Test: Dewar’s 12 Jahre

Betitelt als „The Ancestor“ – englisch für „Der Vorfahr“ – steht der Dewar’s 12 Jahre im Zeichen des Gründers John Dewar. Das von diesem im Jahr 1846 gegründete Unternehmen John Dewar & Sons stellt den Blended Whisky im schottischen Perthshire her. Bis zu 40 verschiedene Malt- und Grain-Whiskys aus unterschiedlichen Regionen und Brennereien finden ihren Weg in den Blend. Jeder davon reift mindestens zwölf Jahre lang in Fässern heran. Außerdem gelangt der Blend nach der Vermählung für eine sechsmonatige Ruhephase in frische Fässer aus amerikanischer Eiche. Erst danach erfolgt die Flaschenabfüllung mit einem Alkoholvolumen von 40 Prozent und Farbstoff. Mehr Informationen zur Marke und Destillerie der getesteten Spirituose sind auf der Dewar’s-Übersichtsseite zu finden.

Dewar's 12 Jahre Glas und Flasche
Dewar’s 12 Jahre

Optik / Flasche

Abgefüllt wird der Dewar’s 12 Jahre in eine traditionell gehaltene Flasche aus Braunglas. Der hohe, zylindrische Körper besitzt ein angenehmes Handling und eine leichte Taillierung knapp oberhalb des verbreiterten Bodens, der einen sicheren Stand gewährt. Eng anliegende Schultern führen zu dem mittellangen und leicht bauchigen Hals, den an seiner Öffnung eine schwarze Banderole mit goldfarbenem Aufdruck einschließlich der Signature von John Dewar umgibt.
Als Verschluss dient ein Naturkorken, der an einer griffigen Kunststoffkappe befestigt ist. Besagte Kappe ziert das Logo John Dewar & Sons, drei ineinander zu einer Art Triskele verschlungene Hufeisen, versehen mit den Namen des Gründers und dessen Nachfolgern. Das Logo ist auch als Reliefprägung auf der Höhe der Schultern zu finden.
Im Kontrast zum Braunglas sind die Etiketten in Weiß gehalten. Außerdem sind die Ränder traditionell gewellt. Das Hauptlabel kombiniert goldfarbene Rahmen oben und unten, einen schwarzen Markennamen und die rote Altersangabe. Das zusätzlich Etikett darunter führt als erklärter Hoflieferant das goldfarbene Wappen des britischen Königshauses auf. Ferner fällt der Blick auf den Unternehmensnamen, mehrere Medaillen, ein Fass sowie eine kurze Erläuterung zum Whisky.
Auf der Rückseite befinden sich die Reliefprägungen dreier Medaillen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts sowie ein kleines, rechteckiges Etikett, das in erster Linie einen kurzen Satz zum Whisky aufführt.

Der Dewar’s 12 Jahre kommt in einer hellbraunen Verpackung aus dünner Pappe und mit passabler Stabilität daher. Auf der Vorderseite finden sich die Etiketten wieder, außerdem das Portrait von Gründer John Dewar. An den Seiten sind die beiden Söhne mit kurzen Ausführungen zu ihrem Einfluss auf die Marke abgebildet. Die Rückseite bietet einen umfangreichen Text über die Markengeschichte.

Galerie
Dewar's 12 Jahre Vorderseite
Vorderseite
Dewar's 12 Jahre Vorderseite Etikett
Vorderseite Etikett
Dewar's 12 Jahre Rückseite
Rückseite
Dewar's 12 Jahre Rückseite Etikett
Rückseite Etikett
Dewar's 12 Jahre Verschluss
Verschluss
Dewar's 12 Jahre Hals
Hals
Dewar's 12 Jahre Verpackung und Flasche
Verpackung

Geruch / Geschmack

Den recht milden Geruch des Dewar’s 12 Jahre prägen die süßlichen und fruchtigen Noten von Vanille, Malz, Honig, Toffee, reifen Früchten sowie Zitrus. Begleitend entfalten sich geringe Nuancen von Rauch und etwas. Eichenholz.
Im Mund bringt der Whisky einige Kraft mit. Das Geschmacksprofil zeichnen Aromen von Vanille, weichem Karamell, Trockenfrüchten, leichtem Rauch, einer Spur Zitrus, Eichenholz und Nüssen aus. Kurzzeitig stößt eine angenehme Pfefferschärfe hinzu.
Der Abgang ist lang und mild, mit Anklängen von Vanille, Eichenholz, leichtem Rauch, Zitrus und cremigem Karamell.

