Neue Sorte Birne: Klosterbrennerei Wöltingerode erweitert „Schnaps“-Range

Im Herbst 2020 läutete die Klosterbrennerei Wöltingerode im niedersächsischen Goslar mit der Sorte Marille ihre neue „Schnaps“-Range ein. Frisch hinzugekommen ist die neue Sorte Birne. Diese wie auch die anderen Spirituosen der Range basieren auf dem Feinbrand, den die Brennerei aus dem vor Ort angebauten Weizen und dem Quellwasser eines eigenen Brunnens über Kupfer destilliert. Nicht bekannt ist, in welcher Art und Weise die Birne hinzustößt, ob als Destillat oder als Auszug. Für Letzteres spricht die Verfärbung, die die finale Spirituose aufweist. Ob zusätzlich eine Süßung geschieht, ist unklar. Abgefüllt wird mit einem Alkoholgehalt von 34 Prozent und allem Anschein nach ohne Farbstoff.

Klosterbrennerei Wöltingerode Schnaps Birne
Bild: Klosterbrennerei Wöltingerode

Ab sofort ist der Klosterbrennerei Wöltingerode Schnaps Birne im gut sortierten Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 16 Euro für die 0,7-l-Flasche angegeben.

Quelle: Klosterbrennerei Wöltingerode

Preisvergleich

Klosterbrennerei Wöltingerode Schnaps Birne (1 x 0,7 l)
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.