G’Vine Floraison Gin im Test: Perfektion im Zeichen der Weinblüte

Den G’Vine Floraison Gin entwickelte Jean-Sébastien Robicquet, Master Distiller und Gründer des Unternehmens EuroWineGate, in Kooperation mit dem Önologen Bruno de Reilhac. Im Jahr 2006 erblickte der New Western Style Gin in der Maison Villevert im Zentrum der französischen Region Cognac das Licht der Welt. Die Basis bildet ein mehrfach aus der regionalen Ugni-Blanc-Traube destillierter Alkohol, der mit einer Auswahl von zehn Botanicals aromatisiert wird. Dazu zählen die Ingredienzen Wacholderbeere, Muskatnuss, Ingwerwurzel, grüner Kardamom, Süßholz, Limetten, Koriandersamen, Kubebenpfeffer, Brasilianischer Quassiabaum sowie die Weinblüte. Während die neun klassischen Botanicals in Gruppen im Traubenalkohol mazeriert und redestilliert werden, wird die sich einmal im Jahr in der nur wenige Tage andauernden Periode „Floraison“ bildende Weinblüte separat verarbeitet. Alle Destillate durchlaufen schließlich gemeinsam eine weitere Destillation. Zu guter Letzt gelangt der Gin mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent in Flaschen. Unklar ist, ob auf eine Süßung verzichtet wird. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der G’Vine-Übersichtsseite zu finden.

G'Vine Floraison Gin Glas und Flasche
G’Vine Floraison Gin

Optik / Flasche

Abgefüllt wird der klare G’Vine Floraison Gin in eine Weißglasflasche, die in Teilen grün eingefärbt ist. Die eher hohe als breite Flasche besitzt einen zylindrischen Körper mit leichter Taillierung auf halber Höhe und passabler Handhabe. Der kreisrunde und durchaus solide Boden sorgt für einen sicheren Stand. Flache Schultern führen zum mittellangen Hals, den fast vollständig der große Drehverschluss aus grünem Kunststoff umgibt. Bei der Zubereitung eines Drinks kann der Verschluss als Messgefäß beziehungsweise Jigger mit einem Fassungsvermögen von 4 cl herhalten.
Die Vorderseite der Flasche zieren wenige Reliefprägungen und Glasaufdrucke. Labels existieren hingegen nicht. Im Mittelpunkt steht das große Logo, das sich aus dem Markenschriftzug zusammensetzt. Darunter fällt der Blick auf die Bezeichnung der Qualität.
Auf der rechten Flaschenseite ist ein knapper Infotext zu sehen, während auf der linken Seite das Rücketikett mit den wesentlichen Unternehmensangaben Platz findet.

Galerie
G'Vine Floraison Gin Vorderseite
Vorderseite
G'Vine Floraison Gin Rückseite
Rückseite
G'Vine Floraison Gin Verschluss
Verschluss
G'Vine Floraison Gin Hals
Hals

Geruch / Geschmack

Kräftig und zugleich leicht präsentiert sich der Geruch des G’Vine Floraison Gin. Anfänglich süßlich-floral nach Trauben und Blüten kommen ausgeprägte Noten von Zitrus, Wacholder, Koriander, Kardamom und etwas Ingwer zur Geltung. Ferner erreich Nuancen von Lakritze und Zimt die Nase.
Den kräftigen Geschmack prägen filigrane und vielschichtige Aromen von Trauben, gepaart mit den stark ausgeprägten Klassikern Wacholder, Koriander und Zitrus. Punktuell für eine minimal scharfe Würze sorgen milder Pfeffer und Kardamom. Vor dem Abgang zeigen sich im Mund süßliche Blüten.
Ausgesprochen lang und weich klingt der Gin nach. Neben Wacholder, Zitrus und etwas Koriander bleiben lange die floralen Nuancen von Blüten und Trauben erhalten.


Anzeige
Rum & Co


Anzeige
Bolou

Empfohlene Trinkweise

Empfehlenswert ist zum einen der kaum gebräuchliche Purgenuss des G’Vine Floraison Gins bei Zimmertemperatur. Auf eine Kühlung sowie die Hinzugabe von Eiswürfeln sollte zugunsten der subtilen Nuancen verzichtet werden.
Zum anderen kann der Gin in verschiedenen Drinks glänzen, angeführt von dem mit Trauben garnierten „Gin Tonic“. Weitere geeignete Drinks sind der „Martini“ und der „Gin Fizz“. Zusätzlich liefert die Website von G’Vine Gin de France einige Rezepturen.

Drinkempfehlungen von G'Vine
Bild: g-vine.com
Drinkempfehlungen von G’Vine

Fazit

5,0

G'Vine Floraison Gin Wertung
Der G’Vine Floraison Gin stellt das Aushängeschild der Marke G’Vine Gin de France dar. Das zentrale Thema ist die Weintraube, die sehr ansprechend durch den feinen Traubenbrand und die florale Weinblüte widergespiegelt wird. Allerdings weiß der Gin auch durch seine klassische Aromatik mit beeindruckender Harmonie, viel Tiefe und reichlich Intensität zu begeistern. Auch der beachtlich lange Nachhall kann im höchsten Maße punkten. Entsprechend gefällt der Gin nicht nur in Drinks, sondern auch pur und bei Zimmertemperatur. Das Design ist hochwertig und außergewöhnlich, aber für den ein oder anderen eventuell gewöhnungsbedürftig. In Anbetracht des Gebotenen fällt der Preis absolut stimmig aus: ab 29 Euro wechselt die 0,7-l-Flasche des G’Vine Floraison Gins den Besitzer.

Das Sample wurde uns von Sierra Madre ohne Vorgaben hinsichtlich einer Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Preisvergleich
G’Vine Floraison Gin (1 x 0,7 l)
Preis: € 28,50 (€ 40,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 28,50 (€ 40,71 / l)
Versand: € 6,95
Preis: € 29,30 (€ 41,86 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 29,90 (€ 42,71 / l)
Versand: € 5,95
Preis: € 29,90 (€ 42,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 29,90 (€ 42,71 / l)
Versand: k.A.
Stand 17. April 2024 13:53 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.