In Kombination mit wenigen Tropfen stillen Wassers wird der Geruch auffällig buttrig. Es bleiben insbesondere die süßlichen Nuancen von Vanille, Toffee und Honig, während würzig, fruchtige und rauchige Komponenten entfallen.
Geschmacklich wird der Whisky sehr weich, ausgesprochen rund und harmonisch. Im Fokus steht eine spezielle Süße und Cremigkeit, begleitet von fruchtigen und würzigen Anklängen.
Der Nachklang fällt etwas kürzer und schwächer aus, bleibt aber noch mittellang bis lang erhalten.


Anzeige
Rum & Co


Anzeige
Bolou

Empfohlene Trinkweise

Zu empfehlen ist der Dewar’s 12 Jahre zum Purgenuss bei Zimmertemperatur oder mit wenigen Tropfen stillen Wassers. Eine Kühlung beziehungsweise die Hinzugabe von Eiswürfeln dämpft die Entfaltung der Aromen dagegen stark.
Darüber hinaus eignet sich der Whisky für allerlei Drinks. Bekannte Longdrinks und Cocktails sind beispielsweise der „Whisky Sour“, der „Old Fashioned“ oder der „Rob Roy“. Einige weitere, speziell auf das Geschmacksprofil des Dewar’s 12 Jahre abgestimmte Kreationen wie „The Rambler“, „The Penicillin“ oder „Tommy Highball“ wurden im Rahmen der Kampagne „Dewar’s Hotel“ im Frühsommer 2016 vorgestellt.

The Rambler
Bild: Bacardi Deutschland
„The Rambler“
The Penicillin
Bild: Bacardi Deutschland
„The Penicillin“
Tommy Highball
Bild: Bacardi Deutschland
„Tommy Highball“

Fazit

4,0

Dewar's 12 Jahre Wertung
Mit dem Dewar’s 12 Jahre kommt ein traditionsreicher Blended Whisky aus Schottland. Die Kombination von bis zu 40 verschiedenen Malt- und Grain-Whiskys im Alter von mindestens zwölf Jahren resultiert in einer recht komplexen Aromatik für Geruch und Geschmack. Das Spektrum reicht von süßlich über fruchtig und würzig bis hin zu dezent rauchig. Neben der Vielschichtigkeit können die Intensität sowie der lange Nachklang punkten. Eine Genuss ist der Purgenuss bei Zimmertemperatur als auch mit wenigen Tropfen stillen Wassers. Ferner eignet sich der Whisky bedenkenlos für eine Vielzahl von Drinks. Das Flaschendesign weiß mit einer recht traditionellen und sehr detailreichen Optik sowie praktischen Vorzügen zu gefallen. Der Preis für die 0,7-l-Flasche des Dewar’s 12 Jahre inklusive Geschenkverpackung fällt mit circa 26 Euro ziemlich günstig aus.

Preisvergleich
Dewar’s 12 Jahre (1 x 0,7 l)
Preis: € 22,90 (€ 32,71 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: k.A.
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: € 5,90
Preis: € 24,90 (€ 35,57 / l)
Versand: € 6,50
Preis: € 25,76 (€ 36,80 / l)
Versand: € 5,99
Preis: € 25,79 (€ 36,84 / l)
Versand: € 4,90
Stand 16. Juli 2024 07:41 Uhr. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Alle Angaben ohne Gewähr. Bezahlte Links.