Slane Irish Whiskey im Test: Smooth und aromatisch

Beim Slane Irish Whiskey handelt es sich um die erste Neueinführung der Slane Castle Irish Whiskey Company nach deren Übernahme durch das US-amerikanische Unternehmen Brown-Forman im Jahr 2015. Zeitgleich mit der Eröffnung der Slane Distillery auf dem Anwesen des Slane Castle im irischen County Meath im Jahr 2017 gelauncht, vereint dieser Blended Irish Whiskey ausgewählte Malt und Grain Whiskeys aus namentlich nicht genannten Brennereien in Irland. Das als Triple Casked betitelte Reifeverfahren kombiniert Virgin-Oak-Casks, Ex-Bourbonfässer und Ex-Oloroso-Sherryfässer. Über die Reifezeit schweigt man sich aus. Abgefüllt wird mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent und ohne Farbstoff. Eine Kältefiltration gilt als wahrscheinlich, eine klärende Angabe fehlt jedoch. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Slane-Übersichtsseite zu finden.

Slane Irish Whiskey Glas und Flasche
Slane Irish Whiskey

Optik / Flasche

Den goldfarbenen Slane Irish Whiskey gibt es in einer Flasche aus dunkelbraunem beziehungsweise schwarzem Glas. Auffällig ist die vierkantige Form, die knapp oberhalb des etwas breiten Bodens leicht tailliert ausfällt. Eng anliegende Schultern führen zu einem mittellangen Hals. Den Hals umringt eine schwarze Metallbanderole, verziert mit dem matt-kupferfarbenen Markennamen in mehrfacher Ausführung.
Als Verschluss fungiert ein schwarzer Drehmechanismus. Auf diesem erblickt man die ineinander verschlungenen Buchstaben „S“ und „W“ in ebenfalls matt-kupferfarbenem Ton.
Auf der Vorderseite befindet sich eine Reliefprägung im Glas, die das Wappen des das Slane Castle bewohnenden Marquess Conyngham zeigt. Im Mittelpunkt steht jedoch das mittelgroße Hauptlabel in Beige. Der schwarze und teils kupferfarben verzierte Aufdruck besteht aus dem Markennamen und der Darstellung dreier Fässer als Verweis auf das Triple Casked genannte Reifeverfahren. Ein dunkelroter Streifen im unteren Drittel des Etiketts liefert in erster Linie Angaben zur Lage der Slane Distillery.
An den Seiten der Flasche ist der Markenname in besonders großen Buchstaben als Reliefschrift angebracht.
Das Wappen des Marquess Conyngham taucht einmal mehr auf der Rückseite auf. Dort ist auch ein optisch an das Hauptlabel angelehntes Rücketikett vorhanden, das eine Beschreibung des Whiskeys bereit hält.

Galerie
Slane Irish Whiskey Vorderseite
Vorderseite
Slane Irish Whiskey Rückseite
Rückseite
Slane Irish Whiskey Verschluss
Verschluss
Slane Irish Whiskey Hals
Hals

Geruch / Geschmack

In die Nase startet der Slane Irish Whiskey fruchtig mit reifer Birne und Rosine sowie Dattel. Zügig stoßen süße Vanille, Malz und Toffee in Begleitung von Honig hinzu. Allmählich entwickelt sich zudem eine dezente Eichenwürze mit Tönen von Zimt und einem Hauch Milchkaffee.
Geschmacklich zeigt sich der Whiskey weich und vollmundig mit süßer Vanille, Malz und viel Toffee. Des Weiteren gelangt eine leichte, wärmende Eichenwürze mit Zimt und Kakao zur Entfaltung. Begleitend machen sich Trockenfrüchte wie Rosinen und Feigen im Mund bemerkbar. Zum Abgang hin übernimmt cremiger Milchkaffee.
Der Abgang erweist sich als mittellang, warm und weich. Zu Vanille und Toffee kommt noch einmal eine dezente Eichenwürze mit Zimt, Rosinen und schließlich Milchkaffee.

Mit wenigen Tropfen stillen Wassers bietet der Slane Irish Whiskey einen ähnlichen, aber weniger komplexen Geruch.
Besonders der Geschmack verliert an Tiefe.
Der Nachklang kommt nun einerseits dünner und andererseits ruppiger daher.


Anzeige
Rum & Co

Empfohlene Trinkweise

In Anbetracht des Gebotenen ist der Slane Irish Whiskey für den Purgenuss bei Zimmertemperatur prädestiniert. Auf eine Kühlung oder gar die Hinzugabe von Eiswürfeln sollte zugunsten der ungehinderten Entfaltung verzichtet werden. Wie sich zeigt, nimmt die Kombination mit wenigen Tropfen stillen Wassers mehr, als sie gibt.
Wenn es an das Mixen geht, kommen vor allem die Kombination aus Whiskey mit Ginger Ale oder Klassiker wie ein „Whiskey Sour“ und ein „Manhattan“ infrage. Von offizieller Seite empfohlen werden zudem ein „Slane and Soda“, ein „Slane, Ginger and Orange“ und ein „Espresso Martini“.

Fazit

4,0

Slane Irish Whiskey Wertung
Der Slane Irish Whiskey ist das Ergebnis der ersten Gehversuche des US-amerikanischen Unternehmens Brown-Forman in Sachen Irish Whiskey. Gleich zum Auftakt ist eine smoothe und aromatische Komposition gelungen. Punkten kann der Blended Irish Whiskey jedoch nicht nur durch seine alkoholische Milde und seine überdurchschnittliche Komplexität, sondern auch aufgrund der durch filigranen Entfaltung und des vollen sowie wärmenden Mundgefühls. Im Stile eines Allrounders kann der Genuss sowohl in Form eines Drinks als auch pur bei Zimmertemperatur nahegelegt werden. Das Design macht einen hochwertigen Eindruck und liefert eine ansprechende Optik. Mit einem Preis von circa 23 Euro für die 0,7-l-Flasche wechselt der Slane Irish Whiskey für einen mehr als fairen Preis den Besitzer.

Das Sample wurde uns von Brown-Forman Deutschland ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
Slane Irish Whiskey (1 x 0,7 l)
Preis: € 21,36 (€ 30,51 / l)
Versand: € 5,89
Preis: € 21,88 (€ 31,26 / l)
Versand: € 5,88
Preis: € 22,90 (€ 32,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 23,99 (€ 34,27 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,99 (€ 35,70 / l)
Versand: k.A.
Stand 29. Februar 2024 16:47 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.