Marke: Montenegro

Die Geschichte des Montenegro Amaro beginnt im Jahr 1885. Der Destillateur und Kräuterspezialist Stanislao Cobianchi kreierte, inspiriert durch seine Reisen quer durch die Welt, in ausdauernder Arbeit seinen Kräuterbitter, den er der Prinzessin Helena von Montenegro widmete. Dieser in seinen Augen wunderschönen Prinzessin zu Ehren benannte er seinen Bitter, Montenegro Amaro.
Sowohl Name als auch Rezeptur sind seit 1885 erhalten geblieben.

Test: Montenegro Amaro

Der Montenegro Amaro ist ein italienischer Kräuterbitter, der traditionsgemäß, nach dem Rezept des Begründers Cobianchi, aus über 40 verschiedenen und teilweise exotischen Kräutern, Gewürzen und Fruchtschalen im Mazerationsverfahren hergestellt wird. Im Detail betrachtet werden die drei verschiedenen Mazerationen in kaltem Wasser, in heißem Wasser und in Neutralalkohol gleichzeitig angewandt, was den Zutaten alle Aromen extrahieren soll. Nach der Vermählung der drei Mazerate verfügt der Amaro über einen Alkoholgehalt von 23 Prozent.

Anzeige