Test: Spitzmund Gin Rosé

Der aus Kiel stammende Spitzmund Gin Rosé ist ein „Erdbeer Gin“, der als Limited Edition in geringen Produktionsmengen von wenigen hundert Flaschen produziert wird. Wie beim klassischen Spitzmund Gin handelt es sich hierbei um einen New Western Dry Gin, dessen Name „Spitzmund“ die Form des Munds vor dem Trinken beschreiben soll. Für diese Sonderedition wird die geheime Anzahl Botanicals – bestätigt sind Wacholder, Koriander, Pflaume, Apfel, Haselnuss, Orange und Zitrone – um Erdbeeren erweitert. Die Herstellung in einer kleinen Destillerie im schleswig-holsteinischen Kiel setzt sich aus der Mazeration in Neutralalkohol und erneuten Destillation zusammen. Am Ende kommt der Gin mit einem naturbelassenen Roséfarbton und einem Alkoholvolumen von 44 Prozent in Flaschen. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Spitzmund-Übersichtsseite zu finden.

Spitzmund Gin Rosé Probe
Bild: Spirituosen-Journal.de
Spitzmund Gin Rosé
Probe
Spitzmund Gin Rosé Flasche
Bild: Spitzmund Gin
Spitzmund Gin Rosé
Flasche

Optik / Flasche

Für eine Beschreibung des Designs stand uns keine Flasche des Spitzmund Gin Rosé zur Verfügung.

Geruch / Geschmack

Den milden Geruch des Spitzmund Gin Rosé prägen eine feine Frische nach Zitrusfrüchten und eine liebliche Fruchtigkeit nach Erdbeeren, begleitet von Noten von Äpfeln und Pflaumen. Im Hintergrund erkennt man Wacholder und Koriander. Zudem erreicht eine etwas nussige Note die Nase.
Geschmacklich bietet der Gin die Aromen von frischen Zitrusfrüchte, süß-fruchtigen Erdbeeren und reifen Pflaume, aber auch Wacholder und Koriander. Am Gaumen entfaltet sich Ingwer mit einer geringen Schärfe.
Durchaus lang klingen die Noten von süßlichen Erdbeeren, Nüssen und Wacholder im Abgang nach.

Empfohlene Trinkweise

Wem ein recht komplexer Gin mit verstärkt lieblich-fruchtiger Komponente zusagt, der sollte den Spitzmund Gin Rosé pur und bei Zimmertemperatur genießen.
Diesen wie auch allen anderen sind zudem Longdrinks und Cocktails nahegelegt. Drinks wie der Klassiker „Gin Tonic“, der „Gin Fizz“ und der „Martini“ erhalten neben dem Roséfarbton einen Erdbeer-Touch.

Anzeige

Fazit

4,0

Spitzmund Gin Rosé Wertung
Andreas Werner aus der „Trafo-Bar“ in Kiel führte den Spitzmund Gin Rosé als Variation zu seinem im Frühling 2014 geborenen Spitzmund Gin ein. Der mit Erdbeeren als Schlüsselzutat ausgestattete Gin besitzt eine ansprechende Komplexität und ordentliche Intensität in Nase sowie Mund. Während der Wacholder eine eher untergeordnete Rolle spielt, fällt die recht filigran in die übrige Aromatik eingebettete Erdbeere positiv auf. Nebenbei legt sich nur eine geringe Schärfe an den Gaumen. In Form eines Drinks, aber auch pur kann man den Gin genießen. Der Preis für den Spitzmund Gin Rosé liegt alles in allem bei passablen 43 Euro je 0,5-l-Flasche.

Preisvergleich

Spitzmund Gin Rosé (1 x 0,5 l)
BottleWorld.dePreis: € 42,99
Versand: € 599.130,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 44,50
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 2 Monaten.
Jetzt kaufen*
*Alle Angaben ohne Gewähr.