Nachgereift im Bayerwald: Penninger enthüllt zwei neue Whiskeys

Gerade hat die Penninger Hausbrennerei an ihrem neuen Standort im bayerischen Waldkirchen das Brennen eigenen Whiskeys begonnen. Um die Wartezeit bis zum Erreichen der vorgeschriebenen Reifezeit von mindestens drei Jahren zu überbrücken, erscheinen mit dem Penninger Whiskey Bavarian Finish und dem Penninger Whiskey Sherry Cask zwei neue Abfüllungen, deren Grundlage aus Mais, Roggen und Gerstenmalz gewonnene Bourbon Whiskeys verschiedener Brennereien in den USA bilden. Der als Nachfolger des First Batch gehandelte Penninger Whiskey Bavarian Finish basiert auf zwei Jahre in neuen Fässern amerikanischer Weißeiche gereiften Bourbon Whiskeys, die mindestens zwei weitere Jahre in Waldkirchen im bayerischen Wald nachreifen. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent. Hinsichtlich einer etwaigen Kältefiltration und Färbung liegen keine Infos vor. Den offiziellen Tasting-Notes zufolge erwarten den Genießer die Aromen von Vanille und Karamell sowie fruchtig-herbe Noten von Limette und grünem Apfel.

Penninger Whiskey Bavarian Finish
Bild: Penninger Hausbrennerei

Der Penninger Whiskey Sherry Cask weist eine Basis vier Jahre in neuen Fässern aus amerikanischer Weißeiche gereifter Bourbon Whiskeys auf. Sobald in der Penninger Hausbrennerei in Waldkirchen eingetroffen, erfolgt ein sechsmonatiges Finish in ehemaligen Pedro-Ximénez-Sherryfässern. Das abschließende Abfüllen in Flaschen geschieht mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent. Ob es zudem zu einer Kältefiltration oder Färbung kommt, ist nicht klar. Die offizielle Verkostungsnotiz verspricht Vanille und Karamell mit fruchtigen Noten von Waldbeere, Pfirsich, aber auch Bienenwachs und Walnuss.

Penninger Whiskey Sherry Cask
Bild: Penninger Hausbrennerei

„Es begeistert mich immer wieder, wie unterschiedlich Whiskeys, die aus denselben Rohstoffen hergestellt werden, nach der Fasslagerung schmecken können“, erklärt geschäftsführender Gesellschafter und Destillateurmeister Stefan Penninger, der gespannt die Reifung des ganz eigenen Whiskeys bewacht. „Die Entscheidung, zunächst Whiskey aus den USA bei uns zu lagern, war die richtige. Die Erfahrung, die wir dadurch in der Fasslagerung und vor allem beim Blending der Whiskeys sammeln können, ist unglaublich wertvoll.“

Ab sofort sind der Penninger Whiskey Bavarian Finish und der Penninger Whiskey Sherry Cask im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Beide sollen allem Anschein nach längerfristig angeboten werden. Die empfohlenen Preise liegen bei 39,90 Euro respektive 49,90 Euro je 0,7-l-Flasche.

Quelle: Penninger Hausbrennerei

Preisvergleich

Penninger Whiskey First Batch (1 x 0,7 l)
Amazon Preis: € 62,99
(€ 89,99 / l)
Versand: n. a.
Zum Shop1
Alle Angaben ohne Gewähr.