Maßgeschneidert: Maker’s Mark bringt Private Select Program nach Deutschland

Die Maker’s Mark Distillery im US-Bundesstaat Kentucky bringt ihr Private Select Program nach Deutschland. Im Rahmen der Aktion erhalten Gastronomen und Fachhändler nicht nur einen Einblick in die Herstellung, sondern auch die Möglichkeit, eine eigene Version des Kentucky Straight Bourbon Whiskys zu kreieren. Vorbild ist der seit September vergangenen Jahres wieder in Deutschland verfügbare Maker’s 46, für den der ausgereifte Maker’s Mark Bourbon eine Nachreifung in mit verschiedenen Eichenholzstäben ausgestatteten Fässern erfährt. Die Teilnehmer des Programms wählen für ihre streng limitierte Edition eine individuelle Zusammenstellung aus fünf sich in Holzart und Bearbeitung unterscheidenden Stäben aus – auch „Exclusive Oak Stave Selection“ genannt.

Maker's Mark Private Select Program
Bild: Beam Suntory
Maker's Mark Private Select Program
Bild: Beam Suntory

„Wir haben noch nie zuvor jemandem einen so exklusiven Einblick in unseren Herstellungsprozess gegeben – geschweige denn die Möglichkeit, eine eigene Version des Maker’s Mark zu kreieren. Das Besondere: Der neu geschaffene Bourbon setzt sich in individueller Weise vom traditionellen Geschmacksprofil ab – zugleich bleibt er jedoch unverkennbar ein Maker’s Mark“, sagt Rob Samuels, COO der Maker’s Mark Distillery und Enkel des Maker’s Mark Gründers. „Wir sind gespannt auf die Ergebnisse dieses Programms und auf die Reaktionen der Kunden.“

Im Oktober wird Maker’s Mark den Start des Private Select Programs während des elften Bar Convent Berlins verkünden. Im gleichen Zug fällt der Vorhang für die „The German Makers 2017“-Bartender’s-Edition, die von sechs deutschen Bargrößen zum Auftakt des Programms entwickelt wurde. Die auf etwa 250 Flaschen limitierte und für die gehobene Gastronomie bestimmte Sonderabfüllung entstand bei einem Besuch der Maker’s Mark Distillery, bei der die Bartender die folgende Kombination von Eichenholzstäben auswählten: 1 Baked American Pure, 3 Seared French Cuvée, 1 Maker’s 46, 3 Roasted French Mocha und 2 Toasted French Spice. Diese wie auch alle folgenden Editionen des Programms werden in Fassstärke abgefüllt.

Quelle: Beam Suntory

Preisvergleich
Maker’s Mark Bourbon (1 x 0,7 l)
Preis: € 20,89 (€ 29,84 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 21,30 (€ 30,43 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 21,44 (€ 30,63 / l)
Versand: € 5,88
Preis: € 21,99 (€ 31,41 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 21,99 (€ 31,41 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 22,41 (€ 32,01 / l)
Versand: k.A.
Stand 19. Mai 2024 13:51 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.