Bulleit Bourbon im Test: Das Rundum-sorglos-Paket

Der Bulleit Bourbon stammt von der im US-Bundesstaat Kentucky ansässigen Bulleit Distilling Company. In deren Auftrag produzieren nicht genannte Großbrennereien den Kentucky Straight Bourbon Whiskey nach einer bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurückreichenden Rezeptur der Familie Bulleit. Ab 2017 erfolgt die Herstellung auch in einer eigens neu errichteten Destillerie. Den Ausgang bilden neben einer Getreidemischung aus 68 Prozent Mais, 28 Prozent Roggen und vier Prozent gemälzte Gerste ein spezieller Hefestamm sowie das durch Kalkstein gefilterte Wasser der Region. Nach der Fermentation und der Destillation kommt es zur Reifung in ausgebrannten, amerikanischen Weißeichenfässern. Die Reifedauer wird offiziell nicht kommuniziert, soll jedoch bei circa sechs Jahren liegen. In die Flasche gelangt der Whiskey mit einem Alkoholgehalt von 45 Prozent und ohne Farbstoff. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Bulleit-Übersichtsseite zu finden.

Bulleit Bourbon Glas und Flasche
Bulleit Bourbon

Optik / Flasche

Zu haben ist der bernsteinfarbene Bulleit Bourbon in einer Weißglasflasche, die in ihrer Form an alte Feldflaschen erinnert. Markant für diese recht handliche Formgebung sind der ovale Querschnitt sowie die weiten Schultern. Der Boden sichert einen ordentlichen Stand, während man am anderen Ende einen eher kurzen Hals antrifft.
Ein etwas locker sitzender Naturkorken, befestigt an einem schwarzen Kunststoffgriff, verschließt die Flasche.
Die Vorderseite der Flasche zeigt großflächig den Schriftzug „Bulleit Bourbon Frontier Whiskey“ in Reliefschrift. Das Etikettendesign besteht aus einer schmalen, fast den gesamten Körper umrundenden Banderole in sattem Orangerot. Neben einem gewellten Rand umgibt ein gemusterter Rahmen den in erster Linie aus dem Markenschriftzug bestehenden, schwarzen Aufdruck.

Galerie
Bulleit Bourbon Vorderseite
Vorderseite
Bulleit Bourbon Rückseite
Rückseite
Bulleit Bourbon Verschluss
Verschluss
Bulleit Bourbon Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Den kraftvollen Geruch des Bulleit Bourbon prägen allem voran süßliche und feinwürzige Noten von Mais und Roggen. Vanille, weiches Karamell, Melasse, Honig und Mandel erreichen zusammen mit der fruchtigen Nuance von Apfel sowie einer Spur Orange die Nase. Eine nennenswerte Schärfe ist nicht vorhanden.
Im Mund entfaltet sich der Whiskey mit einer angenehmen Süße und feinen Würze. Neben den kräftigen Aromen von Mais und Roggen erkennt man Vanille, Melasse, Honig, Mandel, Apfel, Orange, etwas Eichenholz und Nuss. Am Gaumen übernimmt zudem kurzzeitig eine moderate Schärfe mit deutlichen Pfeffernoten.
Der wiederum weiche Abgang hallt mittellang bis lang mit den Noten von Karamell, Eichenholz, Würze, Nüssen und Pfeffer nach.


Anzeige
Rum & Co


Anzeige
Bolou

Empfohlene Trinkweise

Beim Bulleit Bourbon handelt es sich um einen Allrounder, der sowohl pur als auch im Drink ein Genuss ist. In purer Form empfiehlt sich der Genuss bei Zimmertemperatur oder höchstens mit einer leichten Kühlung durch wenige Eiswürfel.
In puncto Mixbarkeit scheinen dem Whiskey kaum Grenzen gesetzt. Populäre Cocktails und Longdrinks sind der „Whiskey Sour“, der „Old Fashioned“, der „Manhattan“ sowie der „Kentucky Mule“ und der „Bourbon Lemonade“. Die Rezepturen auch einiger weiterer Drinks führt die Website der Marke Bulleit auf.

Drinks mit Bulleit Bourbon
Bild: bulleit.com
Drinks mit Bulleit Bourbon

Fazit

4,0

Bulleit Bourbon Wertung
Den Bulleit Bourbon hat Thomas E. Bulleit Jr. nach einer Rezeptur seines Ur-Ur-Großvaters Augustus Bulleit wiederbelebt. Der im US-Bundesstaat Kentucky entstehende Straight Bourbon Whiskey besticht durch seine intensive und ziemlich komplexe Aromatik. Auch dank des vergleichsweise hohen Roggenanteils besitzen der Geruch und der Geschmack eine ordentliche Tiefe. Leichte Abstriche verursachen die mittelkräftige Schärfe und der etwas rasch an Kraft verlierende Nachklang. Nicht nur in einer Vielzahl von Cocktails und Longdrinks, sondern auch pur lässt sich der Whiskey genießen. Das Flaschendesign ist recht authentisch, qualitativ stimmig und sehr handlich. Punkten kann der Bulleit Bourbon auch mit seinem Preis: nur circa 19 Euro werden für die 0,7-l-Flasche fällig.

Das Sample wurde uns von Diageo Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
Bulleit Bourbon (1 x 0,7 l)
Preis: € 20,87 (€ 29,81 / l)
Versand: € 4,90
Preis: € 20,99 (€ 29,99 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 21,51 (€ 30,73 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 21,59 (€ 30,84 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 22,65 (€ 32,36 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 23,45 (€ 33,50 / l)
Versand: € 5,95
Stand 21. Mai 2024 01:30 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.