiment der zur französischen Maison Ferrand zählenden Marke aufgenommen. Der Master Distiller Alexandre Gabriel entwickelte die auf französischem Weizenalkohol basierende Rezeptur mit insgesamt 22 Botanicals: Wacholderbeeren, Koriandersamen, Zitronenschale, Orangenschale, Yuzuschale, Génépi, Mandeln, Paradieskörner, Iris, Kardamom, Zimt, Muskatnuss, Kubebenpfeffer, Sternanis, Veilchenwurzel, Fenchel, Kreuzkümmel, Kornblume, Gewürzrinde, Angelikawurzel, Lakritz und Bohnenkraut. In der Brennerei auf der Domäne Logis d’Angeac in der Region Cognac werden die Botanicals in dem Weizenalkohol mazeriert und anschließend in einer von der Cognac-Herstellung bekannten Charentaiser-Brennblase redestilliert. Nach der Destillation kommt der Gin für circa sechs Monate in nicht näher beschriebene Holzfässer. Parallel entsteht ein sogenannter „Aged Sugar“, ein brauner Zucker aus der Karibik, der zunächst in Kupferkesseln geröstet und leicht karamellisiert wird, um danach drei bis vier Monate mit einem kleinen Anteil Gin in ehemaligen Ferrand-Cognacfässern reift. Zu guter Letzt erfolgen eine Vermählung von Gin mit „Aged Sugar“ und das Abfüllen in Flaschen mit einem Alkoholvolumen von 46 Prozent. Farbstoff findet keinen Weg in den Gin. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Citadelle-Übersichtsseite zu finden.

Citadelle Old Tom Gin Glas und Flasche
Citadelle Old Tom Gin

Optik / Flasche

Den goldfarbenen Citadelle Old Tom Gin gibt es in einer handlichen Apothekerflasche aus Weißglas. Der kompakte Körper in zylindrischer Form führt über rundliche Schultern zu einem eher kurzen Hals, der wiederum in eine breite Lippe mündet.
Als Verschluss dient ein Naturkorken, der in einen recht großen Griff aus dunkel lackiertem Holz eingelassen ist. Ein weißes Papierband, versehen mit vereinzelt wiedergegebenen Angaben wie die des Master Distillers, hat die Funktion eines Siegels.
Einen großen Teil der Flasche umgibt ein großes Etikett, das an eine angerissene und leicht verwitterte Notiz in Beige. Von vorne betrachtet, erkennt man eine rote Raute, die zentral den silberfarben schimmernden Markenschriftzug umgeben von Verzierungen und Ornamenten zeigt. Zwischen den Verzierungen befindet sich das Markenlogo in Form des Turms einer Zitadelle. Darunter fällt der Blick auf den Namenszusatz „No Mistake“, was Schriftsteller Charles Dickens als Spitznamen für Old Tom Gin gewählt haben soll. Darüber hinaus ist eine schwarze Katze mit Zylinder und die Signatur von Master Distiller Alexandre Gabriel zu sehen.
Auf den Seiten liefert das Etikett umfassende Produktinfos einschließlich einer Liste der Botanicals auf Französisch. Verteilt auf dem Label findet man auch die Chargen- und Flaschennummer vor.

Die Flasche kommt in einer ähnlich kompakten Verpackung aus beigefarbener Pappe daher. Das Design der recht stabilen Hülle ist angelehnt an die Aufmachung der Flaschenetikettierung.

Galerie
Citadelle Old Tom Gin Vorderseite
Vorderseite
Citadelle Old Tom Gin Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Citadelle Old Tom Gin Rückseite
Rückseite
Citadelle Old Tom Gin Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Citadelle Old Tom Gin Verschluss
Verschluss
Citadelle Old Tom Gin Hals
Hals
Citadelle Old Tom Gin Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Der Geruch des Citadelle Old Tom Gins zeigt sich relativ kräftig mit zunächst ausgeprägten Noten von Wacholder, Koriander und Zitrusfrüchten angeführt von reifen Orangen. Schnell stößt eine moderate Süße mit Tönen von Honig und Vanille sowie einem Hauch Karamell und ein paar Blüten hinzu. Derweil entwickelt sich auch eine Würze nach Kardamom und Pfeffer, lediglich mit einer minimalen Schärfe einhergehend. Ferner machen sich etwas Zimt, Fenchel, Lakritz und ein Touch Kaffee in der Nase bemerkbar.
Auch der Geschmack fällt ziemlich kräftig aus. Zu deutlichen Aromen von Wacholder und Koriander stoßen die von Anis, Fenchel und Lakritz. Außerdem ist eine feine Süße von Karamell, Honig und Vanille vorhanden. Es folgt eine punktuell fein-scharfe Würze von Pfeffer und Kardamom, Paradieskörnern, Veilchenwurzel und Angelikawurzel. Insgesamt zeigen sich im Mund nur wenig Spuren von Zitrusfrüchten. Im Hintergrund ist eine Anklang von Kaffee erkennbar.
Der recht lange und weiche Nachhall ist süßlich von Honig, Karamell und Vanille, gefolgt von Wacholder, Koriander, Fenchel, Veilchenwurzel, Kardamom und wenig Zitrus. Zu guter Letzt sind noch Mandel und Zimt vorhanden.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Aufgrund des Gebotenen kann der Citadelle Old Tom Gin ohne Weiteres pur und bei Zimmertemperatur genossen werden. Eine optional leichte Kühlung sollte der Entfaltung der Aromen nicht schaden.
Ebenso kann der Gin für die Zubereitung verschiedener Drinks herhalten. Denkbar sind der populäre „Gin Tonic“, der „Tom Collins“ sowie der „Martini“. Ferner bietet sich der Klassiker „Negroni“ an.

Fazit

5,0

Citadelle Old Tom Gin Wertung
Der Citadelle Old Tom Gin wird von der Maison Ferrand in einer Brennerei auf der Domäne Logis d’Angeac in der Region Cognac hergestellt. Das Resultat, ein gesüßter und zugleich fassgereifter Gin, weiß durch seine beachtliche Komplexität und Harmonie zu glänzen. Neben den zahlreichen Nuancen, die seitens der Botanicals zur Geltung kommen, gefällt auch besonders die Süße, die einen feinen und eingebetteten Eindruck macht. Zudem steht einer angenehm intensiven Aromenentfaltung eine weitreichende Milde gegenüber. Nicht nur in verschiedenen Drinks, sondern auch pur kann der Gin genossen werden. Hinsichtlich des Designs gelingt der Spagat zwischen traditionell und modern bei einer hohen Verarbeitungsqualität. Erhältlich ist der Citadelle Old Tom Gin für einen fairen Preis von 26 Euro je 0,5-l-Flasche inklusive Geschenkverpackung.

Preisvergleich

Citadelle Old Tom Gin (1 x 0,5 l)
Conalco Preis: € 23,95
(€ 47,90 / l)
Shipping: € 5,29
Zum Shop1
Drinks & Co Preis: € 24,90
(€ 49,80 / l)
Shipping: € 5,90
Zum Shop1
Rum & Co Preis: € 29,90
(€ 59,80 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Rum-Depot Preis: € 32,90
(€ 65,80 / l)
Shipping: € 6,95
Zum Shop1
Stand 23. April 2021 04:51 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr.