Test: White Walker by Johnnie Walker

Im Herbst 2018 wurde der im Zeichen der Erfolgsserie Game of Thrones stehende White Walker by Johnnie Walker gelauncht. Der limitierte Blended Whisky entstand in einer Zusammenarbeit zwischen dem schottischen Haus Johnnie Walker und dem US-amerikanischen Fernsehanbieter HBO. Der verantwortliche Whisky Specialist und Blender George Harper wählte für seinen Blend unter anderem Malt Whiskys der im eisigen Norden Schottlands ansässigen Brennereien Clynelish und Cardhu. Laut Unternehmensangaben wurde beim Blending darauf geachtet, dass der Genuss aus dem Gefrierfach am besten ausfallen soll. Vor dem Abfüllen in Flasche stellte man das Alkoholvolumen bei 41,7 Prozent ein. Außerdem kam es zu einer Färbung und einer Kältefiltration. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Johnnie-Walker-Übersichtsseite zu finden.

White Walker by Johnnie Walker Glas und Flasche
White Walker by Johnnie Walker

Optik / Flasche

Ein wesentliches Hauptaugenmerk liegt beim White Walker by Johnnie Walker auf dem Design. Die Flasche weist die für die Marke typischen, vierkantigen Form mit guter Handhabe und standfestem Boden. Lang gezogene Schultern führen zu einem kurzen Hals.
Zum Verschließen der Flasche dient ein großer Schraubverschluss.
Die gesamte Flasche ist in eine Folie gehüllt. Der Grundton in Weiß, Silberfarben und Blau soll eine Eislandschaft widerspiegeln. Auf der Vorderseite fällt neben der für die Marke typisch diagonal verlaufenden Qualitätsbezeichnung der als White Walker beziehungsweise Weißen Wanderer dargestellte „Striding Man“ – das Markenzeichen von Johnnie Walker – auf. In der schon bald endenden Fantasy-Serie stellen die magischen Gestalten, die aufgrund des eingetretenen Winters mit einer Armee aus Untoten aus dem eisigen Norden herannahen, die größte Bedrohung für die Menschheit dar.
Auf der linken Seite der Flasche wurde durch den Einsatz einer temperaturempfindlichen Tintentechnologie ein Gimmick realisiert: sobald eiskalt, erscheint der Schriftzug „Winter is here“, der Kenner der Serie auf das Finale einstimmen soll.
Die Rückseite zieren zwei Texte, die einerseits eine Erklärung zu den White Walker und andererseits zum Whisky liefern. Ferner gibt es einen Hinweis, den Whisky vor dem Genuss zu frieren.

Galerie
White Walker by Johnnie Walker Vorderseite
Vorderseite
White Walker by Johnnie Walker Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
White Walker by Johnnie Walker Seite
Seite
White Walker by Johnnie Walker Rückseite
Rückseite
White Walker by Johnnie Walker Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
White Walker by Johnnie Walker Verschluss
Verschluss
White Walker by Johnnie Walker Hals
Hals

Geruch / Geschmack

In Nase startet der White Walker by Johnnie Walker mit einer alkoholischen Note, gepaart mit den eher leichten und süßlichen Noten von Malz, Vanille, Karamell und Honig. Darüber hinaus lassen sich ein Touch Apfel und etwas Orange erkennen.
Geschmacklich erkennt man die mittelprächtig ausgeprägten Aromen von Vanille und Malz, gefolgt von reichlich geröstetem Eichenholz und etwas scharfem Pfeffer. Nichtsdestotrotz kommt ein fruchtiger Touch von Apfel zur Geltung. Im Hintergrund schwingt durchweg eine etwas alkoholische Note mit.
Auch im mittellangen Nachhall macht sich wenig Alkohol bemerkbar. Zudem klingen die Noten von geröstetem Eichenholz, ein paar Nüssen, wenig Pfeffer und Malz nach.

Mit wenigen Tropfen stillen Wassers fällt der Geruch des White Walker by Johnnie Walker nur wenig geschmeidiger aus.
Geschmacklich erscheint der Whisky nun wässrig, während ein paar Nuancen hindurchblicken.
Ähnlich der Abgang, der nun kurz und immer noch alkoholisch daherkommt.

Pur und eiskalt wirkt der White Walker by Johnnie Walker weicher und angenehmer, allerdings ohne eine umfassende Entfaltung der Aromen.
Ähnlich sieht es im Mund aus, wobei nur noch kaum Alkohol zur Geltung kommt.
Der Nachklang ist kurz und recht bitter.

Anzeige

Empfohlene Trinkweise

Nur bedingt ist der White Walker by Johnnie Walker für den Purgenuss zu empfehlen. Obwohl die offizielle Empfehlung lautet, den Whisky eiskalt zu genießen, hat sich gezeigt, dass die beste Entfaltung eher leicht gekühlt also zwischen Zimmertemperatur und gefriert erfolgt. Auch mit wenigen Tropfen stillen Wassers werden Puristen keinen empfehlenswerten Genuss erreichen.
Durchaus denkbar sind Drinks. Neben dem Highball „Whisky Ginger“ bieten sich die klassischen Drinks „Whisky Sour“ und „Rob Roy“ an.

Fazit

2,0

White Walker by Johnnie Walker Wertung
Der White Walker by Johnnie Walker soll in erster Linie die Fans der Erfolgsserie Game of Thrones ansprechen. Maximal zweitrangig bilden Whisky-Genießer eine Zielgruppe. Das macht sich bemerkbar, denn in puncto Aromatik offenbart der Blended Whisky eine begrenzte Komplexität, eine mittelprächtige Intensität und eine merkliche Alkoholnote. Auf der Habenseite sind eine weitreichende Milde und ein mittellanger Nachklang. Am besten kommt der Whisky nicht bei Zimmertemperatur oder eiskalt, sondern leicht gekühlt zur Geltung. Der Fokus liegt auf dem Flaschendesign, das gelungen und ansprechend Bezug zur Erfolgsserie Game of Thrones nimmt. Preislich schlägt der White Walker by Johnnie Walker mit circa 28 Euro für die 0,7-l-Flasche zu Buche – ein vorrangig in Anbetracht des Designs und weniger mit Hinblick auf den Whisky passabler Preis.

Preisvergleich

White Walker by Johnnie Walker (1 x 0,7 l)
AmazonPreis: € 26,99
Versand: n. a.
Zum Shop*
myspirits.euPreis: € 28,40
Versand: n. a.
Zum Shop*
Gourmondo - FeinkostPreis: € 29,90
Shipping: € 4,90
Zum Shop*
Urban DrinksPreis: € 29,90
Versand: n. a.
Zum Shop*
whiskyworld.dePreis: € 29,95
Versand: n. a.
Zum Shop*
RakutenPreis: € 42,90
Versand: n. a.
Zum Shop*
*Alle Angaben ohne Gewähr.